20 Jahre Trierer Goldschatz

Vor genau 20 Jahren fand man in der einstigen Residenzstadt des Römischen Reiches Trier 2516 antike Münzen. Im Rahmen von notwendigen Bauarbeiten beim Aushub einer Tiefgarage in der Trierer Feldstraße, riss ein Bagger bei Erdarbeiten einen rund 25 cm hohen Bronzekessel auf. Teile des Inhalts blieben in den Erdmassen vor Ort, andere gelangten an eine andere Stelle, wohin Teile des Erdreiches abtransportiert wurden. (mehr …)

Trierer Museumsnacht 2013!

Trierer Museumsnacht 2013!

Die Trierer Museumsnacht gehört mittlerweile zu den „festen“ Events im Trierer Eventkalender. Auch in diesem Jahr laden wieder vier verschiedene Museen in ihre Ausstellungen ein. Das Besondere der Museumsnacht ist die Tatsache, dass die Besucher mit einer Karte in alle vier beteiligten Museen gehen können. Des Weiteren bieten alle Museen in der Trierer Museumsnacht ein kulinarisches bzw. ein musikalisches Rahmenprogramm. In diesem Jahr findet die Trierer Museumsnacht am 21. September von 18 bis 24 Uhr statt. Veranstalter sind, wie in den letzten Jahren auch, das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift, das Museum am Trierer Dom und das Karl-Marx-Haus! Wir werden euch noch frühzeitig über die Sonderprogrammpunkte der einzelnen Museen informieren.

Hier gibt es Informationen zum Karl-Marx-Haus in Trier!

Hier gibt es Informationen zum Trierer Dom!

Hier findet ihr Informationen zum Rheinischen Landesmuseum in Trier!

Hier findet ihr Informatonen zum Stadtmuseum Simeonstift!

Kultur in Trier

Wer Städtereisen liebt, der interessiert sich auch meist für die Kultur einer bestimmten Stadt. Besonders empfehlenswert ist hier die Stadt Trier, mit seinen wunderschönen Sehenswürdigkeiten aus der Antike und dem Mittelalter. Die Kultur in Trier ist vielfältig und jeder Kulturliebhaber kommt hier voll auf seine Kosten. Ob Theater, Museen oder Galerien, hier findet jeder Tourist seine kulturellen Interessen. (mehr …)

Trierer Museumsnacht 2012: Kultur im Mondschein!

Besuchen Sie die Trierer Museumsnacht 2012 in der ältesten Stadt Deutschlands. Es ist in diesem Jahr bereits die sechste Auflage der Trierer Museumsnacht. Die Idee, die hinter der Veranstaltung liegt, ist ganz einfach: Die Vergangenheit soll zumindest für eine Nacht wieder zur Gegenwart werden. Hierzu werden in zahlreichen Museen in Trier die Ausstellungsstücke in einem modernen Ambiente präsentiert. Das Publikum hat den Vorteil, dass an der Trierer Museumsnacht wieder vier verschiedene Museen beteiligt sein werden (Landesmuseum Trier, Museum am Dom, das Karl-Marx-Haus und das Museum Simeonstift) und dass diese alle nacheinander besucht werden können. Auf diese Weise kann man in vier verschiedenen Ausstellungen in einer Nacht versinken und muss dafür nur einmal Eintritt zahlen. Die Trierer Museumsnacht 2012 wird den Besuchern aber nicht nur zahlreiche Ausstellungen präsentieren können, sondern auch ein großes Rahmenprogramm. So wird es unter anderem Livemusik und kreative Workshops geben. Auf diese Weise wird die Trierer Museumsnacht 2012 zu einem  Event für die gesamte Familie und lohnt sich auch für Familienmitglieder, die sonst nicht sehr gerne in Museen gesehen werden. Ein detailliertes Programm zur Trierer Museumsnacht 2012 werden Sie bei uns in den kommenden Tagen noch erhalten. Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß!

Luxemburger Archäologie-Schau im Nationalmuseum

Besuchen Sie das Nationalmuseum in Luxemburg, denn noch bis zum 02. September 2012 wird dort eine Archäologie-Schau gezeigt. Bis jetzt haben bereits mehr als 30.000 Besucher im Luxemburger Nationalmuseum diese Ausstellung verfolgt. Damit gehört sie zu den bestbesuchten Kunstausstellungen der letzten Jahre. Die Archäologie-Schau befasst sich mit den archäologischen Funden aus den letzten 15 Jahren im Großherzogtum Luxemburg. Insgesamt können sich die Besucher auf über 400 Quadratmeter im Luxemburger Nationalmuseum zu diesem Thema umsehen und viele interessante Informationen erhalten.

Die Öffnungszeiten im Luxemburger Nationalmuseum:

Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
Donnerstag: 10 bis 20 Uhr
Montag geschlossen!

Neben dem Luxemburger Nationalmuseum, begeistert derzeit auch das Festungsmuseum Thüngen viele Besucher. Bereits im ersten Monat der Ausstellung haben über 13.000 Menschen den Weg in das alte Fort gefunden. Auch die Festung Thüngen in Luxemburg ist sicherlich ein Besuch wert.

Museumstag in Trier-Vier Museen kostenfrei besuchen!

Heute findet in Trier der internationale Museumstag 2012 statt. Sie können kostenfrei vier verschiedene Museen in der Moselstadt besuchen. Nutzen Sie die Möglichkeit. An dieser Aktion sind das Landesmuseum, das Stadtmuseum Simeonstift, das Karl-Marx Haus und das Museum am Dom beteiligt. Alle Veranstalter haben sich spezielle Programme überlegt, die vor allem Familien mit Kinder ansprechen werden. Auf unserer Seiten finden Sie verschiedene Programmpunkte.

Hier finden Sie die Programme vom Landesmuseum und vom Stadtmuseum Simeonstift!

Hier finden Sie die Programmpunkte vom Karl-Marx Haus und dem Museum am Dom!

Der internationale Museumstag 2012 in Trier

Sonntag: Internationaler Museumstag in Trier 2012

Am kommenden Sonntag, den 20. Mai 2012, findet in Trier der internationale Museumstag 2012 statt. Das Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift, das Karl-Marx Haus und das Museum am Dom laden die Besucher herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Alle vier Museen haben sich ein familien- und vor allem kinderfreundliches Programm ausgedacht. Außerdem erwartet die Besucher am internationalen Museumstag in Trier in jedem Museum eine kulinarische Überraschung. Im Folgenden wird das Prgramm des Karl-Marx Hauses bzw. des Museums am Dom vorgestellt. Die anderen beiden Museen finden Sie, dem Link folgend, auch auf unserer Seite.

Das Karl-Marx Haus

Das Karl-Marx Haus in der Brückenstraße in Trier ist das Geburtshaus des später so berühmten Karl Marx, der mit seinen Ideen die Welt prägen sollte. Für den internationalen Museumstag hat sich dieses Museum das Motto „Menschen im Wandel“ ausgesucht. Der deutsch-iranische Philosoph Hamid Reza Yousefi erzählt in drei Vorlesungen, wie er im Iran aufgewachsen ist und unter welchen Voraussetzungen er nach Deutschland gekommen ist. Außerdem lässt er die Zuhörer an seinem Migrantenleben in der Bundesrepublik Deutschland teilhaben. Aber auch das Leben von Karl Marx soll am internationalen Museumstag in den Mittelpunkt der Überlegungen gerückt werden. Karl Marx war lange Zeit seines Lebens ebenfalls Fremder in einem anderen Land. Dies soll am Sonntag näher beleuchtet werden. Auch für Kinder hat sich das Karl-Marx Haus einiges einfallen lassen. So haben die kleinen Besucher die Möglichkeit, mit einem Museumsquiz auf die Erkundungstour des Lebens von Karl Marx zu gehen. Auf diese Weise ist der Spaß vorprogrammiert.

Das Museum am Dom

Neben den drei bereits erwähnten Museen, nimmt auch das Museum am Dom am internationalen Museumstag 2012 in Trier teil. Passend zur gerade beendeten Heiligen-Rock-Wallfahrt 2012 lädt das Museum am Trierer Dom zur Zeitreise durch 500 Jahre Wallfahrtsgeschichte ein. Die Sonderausstellung „Das Gewand“ hat sich sechs spezifische Aspekte der Wallfahrt herausgesucht und diese anhand der Geschichte erläutert. Jeder dieser sechs komplett unterschiedlichen Ausstellungsteile wird in einer speziellen Führung behandelt. Zudem erhalten die Menschen über einen Film einen tiefen Einblick auf den Heiligen Rock und die Baugeschichte des Trierer Doms. Letztlich setzt sich die Ausstellung noch mit der Frage auseinander, was eigentlich übrig bleibt, wenn eine Heilig-Rock-Wallfahrt beendet ist. Hinzu kommt, dass das Museum am Dom mit Musik zu überzeugen weiß. Im Gartenhof des Museum wird am internationalen Museumstag 2012 in Trier das Jazz-Duo Michael Ophelders und Sebastian Matz spielen.

Hier finden Sie das Programm des Landesmuseums und des Stadtmuseums Simeonstift!

 

Internationaler Museumstag in Trier am Sonntag

Sonntag: Internationaler Museumstag 2012 in Trier

Am kommenden Sonntag, den 20. Mai 2012, feiern in Trier vier verschiedene Museen den internationalen Museumstag. Bei freiem Eintritt können die Menschen in das Landesmuseum, das Stadtmuseum Simeonstift, das Karl-Marx Haus und das Museum am Dom strömen. Alle vier Veranstaltungsorte haben sich spezielle Kinder- und Familienprogramm ausgedacht. Im Folgenden wird kurz das Programm des Landesmuseums und des Stadtmuseums Simeonstift vorgestellt. Das Karl-Marx Haus und das Museum am Dom werden in dem zweiten Artikel behandelt.

Am kommenden Sonntag findet in Trier der internationale Museumstag 2012 statt. Vier der Trierer Museen öffnen ihre Pforten für hoffentlich zahlreiche Besucher. Der Eintritt ist frei und alle beteiligten Museen haben sich ein spezielles Familien- und Kinderprogramm überlegt, damit auch die ganz Kleinen früh den Besuch im Museum zu schätzen lernen. Außerdem bietet jedes der Museen ein kleines kulinarisches Angebot an. Am internationalen Museumstag in Trier nehmen das Landesmuseum, das Stadtmuseum Simeonstift, das Karl-Marx-Haus und das Museum am Dom teil. Sicher lohnt sich ein Besuch in jedem der teilnehmenden Museen.

Das Landesmuseum in Trier

Das Landesmuseum hat für den internationalen Museumstag 2012 in Trier das Motto „Steinzeit“ gewählt und zu diesem Thema ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Neben prähistorischem Handwerk, das vom Steinzeit-Experten Wulf Hein vorgestellt wird, können die Besucher an diesem Tag einen tiefen Einblick in die Geschichte der Steinzeit erhalten. Das Besondere der Ausstellung am internationalen Museumstag sind die vielfältigen Möglichkeiten, Geschichte aktiv zu erleben. So wird es zum Beispiel Steinzeit-Kinderkleidung geben, die an- und ausprobiert werden darf. Des Weiteren können die Besucher ihr Geschick bei archäologischen Ausgrabungen unter Beweis stellen oder ihr Rhythmusgefühl beim Trommelworkshop ausprobieren. Selbstverständlich werden in regelmäßigen Abständen Führungen durch das Museum angeboten. Außerdem können echte Fans der Stadt Trier Bilder der Moselstadt, die in der Sonderausstellung „Trier im Bild“ gezeigt wurden, käuflich erwerben. Hinzu kommt, dass das Landesmuseum am internationalen Museumstag 2012 einen Bücherflohmarkt abhalten wird, auf dem die Bibliothek alte Bücherbestände verkaufen wird.
Alles in allem hat das Landesmuseum Trier ein Programm auf die Beine gestellt, das sowohl junge, als auch ältere Menschen ansprechen wird. Aus diesem Grund sollten möglichst viele Museumsinteressierte am kommenden Sonntag in das Landesmuseum kommen.

Das Stadtmuseum Simeonstift

Auch das Stadtmuseum Simeonstift ist eines der vier beteiligten Museen am internationalen Museumstag 2012 in der Stadt Trier, der am kommenden Sonntag stattfinden wird. Hier beginnt das Programm, das wiederum ohne weiteres für die gesamte Familie geeignet ist, bereits um 10 Uhr morgens. Ende der Programmpunkte wird voraussichtlich 17 Uhr am Sonntagnachmittag sein. Das Stadtmuseum Simeonstift wird am internationalen Museumstag immer zur vollen Stunde Kurzführungen anbieten. Diese sollen den Besuchern auch einen Blick auf die Kunstgeschichte unserer Nachbarländer ermöglichen. Die Führung behandelt auch die Kunst der Niederlande und arbeitet fein säuberlich heraus, wie die Franzosen die Geschichte der Stadt Trier geprägt haben. In enger Zusammenarbeit mit der Produktion Theater im Museum wird es eine inszenierte Lesung zum Trierer Reichstag aus dem Jahr 1512 geben. Diese soll die Zeitgeschichte ein Stück lebendig machen. Das gleiche Ziel verfolgt das Stadtmuseum Simeonstift mit der Möglichkeit, dass die Kinder am Nachmittag in nachgebildete Gewänder aus dem Mittelalter schlüpfen können. Auf diese Weise sollen die kleinen Besucher den Zeitgeist von Rittern und edlen Damen erleben.
Außerdem wird auf diese Weise der Museumsbesuch auch für die in der Regel eher uninteressierten Kinder zu einem richtigen Spaß.

Hier finden Sie das Programm des Karl-Marx Hauses und des Museums am Dom!