Erfolgreiches Wochenende für alle Wintersportler in der Region

Das vergangene Wochenende ist vor allem für alle Wintersportler in der Großregion sehr erfolgreich gewesen. In den Wintersportgebieten in Rheinland-Pfalz liefen die verschiedenen Skilifte am Sonntag beinahe ununterbrochen. Viele tausend Menschen strömten auf den Erbeskopf, die Wolfsschlucht oder auch auf den Schwarzen Mann. Auch in den kommenden Tagen bleibt der Wintersport den Menschen in Rheinland-Pfalz erhalten.

Das letzte Wochenende in Rheinland-Pfalz und im Saarland stand vor allem im Zeichen des Wintersports. Durch den Wintereinbruch konnten die meisten Skigebiete in der Region ihren Betrieb der Skilifte aufnehmen. Begünstigt durch den Schneefall und den vereinzelten Einsatz von Schneekanonen fanden die Wintersportler beinahe überall bestens vorbereitete Pisten. Tausende Menschen kamen unter anderem auf den Erbeskopf, in die Wolfsschlucht oder auch zum Schwarzen Mann. Während die Autofahrer in Rheinland-Pfalz den Wintereinbruch jetzt schon verfluchen, können sich alle Wintersportler auf eine Fortsetzung freuen. Laut Wetterberichten sollen auch die kommenden Tage winterlich werden.

4000 Menschen kommen zum Erbeskopf

Der Betreiber der Skilifte auf dem Erbeskopf teilte unterdessen mit, dass ungefähr 4000 Wintersportler den Weg zum höchten Berg in Rheinland-Pfalz gefunden haben. Am Sonntag waren zwei Lifte in Betrieb. «Wir würden auch unseren dritten Lift öffnen, aber einige Leute haben wohl Angst vor dem Schnee auf der Straße und kommen daher nicht», sagte Betriebsleiter Klaus Hepp. Auf dem Erbeskopf wurden die Pisten teilweise durch den Einsatz von Schneekanonen ausgebessert. Auf diese Weise konnten sich alle Wintersportler auf dem höchsten Berg im Hunsrück austoben. Die Betreiber des Erbeskopfes hoffen, dass sie nach dem schlechten letzten Jahr, in diesem Winter wieder mehr Unterstützung durch das Wetter erhalten, damit wieder mehr Menschen in das Skigebiet kommen.

Hier findet ihr die Skigebiete in Rheinland-Pfalz!

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.