1600 Besucher feiern in der Arena Trier mit der KG Wieweler

Das Jahrhundertdatum des 11.11.11 wurde in der Arena Trier gebührend mit der KG Wieweler gefeiert. Der Verein zelebrierte mit 1600 Gästen in der Arena Trier seinen 100. Geburtstag. Der Umstand, dass 1600 Menschen den Weg in die Arena Trier fanden, machte das Fest zur größten Hallenkarnevalsveranstaltung, die die alte Römerstadt je erlebt hat.
Für die KG Wieweler war es von Anfang an nicht in Frage gekommen, den Termin von dem historischen Datum des 11. November 2011 einen Tag nach hinten zu verschieben. Der Sitzungspräsident Jürgen Jakobs stellte vor versammeltem Publikum klar, dass die KG Wieweler die einzige Gruppierung war, die gegen eine Verschiebung der Feier vom 11. auf den 12. November gestimmt hatte.
Die Stimmung in der Arena Trier war zu jedem Zeitpunkt des Abends ausgelassen und die Menschen feierten in großem Einklang den Beginn ihrer fünften Jahreszeit. Das Programm der KG Wieweler wurde durch humorvolle Büttenreden und  tollen Tanzeinlagen bestimmt. Insgesamt hatte das Publikum beinahe durchgängig Grund zu lachen. Jeder Scherz schien zu passen und die Arena Trier entwickelte sich zu einem wahren Hexenkessel.
Die Stadtgarde Augusta Treverorum zeigte sich bei ihrem Gastauftritt von ihrer besten Seite und begeisterte das Publikum mit einer tollen Tanzeinlage. Die Stadtgarde war mit 40 Tänzern, vielen Musikern, einigen Grenadieren und wenigen Offizieren angetreten.
Auch die Goldenen Koben des KC Euren hatten einen sehr unterhaltsamen Gastauftritt. Sie zeigten einen schnellen und sehr exakten Tanz.
Der Abend endete mit dem Auftritt der Zalawener Duckentcher, die ihre Trierer Versionen der bekanntesten Karnevalslieder zum Besten gaben. Insgesamt dauerte der Abend in der Arena Trier weit über fünf Stunden an.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.