Social Media Social Online Redakteur SEO

Praktikant im Bereich SEO gesucht! (Luxembourg)

Wir suchen Dich als Praktikant im Bereich SEO (m/w) für unser junges und dynamisches Team in Luxemburg.

Unser Portfolio u.a.: trier.com, homepharma.de, de.de, modeln.net, computerverkauf.com

Ab sofort als Praktikant bewerben

Wenn du:

  • gerne Texte in einem verfasst/verfassen kannst
  • Dich schon mit Suchmaschinenoptimierung befasst hast
  • Eventuell sogar schon Basiswissen als Webmaster hast
  • Ehrgeiz hast Dich weiterzuentwickeln
  • Motivation in einem Team zu arbeiten
  • gewissenhaftes Arbeiten als Selbstverständlichkeit betrachtest
  • Basiserfahrung im Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen hast
  • Kundenorientiert denken kannst

Sende uns jetzt Deine Bewerbungsunterlagen!

Eine Einarbeitung erfolgt vor Ort.

Das Praktikum wird monatlich mit 600€ vergütet.

Doch solltest Du idealerweise über ein paar Grundkenntnisse verfügen, die für eine Tätigkeit im Bereich SEO erforderlich sind.

Sende uns deine Bewerbungsunterlagen per Email an: fschiwek [ät] domaininvest.lu

 

Bildquelle:

Bigstock

Tagestour Saarburg mit dem größten innerstädtischen Wasserfall Europas und seiner wunderschönen Altstadt

„Trier erkunden“ Tour #3: Tagestour Trier und Umgebung

Tagestour mit Auto — Trier und Umgebung erkunden

In unserer neuen Rubrik „Trier erkunden“ stellen wir in verschiedenen interessanten Touren die Sehenswürdigkeiten und Kulturgüter der ältesten Stadt Deutschlands und der Umgebung vor. Kommen Sie mit uns auf die Reise in die Zeit der Römer und erkunden die Stadt und ihre Umgebung auf eigene Faust. Zu den einzelnen Stationen verlinken wir auf interessante Artikel auf trier.com, unter denen Sie sich bei Interesse weitere Infos einholen können! Viel Spaß auf der Trier Tour. Bitte folgen Sie mir…

(mehr …)

Schobermesse 2012 in Luxembourg!

Luxembourg: Schobermesse 2012

In wenigen Tagen beginnt in unserem Nachbarland Luxembourg die große Schobermesse 2012. Die Schobermesse gehört zu den größten Volksfesten in Europa und lockt in jedem Jahr mehrere Millionen Menschen nach Luxembourg. Sie sollten auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie sein, denn die Schobermesse ist in jedem Jahr ein großes Highlight in der Großregion!

Vom 23. August bis zum 11. September 2012 findet in Luxembourg die Schobermesse 2012 statt. In diesem Zeitraum wird aus der Stadt Luxemburg ein einziges großes Volksfest, bei dem die Menschen lachen, tanzen und Spaß haben. Die Schobermesse hat ihren Ursprung im 14. Jahrhundert und gehört damit zu den ältesten Volksfesten in Europa. Die Schobermesse gehört aber nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den größten. Im letzten Jahr haben beinahe zwei Millionen Menschen den Weg nach Luxemburg gefunden. Dies soll sich bei der Schobermesse 2012 natürlich nicht ändern. Aus diesem Grund haben sich die Veranstalter in diesem Jahr richtig ins Zeug gelegt und mehr als 200 Stände und Fahrgeschäfte für die ganze Familie aufgetrieben. Auf diese Weise findet jeder Besucher der Schobermesse 2012 etwas, das ihn begeistert. Aber es gibt nicht nur Fahrgeschäfte und Stände auf der Schobermesse in diesem Jahr, sondern auch Restaurants und Bars.

Programm der Schobermesse 2012 in Luxembourg

Das Programm der Schobermesse 2012 wird auch in diesem Jahr wieder sehr umfangreich sein. Neben einem Familientag, wird es auch wieder mehrere Aktionen in Bezug auf die Fahrpreise an den Attraktionen geben. Am letzten Tag der Schobermesse 2012 können alle Fahrgeschäfte für den halben Preis benutzt werden. Es lohnt sich unter Umständen also durchaus zu warten. Wir werden Ihnen in den kommenden Tagen noch ein ausführliches Programm zur Seite stellen.

Trier.com wünscht allen Besuchern auf der Schobermesse 2012 viel Spaß und ein großes Vergnügen in Luxembourg!

Streeta(rt)nimation 2012- Straßentheaterfestival in Luxembourg!

Streeta(rt)nimation 2012- Straßentheaterfestival in Luxembourg!

Am 11. und 12. August 2012 findet in Luxembourg das große Straßentheaterfestival Streeta(rt)nimation 2012 statt. In unserem Nachbarland gehört diese Veranstaltung zu den absoluten Höhenpunkten im Kalenderjahr. Während der Streeta(rt)nimation werden die Luxemburger Straßen zu einer gemeinsamen Bühne für Schauspieler und Darsteller der unterschiedlichsten Art und Weise.

„Das Leben ist ein Schauspiel!“-so lautet ein altes Sprichwort, das vermutlich beinahe jedem bekannt sein sollte. Auch wenn das nicht immer stimmt, so beschreibt es auf jeden Fall zutreffend die Streeta(rt)nimation 2012 in Luxembourg. Das Straßentheaterfestival wird am 11. und 12. August 2012 in Luxemburg stattfinden. Wie in jedem Jahr, werden auch 2012 viele unterschiedliche Künstler und Schauspieler in den Luxemburger Straßen auftreten. Bereits in den letzten Jahren lockte das Straßentheaterfestival Streeta(rt)nimation tausende Fans in die Luxemburger Innenstadt. Seit nunmehr 17 Jahren hat sich die Veranstaltung im Eventkalender der Großregion etabliert. Das Festival ist längst zum Markenzeichen bei Künstlern und Zuschauern geworden und öffnet sich jedes Jahr neuen Ideen. Jedes Jahr sind rund 50 internationale Künstler mit 80 Live-Shows im Stadtzentrum.

Das Staßentheaterfestival in Luxembourg deckt die komplette Vielfalt der Theaterkunst unter freiem Himmel ab. Während es kleine Walkacts auf der einen Seite gibt, können die Besucher auf der anderen Seite große Platzdarbietungen genießen. Auf diese Weise spricht die Streeta(rt)nimation 2012 beinahe jeden an, der sie besucht. Besuche lohnen sich auch für Familien, da Kinder vor allem die zum Teil prächtigen Kostüme der Schausteller bewundern können.

Die Veranstaltung wurde im Übrigen 1995 ins Leben gerufen als Luxemburg die Kulturhaupstadt Europas gewesen ist. Seitdem entwickelt sie sich immer mehr zum Publikumsmagneten und erfreut Jahr für Jahr tausende Menschen in Luxembourg.

 

Sommerschlussverkauf 2012 in Luxemburg!

Kommen Sie in der Zeit vom 29. Juni 2012 bis zum 13. Juli 2012 in das Großherzogtum Luxembourg zum Sommerschlussverkauf 2012. Der Einzelhandel bietet dann wieder aktuelle Sommermode zu sehr günstigen Preisen an. Es sind durchaus Rabatte in Höhe von 75 Porzent möglich. Experten rechnen vor allem in diesem Jahr mit einer reichhaltigen Beute unter den Schnäppchenjäger, denn der bis jetzt mäßige Sommer hat dazu geführt, dass viele Unternehmen noch gefüllte Lager aufweisen. Diese müssen aber für die kommenden Winterkollektionen geleert werden. Aus diesem Grund wird der Sommerschlussverkauf 2012 in Luxembourg in diesem Jahr von Anfang an mit hohen Preisnachlässen locken.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Sommerschlussverkauf 2012 in Luxembourg!

Sommerschlussverkauf 2012 in Luxembourg

Sommerschlussverkauf 2012 in Luxembourg

Am kommenden Freitag startet in unserem Nachbarland Luxembourg der Sommerschlussverkauf 2012. Dies ist für den Einzelhandel noch einmal die Möglichkeit, Sommermode an den Mann oder die Frau zu bringen. Unternehmen müssen gerade im Hinblick auf den Winter die Lagerräume leeren. Schnäppchenjäger können sich aller Voraussicht nach auf Rabatte in Höhe von bis zu 70 Prozent freuen.

Obwohl die Menschen in der Großregion noch gar nicht so richtig das Gefühl gehabt haben, dass es überhaupt schon Sommer ist, richtet sich der Einzelhandel in Luxembourg schon auf den Sommerschlussverkauf 2012 ein. Bereits am kommenden Freitag (29.06.2012) startet in dem Großherzogtum der Sommerschlussverkauf 2012. Die einzelnen Geschäfte und Unternehmen müssen auf diese Weise versuchen die letzten Artikel der aktuellen Sommermode an den Mann bzw. an die Frau zu bringen, damit die Lagerräume frei für die kommende Wintermode sind. Vor allem Schnäppchenjäger können sich auf den Sommerschlussverkauf 2012 in Luxembourg freuen. Teilweise sind Händler sogar bereit, Ware unter dem eigentlichen Einkaufspreis herzugeben. An anderen Stellen winken Preisnachlässe von bis zu 75 Prozent. Aller Voraussicht nach wird sich der Sommerschlussverkauf 2012 in Luxembourg auf ungefähr zwei Wochen erstrecken. In dieser Zeit kann in unserem Nachbarland nach Herzenlust „geschoppt“ werden.

Aufgrund des mäßigen Sommers 2012 erwarten die Experten sehr viele Modeartikel, die noch unter die Leute gebracht werden. Folglich können Schnäppchenjäger hohe Rabatte vom ersten Tag an erwarten. Es lohnt sich also schon früh, den Weg in die Innenstadt Luxemburgs anzutreten.

Steuererhöhungen auf Löhne, Zigaretten und Sprit in Luxembourg

Sprit und Zigaretten in Luxembourg werden teurer

Luxembourg hat am gestrigen Freitag angekündigt, die Steuern auf Zigaretten, Sprit und Löhne deutlich zu erhöhen. Der luxemburgische Finanzminister Luc Frieden stellte die Details des neuen Stabilitäts-und Wachstumspakts der Öffentlichkeit vor. Mit diesen Maßnahmen möchte Luxembourg seine Finanzen ab dem Jahr 2013 deutlich verbessern.

Luxembourg ist in der Grenzregion in Deutschland bekannt für seinen günstigen Sprit und die niedrigen Kosten in Bezug auf Zigaretten. Viele Grenzgänger kommen täglich in das Großherzogtum, um ihre Autos zu tanken oder sich mit Zigaretten einzudecken. Dies wird in Zukunft aber teurer werden, denn die luxemburgische Regierung wird die Steuern deutlich erhöhen. Dies gab der Finanzminister Luc Frieden am Freitag im Rahmen des neuen Stabilitäts- und Wachstumspakts, der ab 2013 in Kraft treten soll, bekannt. Das Großherzogtum möchte seinen Haushalt dauerhaft stabilisieren.
Das neue Sparpaket soll Einsparungen in Höhe von einer halben Milliarde Euro einbringen. Vor allem Ausgabenkürzungen sollen zu diesen Einsaprungen beitragen. So muss sich unter anderem die Universität in Luxemburg von ihrer neuen geplanten Tiefgarage verabschieden. Hinzu kommt, dass einige Straßen nicht ausgebaut werden. Andere Straßen sollen deutlich bescheidener gestaltet werden. Gleichzeitig sollen die Einnahmen deutlich erhöht werden. Der Finanzminister rechnet mit Mehreinnahmen in Höhe von 185 Millionen Euro. Diese sollen vor allem von Rauchern und Autofahrern abgeschöpft werden. So steigen die Steuern für einen Liter Sprit um einen Cent. Auch die Zigaretten werden deutlich teurer werden.

Auch die Arbeitnehmer in Luxembourg müssen demnächst höhere Abgaben an den Staat entrichten. Der Solidaritätsbeitrag steigt von vier auf sechs Prozent. Pensionäre werden in den nächsten drei Jahren mit keiner weiteren Erhöhung ihrer Pension rechnen können.

Staatsbankett zu Ehren Großherzogs Henri in Berlin

Trierer Oberbürgermeister eingeladen

Der Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen und die Ministerin Malu Dreyer wurden von Bundespräsident Joachim Gauck zu einem Staatsbankett zu Ehren von Großherzog Henri eingeladen. Zu diesem Dinner wurden rund 100 verschiedene Gäste eingeladen. Der Großherzog von Luxembourg befindet sich derzeit in Deutschland, um hier einige Würden- und Amtsträger zu besuchen.

Der neue Bundespräsident Joachim Gauck hat zu Ehren des luxemburgischen Großherzogs Henri und dessen Gattin Großherzogin Maria Teresa ein Staatsbankett im Schloss Bellevue gegeben. Zu diesem Dinner waren 100 verschiedene Persönlichkeiten eingeladen worden. Unter ihnen waren auch der Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen und die Ministerin Malu Dreyer, die extra aus Trier nach Berlin reisten, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Großherzog Henri aus Luxembourg macht derzeit einen Staatsbesuch in Deutschland. In dessen Rahmen hat er bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen und sich mit ihr über viele unterschiedliche Themen unserer Zeit ausgetauscht. Der Bundespräsident Joachim Gauck hatte den Großherzog von Luxembourg mit militärischen Ehren empfangen, nachdem der Luxemburger bereits vor dem Brandenburger Tor durch Berlins Oberbürgermeister Klaus Wowereit begrüßt worden war. Es liegt mittlerweile über 30 Jahre zurück, dass ein Staatsoberhaupt aus Luxembourg Deutschland besucht hat. 1977 besuchte Großherzog Jean das große Nachbarland.

Der Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen nutzte das Abendessen mit Joachim Gauck, um diesen nach Trier einzuladen. In einem persönlichen Gespräch sprach der Trierer Oberbürgermeister den Bundespräsidenten auf dieses Thema an.

 

Weitere Fernbuslinie fährt in Zukunft über Hahn nach Frankfurt

Fernbuslinie Luxembourg-Frankfurt wird gut angenommen

Die neue Fernbuslinie zwischen Luxembourg und Frankfurt am Main wird sehr gut von den Menschen angenommen. Die Busse sind weitestgehend ausgebucht. Derweil wird es eine zweite Fernbuslinie geben, die zwischen Luxembourg und Frankfurt pendelt. Diese wird aber auch den Flughafen Hahn bedienen.

Die neue Fernbuslinie, die zwischen Luxembourg und Frankfurt am Main verkehrt, ist bei der Bevölkerung in der Großregion sehr gut angekommen. Bereits am vergangenen Wochenende waren die ersten Busse komplett ausverkauft. Man denkt bereits darüber nach, zwei weitere Zusatzbusse für jeweils 50 Passagiere einzusetzen. Die neue Fernbuslinie von Luxembourg nach Frankfurt wird von der Stadtwerke Trier in Zusammenarbeit mit einem luxemburgischen Busunternehmen betrieben. Diese zeigten sich ebenfalls sehr erfreut von dem Erfolg der Fernbuslinie. Seit dem 20. März fahren die Reisebusse von Luxembourg nach Frankfurt. Dabei fahren sie unter anderem über Birkenfeld und Kaiserslautern. Bereits über 700 Fahrgäste haben das neue Angebot genutzt. Weitere 1000 Tickets sind für die nächsten Wochen bereits verkauft worden. Auch dank der schlechten Bahnverbindung Triers wird das Angebot gut angenommen. Auch der Streik im öffentlichen Personennahverkehr, der für den morgigen Dienstag angesagt worden ist, lässt sich die Fernbuslinie nicht aufhalten. Die Geschäftsführung gab bekannt, dass man nicht von den Streiks betroffen sein wird.

Weitere Fernbuslinie geht an den Start

Neben der neuen Fernbuslinie zwischen Luxembourg und Frankfurt am Main, wird es in Zukunft noch eine weitere Fernbuslinie zwischen beiden Städten geben. Diese wird aber auch den Flughafen Hahn bedienen. Diese neue Fernbuslinie ist durch eine Verknüpfung bestehender Infrastruktur zustande gekommen. So werden die Linien der Bohr-Omnibus GmbH mit dem luxemburgischen Shuttle-Service Flibco verbunden. Bohr wird die Fahrgäste von dem Flughafen Hahn nach Frankfurt bringen, während Flibco zwischen Luxembourg und dem kleinen Flughafen im Hunsrück verkehrt. Die Fahrgäste müssen demnach einmal am Flughafen Hahn umsteigen. Die Fahrpläne beider Linien sollen aufeinander abgestimmt werden. Auf der Agenda stehen jeweils acht Hin- und Rückfahrten täglich.
Es bleibt abzuwarten, in welchem Rahmen die einzelnen Fahrten gebucht werden. Auf jeden Fall bieten sich den Menschen in Trier nun genug Möglichkeiten nach Frankfurt am Main zu gelangen. Die Deutsche Bahn wird langsam aber sicher in der Moselstadt ersetzt.

 

 

Fernbuslinie Luxemburg-Frankfurt ab 20. März 2012

Die Fernbuslinie von Luxemburg bis nach Frankfurt

In diesem Monat, genauer gesagt am 20. März, wird die Fernbuslinie von Luxemburg bis nach Frankfurt ihren Betrieb aufnehmen. Das Projekt wird von der Stadtwerke Trier in Zusammenarbeit mit einem Busunternehmen aus Luxembourg organisiert.

Ab dem 20. März wird einer Fernbuslinie täglich von Luxemburg bis nach Frankfurt in nur viereinhalb Stunden fahren und dabei 40 Passagiere befördern können. Die Stadtwerke Trier hat in Zusammenarbeit mit einem Busunternehmen aus Luxembourg diese Fernbuslinie organisiert. Damit reagiert man in Trier auf die zunehmend schlechteren Fernverkehrverbindungen bei der Deutschen Bahn. Diese scheint Trier immer mehr aus dem Fernverkehr ihrer Züge abzukoppeln. Die neue Buslinie soll diesem Trend ein wenig entgegen wirken und Trier weiterhin für Touristen gut erreichbar machen.

Die Haltestellen der neuen Fernbuslinie

Der neue Fernbus wird am Hauptbahnhof in Luxemburg starten. Von dort fährt er über den Trierer Hauptbahnhof nach Birkenfeld und Kaiserslautern. Im Anschluss hält der Bus in Mainz und zweimal in Frankfurt (Flughafen/Hauptbahnhof). Fahrgästen aus Trier ist es somit möglich bis zum Flughafen in Frankfurt zu fahren. Von dort kann man mittels Flugzeug zu seinem gewünschten Ziel. Andere Fahrgäste können den Bus bis zum Frankfurter Flughafen nutzen, der einer der Knotenpunkte in Deutschland ist. Auch von dort stehen sehr gute Zugverbindungen in alle Teile Deutschlands zur Verfügung. Aber auch die rheinland-pfälzische Verbindung von Trier, Mainz und Kaiserslautern ist sehr praktisch. Alles in allem ist die neue Fernbuslinie eine gute Alternative zur Deutschen Bahn.

Informationen zum Fahrplan und den Fahrpreisen

Der Fernbus soll an Werkstagen 16 und an den Sams- und Sonntagen jeweils sieben Fahrten täglich absolvieren. Damit können Fahrgäste sehr flexibel agieren. Eine Fahrt von Luxemburg bis nach Frankfurt wird 35 Euro kosten und viereinhalb Stunden dauern. Busnutzer, die von Trier bis nach Frankfurt fahren möchten, werden 28 Euro bezahlen müssen.
Zum Einsatz kommen sechs Fernbusse des Typs Setra 4156T für 40 Passagiere. An Board wird es eine Toilette, eine kleine Kaffeebar und 230 V Steckdosen geben.

Ob diese Fernbuslinie die einzige ihrer Art bleiben wird, ist noch unklar. Sollte das Projekt gut anlaufen, kann es durchaus sein, dass die Stadtwerke Trier ihr Fernbusnetz in Zukunft weiter ausbauen wird.