Luxemburger Mehrwertsteuer klettert 2015 auf 17 Prozent

Im Großherzogtum tätige Handwerker müssen Umstellung beachten! Ab 2015 sollen in Luxemburg die Mehrwertsteuersätze angehoben werden. Ein entsprechender Gesetzentwurf liegt aktuell dem Parlament zur Abstimmung vor. Erwartet wird, dass dem Gesetz zugestimmt und die Erhöhung zum 1. Januar 2015 in Kraft tritt. Vorgesehen ist unter anderem eine Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes von 15 auf 17 Prozent. (mehr …)

Umstellung der Arbeitnehmerentsendung nach Luxemburg

Leitfaden zu e-Détachement und Badge social erhältlich

Unternehmen, die im Zuge von grenzüberschreitenden Einsätzen Mitarbeiter ins Großherzogtum entsenden, müssen dies im Vorfeld der dortigen Gewerbeaufsicht (Inspection du travail et des mines ITM) melden. Aktuell wird das bisherige Meldesystem auf eine Online-Plattform, das sogenannte „e-Détachement“, umgestellt. Darüber hinaus wird der „Badge social“ (Sozialausweis) eingeführt. Dieser erleichtert den Ablauf von Kontrollen. In wenigen Monaten werden sowohl e-Détachement als auch Badge social für entsendende Betriebe verpflichtend.

Eine wichtige Änderung für die Entsendung von Arbeitnehmern (Bildquelle: BigStock by lisafx, Stock Foto 4088383)

Eine wichtige Änderung für die Entsendung von Arbeitnehmern (Bildquelle: BigStock by lisafx, Stock Foto 4088383)

Die Handwerkskammer Trier (HWK) rät ihren Mitgliedsbetrieben, die Arbeitnehmer nach Luxemburg entsenden, demnächst auf das e-Détachement umzustellen. Um die Unternehmen dabei zu unterstützen, hat die HWK einen Leitfaden erstellt. Er enthält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Nutzung des neuen Portals.

  • Interessenten können den Leitfaden online abrufen: www.hwk-trier.de, Servicecenter, Rubrik „Arbeiten in Luxemburg“.


Im Zuge der Umstellung entfällt zudem die Abwicklung über den Mandataire der HWK zum Jahresende. Unternehmen, die diesen genutzt haben, werden im Oktober darüber schriftlich informiert. Weitere Informationen:
www.itm.lu oder bei der HWK, Tel. 0651/207-107, E-Mail: mschneider@hwk-trier.de

Von Trier nach Luxemburg

Luxemburg – die kleinste Metropole Europas

Der Weinliebhaber aus der Region von Trier erreicht zügig die Grenze von Luxemburg, denn sie ist nur 15 Kilometer weit entfernt. Luxemburg umfasst eine Fläche von 2.586,4 km² und ist damit gerade mal knapp dreimal so groß wie Berlin. Und trotzdem ist Luxemburg ein beeindruckendes Land, welches vor allem bezüglich seiner Geschichte einiges zu erzählen weiß.

(mehr …)

Ein Tagesausflug nach Luxemburg

Sie möchten einen Tagesausflug nach Luxemburg unternehmen und suchen nach der besten Möglichkeit zur Anreise? Nun, viele Wege führen hierher! Vom Frankfurter Flughaufen aus ist das Ziel beispielsweise in 50 Minuten zu erreichen. Die Bahn benötigt von Frankfurt am Main bis Findel (so heißt der internationale Flughafen hier) 3 Stunden und 40 Minuten. Wer in Frankfurt in den PKW steigt, kann bereits nach 2 Stunden und 30 Minuten eintreffen. (mehr …)

Woyzeck-Wie selbstbestimmt lebt der Mensch wirklich?

Woyzeck-Wie selbstbestimmt lebt der Mensch wirklich?

Woyzeck gehört zu den wichtigsten Werken, die Georg Büchner in seinem Leben erschaffen hat. Vor genau 100 Jahren feierte der Soldat Woyzeck sein Bühnendebüt in München. Angesichts dieses Bühnenjubiläums werden die größten deutschen Theaterhäuser zu Ehren Büchners den Woyzeck wieder in ihr Programm mit aufnehmen. Eines dieser Theaterhäuser ist auch Grand Théâtre in Luxemburg. Dort inszeniert Vlad Massaci die Geschichte des Soldaten Franz Woyzeck, seiner Freundin Marie und den Demütigungen, denen sich Woyzeck ausgesetzt sieht, bis er zunehmend die ihm zugedachte Rolle verlässt. Die zeitlose Aktualität macht das Stück auch knapp 180 Jahre nach seinen ersten Entwürfen zu einem brennend spannenden Thema, dem sich das Grand Théâtre auf interessante Weise nähert. Auch heute kann sich der Mensch in einer Gesellschaft voller äußerlicher Einwirkung immer wieder die Frage stellen, wie selbstbestimmt sein eigenes Leben eigentlich ist. Das Werk von Georg Büchner zeigt, dass dies eine der zentralen Menschheitsfragen ist. Aus diesem Grund sollten Sie sich nicht die Vorstellungen im Grand Théâtre in Luxemburg entgehen lassen. Der Kartenpreis liegt derzeit bei ungefähr 20 Euro. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Trier: Zollbeamte halten Rumäne mit 1002 Paketen Kaffee an!

Trier: Zollbeamte halten Rumäne mit 1002 Paketen Kaffee an!

Dier Zollbeamten in Trier haben einen Rumänen in seinem Auto angehalten, weil dieser über 1002 Pakete Markenkaffee in seinem Fahrzeug aus Luxemburg nach Deutschland transportierte. Den Beamten vom Zoll fiel der Mann auf, weil er die Pakete aus Luxemburg einfach in seinem Auto übereinander stapelte. Der Angehaltene gab zu Protokoll, dass er den Kaffee gewinnbringend in Rumänien verkaufen wollte.

Die Zollbeamten in Trier werden nicht schlecht geguckt haben, als ihnen aufgefallen ist, welche Entdeckung sie gerade eben gemacht haben: Die Beamten vom Zoll hielten in dieser Woche einen Rumänen, der aus Luxemburg kam, in seinem Fahrzeug an. Grund hierfür waren 1002 Pakete Kaffee, die sich in dem Kleinwagen bis unter das Dach stapelten. Der Fahrer des Autos hatte sich nicht einmal die Mühe gemacht, seine Tat zu verheimlichen. Er ist seelenruhig mit dem Kaffee aus Luxemburg nach Trier gefahren. Den Zollbeamten war dies nicht entgangen und sie hielten den Mann an. Er gab gegenüber den Beamten zu Protokoll, dass er den Kaffee aus Luxemburg gewinnbringend in Rumänien verkaufen wollte. Gegen den Rumänen wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Die Kaffeesteuer in Höhe von fast 1.100 Euro musste er aber sofort zahlen. Die Zollbeamten in Trier kontrollieren immer wieder Menschen, die aus Luxemburg kommen und dann entweder Geld oder Waren in nicht erlaubter Menge bei sich führen. Erst kürzlich konnten die Zollbeamten einen Mann in einem Zug stellen, der mit Bargeld in Millionenhöhe aus Luxemburg unterwegs war.

D-Days Winter Festival in Luxemburg 2012-Seid mit von der Partie

D-Days Winter Festival in Luxemburg 2012-Seid mit von der Partiet

Ein Festival mitten im Winter? Das gibt es nur in Luxemburg bei dem D-Days Winter Festival 2012 am 21. und am 22. Dezember 2012. Die Veranstaler des D-Day Winter Festivals in Luxemburg sind mittlerweile alte Hasen in der Partyszene, denn sie haben in diesem Jahr schon so manche große Party gestartet. Nun steht am 21./22.12., als großes Highlight zum Abschluss der Saison, die nächste Auflage des Festivals an. Ein insgesamt zweitägiges Partyhighlight mit einigen Größen der weltweiten Clubszene. Gefeiert wird auf dem großen Floor – Factory 1 – mit Platz für 800 Partyfans und auf dem Factory-2-Floor für 400 Festivalbesucher. Zugesagt haben neben DJs aus der Region auch das schwedisch-US-amerikanische Tech-House-Duo Pleasurekraft (Foto) alias Kaveh und Kalle, die mit ihrem druckvollen Sound vor allem in Europa, Nordamerika und Australien für Furore sorgen. Aber es kommen auch echte Disco-Größen aus Amerika. Direkt aus Detroit kommt Carl Craig. Detroit gilt unter Kennern der Szene als Geburtsstadt des Techno und Carl Craig ist einer der ersten Pioniere auf diesem Gebiet. Bereits im Jahr 1989 hat der Amerikaner sein erstes Album auf den Markt gebracht und in vielen Discos dieser Welt aufgelegt. Los geht’s an beiden Tagen in der Eventhalle Factory 12 jeweils um 22:00h, Einlass ist um 21:30h. Getanzt wird bis 6:00h am frühen Morgen. Tickets für das elektronische Festivalhighlight sind zum Preis von 23,- Euro (Tagesticket) und 34,- Euro (Festivalticket für beide Tage) über die Hotline 0651/7199-996 erhältlich.

Fernbus nach Frankfurt: Neue Haltestelle in Mainz und günstigere Preise

Fernbus nach Frankfurt: Neue Haltestelle in Mainz und günstigere Preise

Seit einiger Zeit verkehrt zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und der Stadt Luxemburg ein Fernbus, der von der Stadtwerke Trier in Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen Voyages Emile Weber eingesetzt wird. Im kommenden Jahr wird es eine neue Haltestelle in Mainz geben. Außerdem werden die Preise sinken.

Gute Nachrichten für alle, die gerne den Fernbus zwischen Frankfurt und Luxemburg nutzen. Im kommenden Jahr 2013 wird eine neue Haltestelle in Mainz, am Mainzer Hauptbahnhof, hinzukommen. Zudem sollen die Ticketpreise deutlich sinken. „Den Haltepunkt Umweltcampus Birkenfeld haben nur ganz wenige unserer Fahrgäste genutzt. Deshalb lassen wir ihn künftig aus“, sagt Geschäftsführer Frank Birkhäuer. Die Zeitersparnis von rund zehn Minuten kommt den Fahrgästen von und nach Mainz zugute. Statt wie bisher am Pariser Tor halten die Fernbusse ab 13. Januar direkt am Hauptbahnhof. Birkhäuer: „Wir haben uns bei der Stadt Mainz um eine Haltegenehmigung bemüht, weil wir eine bessere Vernetzung von Bus und Schiene ermöglichen wollen.“ Die bisherige Haltestelle in Mainz, Pariser Tor, liegt bis zu einem Kilometer von dem Hauptbahnhof entfernt. Mit dem Fahrplanwechsel sollen im Januar 2013 auch die Ticketpreise sinken, denn es soll eine neue Preisstruktur aufgestellt werden. So werden unter anderem die Preise von Kaiserslautern nach Trier und von Mainz nach Kaiserslautern gesenkt. Für die erste genannte Strecke müssen Fahrgäste bis jetzt 12,60 Euro bezahlen. In Zukunft werden nur noch zehn Euro veranschlagt. Zwischen Mainz und Kaiserslautern können die Fahrgäste in Zukunft für 8,50 Euro mit dem Fernbus verkehren. Auch wird der Aufschlag auf den Kaufpreis eines Tickets, das man direkt am Bus erwerben möchte, von bisherigen fünf Euro auf 2,50 Euro gesenkt. Auf diese Weise sollen Fahrgäste noch flexibler Tickets kaufen können.

Der Fernbus zwischen Frankfurt und Luxemburg ist vor neun Monaten ins Leben gerufen worden. Seitdem hat er 25.000 Fahrgäste befördert. Derzeit werden ungefähr 48 Fahrten in einer Woche angeboten.

Christmas Parade 2012 in Luxemburg!

Christmas Parade 2012 in Luxemburg!

Kommen Sie zur großen Christmas Parade 2012 im Großherzogtum Luxemburg. Am Sonntag, den 16. Dezember 2012, wird die große Parade durch die Innenstadt des Großherzogtums ziehen. Auch in diesem Jahr wird die Christmas Parade in Luxemburg wieder zehntausende Teilnehmer und Zuschauer auf die Straßen des Großherzogtums locken. Start der Veranstaltung ist 17.00 Uhr.

 

Mit dabei: internationale Marching Bands und diverse Musikgruppen, die “Christmas Parade Dancers” von Li Marteling, der Grinch, der Lebkuchenmann, die Elfen sowie der bestbekannte XXL Coca-Cola Truck.

Vor allem die Kinder können sich auf viele Rentiere, Elche oder Eisbären freuen, die in der Christams Parade 2012 mit von der Partie sein werden. Dieses Event eignet sich wirklich für die gesamte Familie.