Tanz-Demo in Trier gegen das Tanzverbot an Ostern

Ungefähr 30 junge Menschen haben am Samstag gegen das Tanzverbot an Ostern getanzt. Sie tanzten zunächst vor dem Trierer Dom. Im Anschluss zogen sie auf den Hauptmarkt weiter, um noch mehr Personen auf ihre Demonstration aufmerksam zu machen. Die Demonstranten waren mit Kopfhörern ausgestattet.

Das Tanzverbot an Ostern, das vor einigen Jahren durch die Regierung der Bundesrepublik Deutschland erlassen worden ist, sorgt auch weiterhin für Diskussionen. Am Samstagmittag versammelten sich ungefähr 30 junge Menschen vor dem Trierer Dom. Sie hatten sich im Internet zu einer Tanz-Demo gegen das Tanzverbot verabredet. Die Demonstranten hatten alle Kopfhörer auf und bewegten sich zur Musik, die sie über diese aufnahmen. Dass die Menschen für Außenstehende scheinbar ohne Musik tanzten, machte die Szene ziemlich skurril. Im Anschluss an ihre Performance vor dem Trierer Dom, zogen die Tänzer auf den Hauptmarkt in Trier weiter. Dort wollten sie mehr Menschen für ihre Sache begeistern und überzeugen. Eine Luxemburgerin brachte vor, dass das Tanzverbot eine nicht zulässige Ungleichbehandlung von Gläubigen und Nichtgläubigen darstelle. Dies könne nicht so einfach hingenommen werden. In Luxembourg sind die gesetzlichen Regelungen zu Ostern deutlich lockerer als in Deutschland.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.