TBB Trier gewinnt deutlich gegen Bayreuth

Für die TBB Trier geht ein sehr erfolgreiches Wochenende vorbei. Nachdem die Trierer gegen Bayreuth mit 72:65 gewonnen hatten, verkündete Henrik Rödl in der Arena Trier, dass er seinen laufenden Vertrag um drei weitere Jahre verlängert hat. Die 4500 Fans in der Arena Trier tobten vor Freude. Barry Stewart und Mathis Mönninghoff machten beide jeweils 15 Punkte und waren damit die besten Scorer der Partie!

Die TBB Trier musste am Sonntagabend in der Arena Trier gegen den BBC Bayreuth antreten. Das Team aus Bayreuth ist neben der TBB Trier die zweite große Überraschung in der Saison 2012/2013. Aus diesem Grund hatte der Coach der Trierer, Henrik Rödl, vor der Partie vor dem Gegner gewarnt. Die Warnung schien gerade am Anfang der Partie nicht richtig bei den Trierern angekommen zu sein, denn Bayreuth erspielte sich schnell einen 5:2 Vorsprung. Danach wachten die Trierer allerdings einer nach dem anderen auf. Den Anfang machte Nate Linhart mit einem wichtigen Dreier. Darauf folgten einige wilde Aktionen von Barry Stewart, der diese jedoch beinahe alle erfolgreich abschließen konnte. Bayreuth zeigte sich in der Mitte des ersten Viertels zwar engagiert, konnte aber gegen die starke Trierer Verteidung nichts machen. Aus diesem Grund waren die Trierer Fans über den vier Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel nicht  verwundert.

Nach dem ersten Viertel wurde vor allem die Trierer Mannschaft deutlich stärker. Bucknor und der starke Mönninghoff punkteten schnell von „Außen“. Auch wenn Bayreuth weiter engagiert aufspielte, setzte sich die TBB Trier nun langsam aber sicher bis zur Halbzeitpause ab. So ging es mit einem 17 Punkte Vorsprung in die Kabine.

Schwacher Start der TBB Trier ins dritte Viertel

Die TBB Trier erlebte einen ganz schwachen Start in das dritte Viertel. Den Trierern gelangen in den ersten vier Minuten keine Punkte. Erst Barry Stewart konnte die Hausherren erlösen. Allerdings stand einmal mehr die starke Verteidigung der Trierer. Aus diesem Grund kam Bayreuth nicht gefährlich nah heran. Mathis Mönninghoff, der seine bisher beste Partie im grün-weißen Trikot zeigte, sorgt mit fünf Punkten in Folge zum 49:23 für die erste Führung über 20 Punkte. Die Partie schien entschieden. Die TBB Trier ging mit einem 57:35 in das letzte Viertel der Partie.

Doch Bayreuth wollte es nochmals spannend machen, ein weiterer Dreier von Mönninghoff und ein Dreipunktspiel von Chikoko waren beim Stand von 65:42 für eine ganze Zeit die letzten Trierer Punkte: die Gäste starteten einen 0:9-Lauf, u.a. mit vier von vier Freiwürfen nach einem Doppel-Foulpfiff gegen Barry Stewart – beim 65:51 musste Henrik Rödl reagieren und nahm die Auszeit. Doch die TBB Trier fand noch einmal eine Antwort und spielte die Partie letztlich ohne weitere Probleme zu Ende. Am Ende gewinnt die TBB Trier ein unterhaltsames Spiel mit 72:65 gegen Bayreuth.

Henrik Rödl verlängert seinen Vertrag in Trier

Nach dem Spiel gab es für die rund 4500 Trierer Fans einen weiteren Grund zum Feiern, denn der Trierer Trainer Henrik Rödl gab bekannt, dass er seinen Vertrag um weitere drei Jahre verlängert hat. Die Trierer Fans zeigten sich hocherfreut.

Hier erhalten Sie weitere Infos zur Vertragsverlängerung von Henrik Rödl.
Hier gibt es die Stimmen nach dem Spiel der beiden Trainer.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.