Der Tourismus an der Mosel boomt

Nach den neuen Zahlen des Statistischen Landesamtes lässt sich sagen, dass die Mosel und ihre angrenzenden Gebiete in Sachen Tourismus boomen. So stieg sowohl die Zahl der Gäste, als auch die der Übernachtungen. Damit gehört die Mosel weiterhin zu den beliebtesten Ausflugszielen in Rheinland-Pfalz.

Die Zahlen des Statistischen Landesamtes lassen vermuten, dass die Menschen gerne an die Mosel kommen, denn der Tourismus boomt weiterhin an dem bekannten Fluss. Vergleicht man die Zahlen von den Monaten Januar bis Oktober 2011 mit denen aus dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres, stellt man fest, dass sowohl die Zahl der Gäste, als auch die der Übernachtungen deutlich angestiegen ist. In der Moselregion wurden demnach von Januar bis Oktober 2011 ungefähr 5,6 Millionen Übernachtungen registriert. Damit ist der Wert im Vergleich zum Vorjahr um über ein Prozent deutlich angestiegen. Bei den Gästen ist der Zuwachs mit knappen zwei Prozent noch ein wenig steiler und ausgeprägter. Dem Statistischen Landesamt zu Folge, waren  1,8 Urlauber in besagtem Zeitraum 2011 an der Mosel unterwegs.
Mit dieser Entwicklung im Bereich des Tourismus festigt die Mosel ihren Spitzenplatz unter den Haupturlaubsorten in Rheinland-Pfalz. Vor allem kulturelle Städte wie Trier und atemberaubende Landschaften locken immer wieder die Menschen an die Mosel. Ein besonderes Highlight ist sicherlich Jahr für Jahr der Wein, der an dem Fluss seit beinahe 2000 Jahren angebaut wird.
Dabei schaut die Tourismusbranche schon wieder zuversichtlich in das laufende Jahr 2012. Die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 wird, so hoffen zumindest die Veranstalter, hunderttausende Menschen nach Trier locken. Damit steht neuen Rekorden in Sachen Tourismus nichts im Wege.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.