Domkonzert im Trierer Dom: „The Kingdom“

Besuchen Sie das große Domkonzert an diesem Mittwoch im Trierer Dom. In einer etwa zweistündigen Aufführung wird das Werk „The Kingdom“, das in Deutschland beinahe unbekannt ist, präsentiert. Es handelt sich bei „The Kingdom“ um ein Oratorium, das von Edward Elgars erschaffen worden ist. In dem Werk geht es vor allem um viele biblische Texte, die vertont werden sollen. Neben der Himmelfahrt Jesu und dem Pfingstereignis, setzt sich „The Kingdom“ auch mit der Gründung der Kirche auseinander. Auf diese Weise werden die Besucher im Trierer Dom sowohl mit dem Glauben, als auch mit der kirchlichen Institution konfrontiert. Das Publikum kann sich auf über 150 Sänger und Musiker freuen, die den Trierer Dom zum „Beben“ bringen werden. Karten sind wie immer in den üblichen Vorverkaufsstellen in Trier, Wittlich und Bitburg erhältlich.

Das Phantom der Oper in Trier

Das Phantom der Oper in der Europahalle in Trier

Am 11. Januar 2012 wird in der Europahalle Trier das Phantom der Oper aufgeführt. Dieses kulturelle Ereignis sollte man sich nicht entgehen lassen.

Am 11. Januar 2012 wird in der Europahalle Trier das Phantom der Oper inszeniert. Dort wird die traurige Geschichte des entstellten Erik erzählt. Von Geburt an muss der junge Erik mit einem entstellten Gesicht leben. Aus diesem Grund wählt er ein Leben im Keller einer Oper, wo er sein Gesicht hinter einer Maske versteckt. Als die hübsche Sängerin Christine Daaé in der Oper auftritt, verliebt sich Erik, auch bekannt als das Phantom der Oper, in die Sängerin. Eine dramatische Liebesgeschichte nimmt ihren Anfang. Seit ihrer ersten Aufführung zeichnet sich das Phantom der Oper durch die gemischten Gefühle aus, die man Erik entgegenbringen muss. Auf der einen Seite tiefes Mitleid für sein Schicksal, auf der anderen Seite Verachtung für seine Taten, die aus eben diesem Schicksal geboren werden. Erik scheint ein Mensch zu sein, der niemals eine richtige Chance zu leben erhalten hat.
Das Phantom der Oper basiert auf dem gleichnamigen Roman des Franzosen Geston Leroux. Dieser erschien als Lesereihe in einer Zeitung ungefähr im Jahre 1910.
In Trier wird das Musical von der Central Musical Company aufgeführt. Es wird mit der Musik des Berliners Arndt Gerber und dem Text von Paul Wilhelm gearbeitet. Darüber hinaus sind viele Melodien aus der französischen Opernmusik integriert. Laut den Angaben des Veranstalters wird ein Ensemble von mehr als 40 Menschen auftreten, das aus zahlreichen Tänzern, Sängern und Musikern bestehen wird. Das Orchester spielt in großer Musical-Besetzung.

Information:
Was: Musical
Wo: Europahalle Trier
Datum: 11. Januar
Beginn: 20 Uhr
Karten: Im Vorverkauf 37,50 Euro