Uni Trier: Ringvorlesung zum Thema Europa

An Mittwoch, den 24. Oktober 2012, beginnt an der Uni Trier eine Ringvorlesung zum Thema Europa. Staatsministerin Margit Conrad, Beauftragte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, eröffnet am Mittwoch, 24. Oktober, die Vorlesungsreihe „Was Europa zusammenhält“. In dem ersten Vortrag wird es um das Thema „Legitimationsgrundlagen und Zukunftsperspektiven der EU“ gehen.

Die Uni Trier wird in den kommenden Wochen den Fokus auf die Europäische Union legen. Anlässlich der dezeitigen Entwicklungen in Europa wird es eine Ringvorlesung an der Hochschule in Trier geben, die an diesem Mittwoch, den 24. Oktober 2012, starten wird. In dieser Ringvorlesung wird es unter anderem um die zukünftigen Perspektiven der Europäischen Union gehen. Staatsministerin Margit Conrad, Beauftragte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, eröffnet am Mittwoch, 24. Oktober, die Vorlesungsreihe „Was Europa zusammenhält“. Sie wird einen Vortrag zum Thema „Legitimationsgrundlagen und Zukunftsperspektiven der EU“ halten.

Im Kern der Ringvorlesung steht die kritische Beleuchtung der Europäischen Union. Vor allem verbindende Elemente in der Europäischen Union sollen herausgearbeitet werden. Europa ist von Anfang an mehr gewesen als nur Verschuldung und Haushaltspolitik. Die Ringvorlesung an der Uni Trier versucht genau dies wieder in den Mittelpunkt der Überlegungen zur Europäischen Union zu stellen. Die Referenten nehmen sowohl die gesellschaftlichen Werte- und politischen Legitimationsgrundlagen europäischer Integration in den Blick als auch die Bindekraft rechtlicher Gemeinschaftsnormen.

 

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.