Der Prinzenball 2011 war ein voller Erfolg

Viel Tanz, Spaß und Frohsinn beim Prinzenball 2011 in Trier

Rund 120 Gäste fanden in diesem Jahr völlig zurecht den Weg zum Prinzenball 2011. Die Veranstaltung, die mit zu den Highlights im Trierer Karneval zählt, hatte viel Tanz, Spaß und Frohsinn zu bieten. Vor allem das neue städtische Prinzenpaar Miriam Druckenmüller und Ralf Gieche musste sich vor den anspruchsvollen Zuschauern beweisen. Sie zeigten, dass sie durchaus in der Lage sind, eine kleine Scharr Narren und Närrinnen eindrucksvoll zu unterhalten. Miriam Druckenmüller und Ralf Gieche sprangen, hüpften und rockten über die Bühne des Prinzenballs 2011. Zusammen mit den Crazy Cats sorgte das Prinzenpaar für mächtig Stimmung unter den gut 120 Gästen. Die Crazy Cats überzeugten mit ihren alten Schlagern und Partymachern wieder einmal auf ganzer Linie und brachten den Prinzenball 2011 teilweise zum Kochen. Wie der Name Prinzenball schon erahnen lässt, steht vor allem die große Kunst des Tanzens im Vordergrund der Veranstaltung, die übrigens von Jürgen Schlich moderiert wurde. Vor allem die Jugend stellte ihre außergewöhnlichen Tanzkünste eindrucksvoll zur Schau.
Die amtierende Landesverbandsmeisterin Lina Bölte, die gerade einmal acht Jahre alt ist, demonstrierte den Anwesenden auf dem Prinzenball 2011, dass sie zurecht den bereits erwähnten Titel tragen darf. Sie flog nur so über die Tanzfläche und zeigte dabei eine Leichtigkeit, die ihresgleichen suchte. Auch ihre Vereinskollegin, die 12-jährige Carolin Stoffel, präsentierte einen eindrucksvollen Tanz. Sie glänzte durch schwere Figuren, die sie jedoch meisterlich durchtanzte. Dass nicht nur der Tanz alleine faszinierend sein kann, sondern auch mit Elementen aus Show und Schauspiel angereichert werden darf, zeigten die Geschwister Denise und Sebastian Gouin. Denise Gouin zeigte eine Performance zur Musik von Lady Gaga und flüchtete auf der Bühne vor aufdringlichen und nervenaufreibenden Paparazzi. Sebastian Gouin, zuletzt Vierter bei der Showtanz Europameisterschaft auf Gibraltar, überzeugte die Zuschauer auf dem Prinzenball 2011 mit einem kraftvollen Tanz, der viele Elemente aus Akrobatik und Athletik aufweisen konnte.
Schließlich hatte der Prinzenball 2011 auch einen eindeutigen Höhepunkt in diesem Jahr zu bieten. Der Prinzenzunft-Präsident Rolf Schichel, der wie bereits oben erwähnt die Moderation inne hatte, erhielt den Verdienstorden in Gold von Landespräsident Peter Pries. Dies ist die zweithöchste Auszeichnung, die man im deutschen Karneval erreichen kann. Dementsprechend gerührt nahm Rolf Schichel vor der Festgesellschaft des Prinzenballs 2011 die Ehrung in Empfang.

Insgesamt war der Prinzenball 2011, der seinerseits bereits die 21. Auflage des Balls gewesen ist, ein voller Erfolg. Vor allem die Mischung aus alten Hasen und frischem Blut auf der Bühne hat die Gäste überzeugt. Veranstaltungen dieser Art sind es, die den Trierer Karneval zu dem machen, was er ist: atemberaubend.

Prinzenball 2011 in Trier

Prinzenball 2011 lockt mit anspruchsvollem Tanzangebot

Der Prinzenball 2011 in Trier findet dieses Jahr am 26. November in der „Halle am Bach“ der KG Trier-Süd statt. Ab 20.00 Uhr wird es aller Voraussicht nach munter und ausgelassen zugehen. Der Prinzenball 2011 bietet für die Gäste und Besucher die Möglichkeit, mit den diesjährigen Prinzenpaaren der Stadt Trier und befreundeter Gesellschaften die fünfte Jahreszeit zu feiern. Der Prinzenball gehört jedes Jahr zu den besten Veranstaltungen in der gesamten Zeit des Karnevals und sollte von keinem waschechten Narren oder keiner waschechten Närrin ausgelassen werden.
Das Programm des Prinzenballs 2011 hält ausschließlich Besonderheiten für die Gäste bereit. Unter anderem sind die beiden Solomariechen Lena Bölte und Carolin Stoffel vom KC Grün-Weiß Euren zu Gast. Des Weiteren wird die Festgesellschaft zwei Showtänze bewundern dürfen. Beide werden von zwei Solisten getanzt, die vom SCG Schwetzingen stammen. Solistin Denise Gouin wird einen Tanz mit dem Titel „Papparazzi immer dabei“ präsentieren. Ihr Bruder Sebastian Gouin, der zuletzt als Vierter bei der Europameisterschaft im Showdance auf sich aufmerksam machte, wird einen Tanz mit dem Titel „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ vorführen.
Das Stimmungsduo Crazy Cats wird am Abend des 26. November ebenso sein Können unter Beweis stellen dürfen. Alles in allem ist der Prinzenball 2011 erstklassig besetzt. Allen Besuchern winkt ein ausgelassenes und freudiges Fest.
Aufgrund der großen Nachfrage in den letzten Jahren und der begrenzten Anzahl an Plätzen ist es ratsam, Karten möglichst schnell im Vorverkauf zu erwerben. Hierfür steht der Kartenvorverkauf im Lotto-Presseshop Trier in der Saarstr. 105 zur Verfügung. Darüber hinaus ist es ohne Weiteres möglich, sich per e-Mail an info@feltes.de zu wenden.

Die Prinzenzunft würde sich sehr freuen, wenn möglichst viele Narren und Närrinnen den Weg in die „Halle am Bach“ finden würden.