TBB Trier verliert gegen Artland Dragons

Die TBB Trier hat am Samstag in eigener Halle gegen die Artland Dragons verloren. Das Spiel endete denkbar knapp mit 77:79 für die Gäste aus Quakenbrück. Die TBB Trier rutschte nach der zweiten Niederlage in Folge auf den siebten Tabellenplatz in der Bundesliga ab. Hier könnt ihr nachlesen, was die beiden Trainer nach dem Spiel zu den Leistungen ihrer Mannschaft gesagt haben.

Henrik Rödl, Headcoach der TBB Trier: „Die Artland Dragons sind heute in einer Weise aufgetreten, vor der man Respekt haben muss. Wir haben es nicht geschafft, diese Mannschaft so unter Druck zu setzen, dass sie mehr Fehler macht. Sie hatten am Ende nur acht Ballverluste, das zeigt, wie gut sie auf uns vorbereitet waren. Insgesamt war es ein knappes Spiel, es ist keine Schande, gegen so ein gutes Team knapp zu verlieren. Wir brauchen eine gute Leistung von allen Spielern, um so ein Spiel zu gewinnen, das ist uns heute nicht komplett gelungen, auch wenn zum Beispiel Joshiko Saibou ein sehr gutes Spiel gemacht hat. Das ist heute Abend ein großer Lichtblick “

Stefan Koch, Headcoach der Artland Dragons: „Für uns war dieser Sieg extrem wichtig, wir haben zuletzt in der Liga und international sechs mal in Serie verloren. Wir sind hierher gekommen zu einer Mannschaft, vor der wir viel Respekt hatten, die in dieser Saison sehr gut und leidenschaftlich gespielt hat. Man muss dem Trierer Basketball gratulieren, dass man es geschafft hat, mit Henrik Rödl um drei Jahre zu verlängern. Ich bin sehr glücklich über den Sieg, wir haben Fortschritte gemacht, was die Zusammenarbeit auf dem Feld angeht. Wir sind nicht mehr so darauf angewiesen, 1-gegen-1-Situationen zu erzwingen.“

Für Trier spielten: Nate Linhart (6/5Reb), Joshiko Saibou (13), Bastian Doreth (2), Jarrett Howell (13/3Ast), Andreas Seiferth (9/8Reb), Luka Buntic (0), Mathis Mönninghoff (2), Brian Harper (18/8), Barry Stewart (5), Vitalis Chikoko (6/3Reb), Jone Lopes (0), Jermaine Bucknor (3/5Reb).

Rebounds: 40:27.

Zuschauer: 4621.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.