Trier und die Römer - Beim Römerfest wird der Urväter Triers gedacht

Das Römerfest an den Kaiserthermen

Viele Urlauber zieht es im Urlaub nach Italien, genauer gesagt in die Hauptstadt Rom. Die Anziehung erfolgt vor allem durch die vielen Ruinen und Relikte des damaligen Reiches. Dabei wird oft vergessen, wie sehr das römische Zeitalter auch in Deutschland seine Spuren hinterlassen hat. Vor allem in Süd- und Mitteldeutschland finden sich noch viele Spuren des einstigen Weltreiches. Ein sehr gutes Beispiel dafür findet sich in Trier. Sie war eine der wichtigsten Städte an der römischen Nordgrenze und die Einwohner feiern es noch heute mit einem einzigartigen Fest, das die damaligen Zeiten in Erinnerung rufen soll: Das Römerfest.

 

(mehr …)

Brot und Spiele 2012: Römerlager an den Kaiserthermen!

Brot und Spiele 2012: Programm an den Kaiserthermen Trier

Am 31. August 2012 startet in Trier das Römerspektakel Brot und Spiele 2012. Während im Amphitheater in Trier das Schauspiel „Herkules und die Macht des Bösen“ aufgeführt werden wird, wird auch an den Kaiserthermen in Trier ein ausführliches Programm geboten. Vor allem das Römerlager, das während Brot und Spiele 2012 dort aufgestellt sein wird, ist ein Besuch wert.

In wenigen Tagen startet in Trier das Römerspektakel Brot und Spiele 2012. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen genaueren Blick auf das Programm in diesem Jahr zu werfen. Während im Amphitheater Trier wieder ein Schauspiel aufgeführt wird, können Besucher an den Kaiserthermen einen genauen Blick auf das Leben im alten Rom werfen. Vor allem das Römerlager, das während Brot und Spiele 2012 an den Thermen aufgebaut sein wird, ist einen Besuch wert.

Das Römerlager bei Brot und Spiele 2012

Das Römerlager wird in diesem Jahr viele Facetten des römischen Lebens im antiken Rom widerspiegeln. Besucher von Brot und Spiele 2012 erhalten hier tiefere Einblicke in die verschiedenen Handwerkskünste der alten Römer. Zudem kann man an den Kaiserthermen in Trier antike römische Küche genießen. Ein besonders Highlight bei Brot und Spiele 2012 ist die römische Kavallerie, die Kampfszenen hoch zu Ross demonstrieren wird. Selbstverständlich müssen sich die Besucher von Brot und Spiele 2012 nicht nur mit dem Zuschauen begnügen. sondern können ebenfalls bei vielen Dingen, wie etwas dem Speerwerfen, mitmachen. Auf diese Weise wird die Reise in die Antike abgerundet. Neben all diesen Tätigkeiten, lädt ein Gastronomiebereich bei Brot und Spiele 2012 an den Kaiserthermen in Trier zum Entspannen ein.

Mystische Nacht bei Brot und Spiele 2012

In diesem Jahr wird sich mystische Nacht in den Kaiserthermen bei Brot und Spiele 2012 vor allem mit der Legende der Gladiatoren befassen. Viele von diesen verehrten im alten Rom einen Kriegsgott aus Persien. Mystische Klänge, militärische Darbietungen und visuelle Effekte machen diese Verehrung in den Kaiserthermen deutlich. Mystik und Faszination sind hier vorprogrammiert.

Römerlounge bei Brot und Spiele 2012

In den Abendstunden lädt eine Römerlounge die Gäste von Brot und Spiele 2012 zum Entspannen ein. Bei angenehmer Livemusik und guten Cocktails lässt es sich wunderbar entspannen. Hier können die umfangreichen Eindrücke des Tages verarbeitet werden. Die Römerlounge schafft ein einzigartiges Clubfeeling inmitten einer antiken Kulisse. Solche Eindrücke lassen sich nur bei Brot und Spiele 2012 sammeln.

 

Kaiserthermen Trier

Kaiserthermen Caldariumsreste

Kaiserthermen Caldariumsreste

Die Kaiserthermen Trier imponieren dem Besucher mit einer Länge von 250m und einer Breite von 143m. Als jüngste Thermen der Stadt Trier, wurden die Bauarbeiten zur Errichtung der Kaiserthemen im 4. Jahrhundert nach Christus begonnen. Allerdings wurden die Bauarbeiten noch vor Fertigstellung der Thermen unterbrochen, da Kaiser Konstantin Trier Richtung Konstantinopel verließ. Unter Kaiser Valentinian I. erfuhren die Kaiserthermen einen Funktionswechsel. Dieser Kaiser ließ aus dem Rohbau des Caldarium eine Empfangshalle mit Vorhalle machen.

Im Mittelalter erwischte es die Römerbauten noch schlimmer. Nun wurden die Thermen als Steinbruch benutzt, um Materialen zum Städtebau zu erhalten. Hierbei legte man keinen Wert mehr auf die eigentliche Funktion der Kaiserthermen. Der große Teil, der heute noch zu sehen ist, ist 19m hoch und Teil des alten Caldarium. Dieser Teil blieb deshalb so gut erhalten, weil die Kaiserthermen im Mittelalter Teil der Stadtbefestigung waren. Außerdem waren sie der Sitz für den Burggrafen, der das militärische Kommando in der Stadt inne hatte.

 

Kaiserthermen Überreste

Kaiserthermen Überreste

Im Jahre 1861 wurde auf den Befehl der preußischen Regierung der Ostteil der Kaiserthermen freigelegt. 1983/84 wurde in aufwendigen Verfahren die Mauer des ehemaligen Caldariums saniert. Insgesamt bestehen die Kaiserthermen aus Kalksteinen, die mit Mörtel verbunden wurden.

Kaiserthermen außen

Kaiserthermen außen

Um einen besseren Überblick über römische Thermen zu erhalten, sollen wichtige Räume und Bäder im Folgenden aufgelistet werden:

  • Caldarium (Warmwasserbad)
  • Teppidarium (Lauwarmwasserbad)
  • Frigidarium (Kaltwasserbad)
  • Palaestra (Ringplatz)
  • Saunaräume
  • Waschräume
  • Ankleidezimmer
  • Toiletten

Im Kellergeschoss der Thermen befanden sich meistens zwei Stockwerke. Eines wurde für die Abwässer benutzt und das andere war ein Dienstbotengang für den Diener und Sklaven.