Der Karneval wurde dieses Jahr in Waldrach eröffnet

Waldracher Karnevalsverein eröffnet fünfte Jahreszeit

Der Waldracher Karnevalsverein hat schon einmal einen Vorgeschmack auf die kommende fünfte Jahreszeit geliefert. In der bunt geschmückten Aula der Ruwertalschule wurde eine stimmungsgeladene Zeremonie gefeiert, in dessen Verlauf das alte Prinzenpaar verabschiedet und ihre Nachfolger gekürt wurden. Die Aula war mit 300 Menschen gefüllt, die es sich nicht nehmen lassen konnten, mit dem Waldracher Karnevalsverein ausgelassen zu feiern.

Der Abend begann mit der Verabschiedung des alten Vorstandes und der Entlassung des Prinzenpaars. Bei beiden bedankte man sich für den besonderen Eifer und den vollwertigen Einsatz. Natürlich trüben Abschiede immer in ihrer eigentümlichen Art und Weise die Stimmung. So kam es den Gardemädchen zu, das Publikum wieder in Feierlaune zu versetzen. Zu diesem Zweck hatten die herrlich anzuschauenden „Mädchen“ einen Gruppentanz einstudiert, der bei den Besuchern der Veranstaltung sehr gut ankam.
Im Anschluss stand die Krönung des neuen Prinzenpaares auf der Tagesordnung. Alle warteten gespannt auf den Moment, in dem der Waldracher Karnevalsverein endgültig bekannt geben würde, wer denn die zukünftigen Regenten sind.
Nach kurzer Zeit wurde offenbart, dass die neue Regentschaft aus Prinz David I. und Prinzessin Sandra II. besteht. Zusammen mit ihrem Gefolge (Anja Meyer, Sonja Lauterbach, Sebastian Schmitz, Björn Holz und Frank Meyer) betraten die beiden die Bühne. Die Menge jubelte ihnen zu.

Aber nicht nur die Krönung des neuen Prinzenpaares, sondern auch die Verleihung des Riesling-Ordens gehörte zu den wichtigsten Programmpunkten. Dieser Orden ehrt seit 35 Jahren Menschen, die sich ehrenamtlich in besonderer Art und Weise engagieren. Dieses Jahr verlieh der Waldracher Karnevalsverein den Orden an die Preisträger Agnes Backes und Margret Schmitt, die beide seit Jahren der katholischen Pfarrbücherei ehrenamtlich dienen. Die beiden kommen auf 10.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit.
Dennoch waren sie nicht die einzigen, die eine Ehrung erhielten. Ebenso wurde Christel Surmann, die 25 Jahre lang dem Waldracher Karnevalsverein als Helferin und Möhnenmutter diente, ausgezeichnet. Sie erhielt den silbernen Verdienstorden des Bund Deutscher Karneval.

Umrahmt wurde der Abend durch gelungene künstlerische Auftritte. Für die Zuschauer gab es viel zu lachen und was noch wichtiger war, fast alle hatten die nötige Textsicherheit, um die bekannten Karnevalslieder mitsingen zu können.