TBB Trier mit deutlichem Sieg gegen den Mitteldeutschen BC

Die TBB Trier feierte am Samstagabend in der Arena Trier einen deutlichen Sieg gegen den Mitteldeutschen BC. Vor 5000 Fans in der Arena Trier siegte die Mannschaft von Trainer Henrik Rödl mit 78:59 gegen die Gäste aus Weißenfels, die in der zweiten Halbzeit kein Land mehr gegen die Trierer sahen. Barry Stewart und Nate Linhart waren die besten Punktesammler auf Seiten der Trierer. Die beiden Trainer sagten nach dem Spiel Folgendes zu den Leistungen ihrer Mannschaften.

Henrik Rödl, Headcoach der TBB Trier: „Der MBC ist eine Mannschaft, die unserer sehr ähnelt, beide definieren sich über Energie und Defense und versuchen mit dem Material, was wr haben, diszipliniert zu spielen. Wir haben allergrößten Respekt vor der Saison, die der MBC bisher gespielt hat. Nach unseren verlorenen Spielen waren wir schon unsicher, wie die Mannschaft darauf reagieren würde. Einige Ballverluste haben gezeigt, dass wir nicht das übliche Selbstvertrauen hatten. Aber die Mannschaft hat sich da hervorragend herausgekämpft, über das ganze Spiel. Wir sind sehr froh, dass wir gegen einen so schweren Gegner gewinnen konnten.“

Silvano Poropat, Headcoach des Mitteldeutschen Basketballclubs: „In der ersten Halbzeit waren wir gut, konnten wir dem Trierer Druck noch standhalten; wir haben immer besser die Kontrolle erlangt, aber leider einige Freiwürfe und offene Würfe nicht getroffen. Dann kam die zweite Halbzeit, in die wir voller Optimismus gegangen sind und dann aus unerklärlichen Gründen zusammengebrochen sind. Trier hat usn da wirklich dominiert, man kann es nicht anders sagen, in den letzten zwanzig Minuten waren wir miserabel gegen eine großartige Trierer Mannschaft. Die letzten paar Minuten waren nur noch Kosmetik. Ich gratuliere dem Trierer Team und seinem Trainer Henrik Rödl zu einem souveränen und verdienten Sieg. Wir müssen uns jetzt fragen, wie es passieren konnte, dass wir so auseinander gefallen sind. Und hoffentlich passiert das so nie wieder.”

Für Trier spielten: Nate Linhart (13 Punkte/8Rebounds), Joshiko Saibou (6 /2), Bastian Doreth (1/5 Assists/2 Steals), Jarrett Howell (0/3 Reb/2 Ast), Andreas Seiferth (6/6 Reb), Luka Buntic (0), Mathis Mönninghoff (10/5 Reb), Brian Harper (12/5 Reb), Barry Stewart (14/3 Reb), Vitalis Chikoko (11 / 3 Reb), Jone Lopes (0), Jermaine Bucknor (5/2 Reb/ 3 Ast).

Rebounds: 42:30.

Zuschauer: 4974.

Hier gehts zum Spielbericht!

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.