Henrik Rödl verlängert bei der TBB Trier

Der deutsche Trainer der TBB Trier Henrik Rödl hat an diesem Wochenende bekannt gegeben, dass er seinen Vertrag bei den Trierern ein weiteres Mal um drei Jahre verlängert hat. Henrik Rödl hat in Trier 2010 einen Neustart gewagt und gilt derzeit als einer der besten Trainer der Liga. Vor allem deutsche Spieler blühen unter ihm auf.

Bei der TBB Trier gibt es in dieser Saison gleich zwei Stars: die Mannschaft und den Trainer Henrik Rödl. Der deutsche Trainer ist 2010 mit einer neuen Philosophie zu den Trierern gekommen. Er wollte in Trier ein Team aufbauen, dass vor allem mit jungen deutschen Spielern arbeitet, um diese langsam, aber sicher an das Niveau der Liga heranzuführen. Dies ist dem Deutschen in den letzten beiden Jahren bestens gelungen. Neben Philip Zwiener, hat sich auch Maik Zirbes, der nun in Bamberg spielt, unter Henrik Rödl noch einmal bestens entwickelt. Auch in der diesjährigen Saison 2012/2013 ist die TBB Trier das Überraschungsteam der Liga. Derzeit liegt man auf einem starken fünften Platz und lässt sogar Größen wie den FC Bayern München weit hinter sich. Umso wichtiger ist es, dass die Erfolgsgeschichte zwischen der TBB Trier und Henrik Rödl auch in Zukunft weiter gehen wird, denn der deutsche Trainer hat seinen Vertrag an diesem Wochenende bis zur Saison 2015/2016 verlängert. Bei der Bekanntgabe in der Arena Trier sprangen beinahe alle Fans auf und jubelten über diese Nachricht.

Henrik Rödl spricht von Neuanfang

Henrik Rödl möchte nach eigenem Bekunden weiter den „Trierer Weg“ gehen. Er sagte im Interview zu seiner Vertragsverlängerung: „Wir haben 2010 in Trier einen Neuanfang gestartet und angefangen, mit jungen, hungrigen Spielern erfolgreichen Basketball zu spielen. Dieses Konzept hat sich in den letzten beiden Jahren prächtig entwickelt. Das Umfeld in Trier stimmt, die Organisation der TBB Trier leistet hervorragende Arbeit, die Fans unterstützen uns in dem, was wir tun. Hier länger dabei zu bleiben, war für mich folgerichtig, nicht zuletzt weil auch meine Familie sich in Trier sehr wohl fühlt. Ich bin überzeugt von diesem ‘Trierer Weg’ und ich freue mich, dass wir ihn die nächsten Jahre weiter gemeinsam gehen werden.“

Henrik Rödl und die deutschen Spieler

Henrik Rödl zählt derzeit zu den besten Trainern der Liga. Vor allem im Umgang mit deutschen Spielern ist er unvergleichbar. Die TBB Trier stellt derzeit drei Spieler in der deutschen Nationalmannschaft. Dazu kommen mit Philip Zwiener und Maik Zirbes zwei weitere, die den Sprung erst geschafft haben, nachdem sie in Trier unter Henrik Rödl gespielt haben. Hinzu kommt, dass die beiden letztgenannten in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils zu dem „Most Improved Player“ ausgezeichnet wurden. All dies sind offenkundige Indizien für die gute Zusammenarbeit zwischen der TBB Trier und dem deutschen Trainer Henrik Rödl. Folglich haben die Fans in Trier mal wieder seit langem zwei große Stars der Liga.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.