Konzer Schwimmbad: Land stellt 2,5 Millionen Euro bereit

Konzer Schwimmbad: Land stellt 2,5 Millionen Euro bereit

Gute Nachrichten für Konz: Das Land Rheinland-Pfalz wird das Konzer Schwimmbad in Zukunft mit 2,5 Millionen Euro fördern. Damit erhöht das Land seine Förderung von 2,3 Millionen auf 2,5 Millionen Euro. Am heutigen Donnerstag werden die Konzer Politiker über das Projekt abstimmen.

In dieser Woche haben gute Nachrichten die Stadt Konz erreicht: Das Land Rheinland-Pfalz ist bereit, den neuen Schwimmbadbau mit 2,5 Millionen Euro zu fördern. Bis jetzt hieß es immer wieder aus Mainz, dass man nur 2,3 Millionen Euro bereit stellen könne. In dieser Woche kam dann die große Wende. Die Stadt Konz kann für das neue Projekt 2,5 Millionen Euro aus den Kassen des Landes einrechnen. An diesem Donnerstag werden die Politiker in Konz über das neue Projekt entscheiden und abstimmen. Das Geld kommt von dem Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur. Dies teilte Innenstaatssekretär Jürgen Häfner am Donnerstag in Mainz mit. „Ein langer Weg ist erfolgreich zu Ende gegangen worden. Gemeinsam mit allen Landtagsabgeordneten aus der Region und den kommunalen Akteuren vor Ort haben wir nach vielen Diskussionen und Gesprächen vor Ort gemeinsam ein gutes Ergebnis erarbeitet“, freut sich Häfner. Insgesamt kostet das geplante Sportbad 7,7 Millionen Euro. Abzüglich der Landesfördergelds sind noch 5,2 Millionen Euro zu finanzieren. Der Kreis Trier-Saarburg übernimmt zwar einen Anteil, aber es bleiben voraussichtlich rund eine Million Euro an jährlichen Kosten an der VG hängen.

Einige Fraktionen sind unsicher

Obwohl die Förderung des Landes Rheinland-Pfalzes für das neue Konzer Schwimmbad nun endgültig geklärt ist, sind sich einige Fraktionen noch nicht sicher, ob sie dem Vorhaben wirklich zustimmen möchten. Die FWG hält das neue Sportbad in Konz aufgrund der Folgekosten für zu teuer. Auch die Fraktion der SPD möchte lieber noch über eine Sanierung des alten Bades nachdenken. CDU und Grüne stimmen für den Bau des Sportbads. Die FDP hatte sich zuletzt bei einer Abstimmung über die Bad-Finanzierung enthalten.