WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?, eine Fahrt durch die Trierer Nacht

WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?, eine Fahrt durch die Trierer Nacht

WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?, eine Fahrt durch die Trierer Nacht

Das Theater Trier trumpft in den kommenden Wochen mit einem ganz besonderen – ja sogar privaten Theaterstück auf. Eine grandiose Idee, deren Plätze jedoch der Inszenierung geschuldet eher rar sein dürften:

1 Auto, 2 Schauspieler, 3 Zuschauer: WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?, eine Fahrt durch die Trierer Nacht – die Stadt als Bühne eines theatralen Roadmovies. Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Karten versteigert – doch jedes Angebot nimmt Teil an einer Verlosung für spätere Vorstellungen, sodass kein Angebot umsonst bleibt.

Premiere am 20. Februar, 18 Uhr

Weitere Vorstellungen: 25. Feb 2016, 27. Feb 2016, 04. Mär 2016, 05. Mär 2016, 06. Mär 2016, 11. Mär 2016, 12. Mär 2016, 13. Mär 2016, 17. Mär 2016, 29. Mär 2016, 31. Mär 2016, 05. Apr 2016, 13. Apr 2016, 14. Apr 2016, 15. Apr 2016, 16. Apr 2016, 19. Apr 2016, 20. Apr 2016, 22. Apr 2016, 27. Apr 2016, 29. Apr 2016

Zum Inhalt

Ein Auto fährt durch Trier. Darin sitzen zwei Menschen. Sie treffen einander anscheinend zufällig. Ein Gespräch entsteht; die Situation wird immer verworrener. Ist es ein Flirt? Oder kennen sie sich vielleicht doch schon länger? Das Stück für zwei Schauspieler spielt nicht nur in einem Auto. Dieses Auto fährt tatsächlich eine Stunde lang durch Trier – und die Zuschauer sitzen auf der Rückbank. Die Stadt als Bühne: die echten nächtlichen Straßen der Stadt, und stets die Frage, was ist da draußen Zufall, was ist inszeniert.

Aufgrund der eingeschränkten Sitzplatzkapazität können die “Fahrkarten” nur ersteigert werden. Zwei Wochen vor der Aufführung können Sie über das Ticketsymbol Ihr Angebot abgeben. Das Höchstgebot gewinnt. Alle weiteren Angebote nehmen automatisch an einer Verlosung teil, um Karten für eine spätere Aufführung zu gewinnen. Sollten mehrere Gebote gleicher Höhe vorliegen, entscheidet das Datum des Gebots.

Kommentar unserer Redaktion

Das Theater Trier beweist mal wieder seine besondere Kreativität und Innovation: Welche Stadt, wenn nicht Trier beitet eine Kulisse, die für eine Solche Idee geeignet ist. Spannend im Vorfeld dürfte wohl sein, welche Straßen und Orte in dem einstündigen Road-movie vorkommen: Wird es das Villenvirtel auf dem Petrisberg oder doch eher die Luxemburger Starße? Wird es die Aussicht an der Mariensäule oder die Auffahrt zur Müllentsorgunganlage in Mertesdorf? Trier bietet viel, das Stück hat Potential. Einziger Wermutstropfen: Die begrenzte Anzahl der Sitzplätze und die geringe Anzahl der Vorstellungen stellt einen Verdrägungswettbewerb dar: Wer mehr zahlt, kommt in den Genuss – sollte doch Theater für jeden zugänglich sein…

 

 WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?, eine Fahrt durch die Trierer Nacht WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?, eine Fahrt durch die Trierer Nacht

WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?, eine Fahrt durch die Trierer Nacht

Angebote können abgegeben werden auf:

http://teatrier.de/ticket-auktion/

 

WOVOR HAST DU EIGENTLICH ANGST?

Mit: Ronja Oppelt und Julian Michael Boine

Inszenierung: Damiàn Dlaboha
Ausstattung: Savino Caruso

Website Theater: http://teatrier.de/spielplan/autostueck/

Bildquellen: Theater Trier, Ronja Oppelt und Julian Boine (Fotos: Vincenzo Laera)

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.