TBB Trier: Aufbauspieler Bastian Doreth kommt aus München

Der Guard Bastian Doreth wird vom FC Bayern München an die Mosel zur TBB Trier zur kommenden Saison wechseln. Doreth hat bereits mit dem Trierer Coach Henrik Rödl zusammengearbeitet. Der Guard gehört zu den größten Talenten im deutschen Basketball und soll in Trier Einsatzzeit erhalten, um sich weiter zu entwickeln.

Der erste Neuzugang der TBB Trier für die kommende Saison 2012/2013 steht fest: Vom Ligakonkurrenten FC Bayern München kommt der deutsche Guard Bastian Doreth zur TBB Trier und wird die Moselaner auf den kleinen Positionen verstärken. Der 1,82 Meter große Doreth wurde am 8. Juni 1989 geboren und gehört zu den hoffnungsvollsten Talenten im deutschen Basketball. „Ich kenne Bastian sehr gut, weil ich ihn als Nationaltrainer bei der U20-EM im Jahr 2009 betreut habe. Er ist unheimlich ehrgeizig und ein feiner Kerl. Bastian wird die gesamte Mannschaft begeistern und es ist eine gute Nachricht, einen solchen Spieler gewinnen zu können, weil er sehr gut in unser System passt und schon in den Playoffs sein Potenzial bewiesen hat“, so Rödl über seinen neuen und alten Schützling, der als Aufbau- und Flügelspieler eingesetzt werden kann.

Doreth hat vielseitige Stärken

Der deutsche Bastian Doreth hat vielseitige Stärken aufzuweisen. Neben seinem guten Wurf von der Dreierlinie, weiß der Guard vor allem durch seine aggressive Verteidigung zu überzeugen. Hinzu kommt sein gutes Auge für seine Mitspieler. Gerade diese Fähigkeit wird ihm helfen, seine neuen Mitspieler bei der TBB Trier in Szene zu setzen. Auch Dirk Bauermann hat die Stärken des Deutschen erkannt, als er ihn vor einem Jahr zum FC Bayern München holte. Dort überzeugte Doreth in Abwesenheit der verletzten Guards Steffen Hamann und Demond Greene zu Beginn der Saison 2010/2011 derart, dass er nach Saisonende die Auszeichnung zum „ProA-Youngster des Jahres“ erhielt.

Bastian Doreth selbst gab nach seiner Verpflichtung bekannt, dass er sich auf die neue Herausforderung in Trier freue. Vor allem die Aussicht mit dem deutschen Trainer Henrik Rödl zusammenzuarbeiten, erfreut den jungen deutschen Aufbauspieler.

TBB Vorstand Sascha Beitzel: „Aufgrund unseres bundesweit anerkannten Programms mit Fokus auf der Förderung talentierter Spieler arbeiten der FC Bayern München und die TBB Trier bei der Ausbildung von Bastian Doreth zusammen: Junge Basketballer bekommen bei uns Spielzeit und Vertrauen, um sich auszuprobieren und zu entwickeln. Genau deshalb ist Bastian hier.“

Nächster Neuzugang wird morgen vorgestellt

Die Fans der TBB Trier können sich schon am morgigen Dienstag über den nächsten Neuzugang bei den Moselanern freuen. Ab 19 Uhr wird im Internet die nächste Personalie bei der TBB Trier für die kommende Saison geklärt.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.