Uni Trier im Porträt-Teil 3- Nachtleben in Trier

In den ersten beiden Teilen dieser Textreihe zur Uni Trier, haben wir uns mit dem Arbeiten und dem Freizeitvergnügen in Trier beschäftigt. Nun soll ein kurzer Blick auf das Nachtleben geworfen werden, wenn man sich zu einem Studium an der Uni Trier entscheidet.
Die Stadt an der Mosel, nebenbei die älteste Stadt in Deutschland, kann man einigen Diskotheken und vielen schönen Kneipen gefallen. Außerdem gibt es mehrere Kinos, in denen man die neuesten Filme alleine oder gemeinsam erleben kann.

Die Diskotheken in Trier

Studenten der Uni Trier können auf verschiedene Diskotheken zurückgreifen. In allen kann man zweifelsohne Spaß haben. Dennoch sind die Diskotheken in Trier leider nur Mittelmaß. Allzu häufig lassen sie Kreativität und Spannung vermissen. Im Grunde macht man die Erfahrung, dass ein Besuch in einer Disko Trier vollkommen ausreichend ist. Die Musik ändert sich kaum, die Räume sind selten richtig gut in Szene gesetzt und die Menschen, die man trifft, meistens immer wieder dieselben. Eher sollte man den Feiern der Uni Trier beiwohnen oder eigene Hauspartys machen.

Die Kneipen in Trier

Im Gegensatz zu den eher langweiligen Diskotheken, sind die Kneipen in Trier deutlich interessanter. Es gibt für die Studenten der Uni Trier eine große Auswahl an kleinen und großen Pubs, in denen man eine tolle Zeit erleben kann. Egal ob Cocktailbar oder Rustikalbau, jeder findet eine Kneipe, die ihm zusagen sollte.
In der Regel spielt sich in den größten Kneipen in Trier das Nachtleben ab. Dort kann man neue Freunde kennenlernen oder Bekanntschaften anderer Art schließen.

Im Großen und Ganzen ist das Nachtleben in Trier in Ordnung. Natürlich haben Großstädte wie Köln oder Hamburg mehr zu bieten als die Moselstadt. Aber mal ehrlich: Man besucht die Uni Trier, um zu studieren und nicht um zu feiern!

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.