20 Jahre Trierer Goldschatz

Vor genau 20 Jahren fand man in der einstigen Residenzstadt des Römischen Reiches Trier 2516 antike Münzen. Im Rahmen von notwendigen Bauarbeiten beim Aushub einer Tiefgarage in der Trierer Feldstraße, riss ein Bagger bei Erdarbeiten einen rund 25 cm hohen Bronzekessel auf. Teile des Inhalts blieben in den Erdmassen vor Ort, andere gelangten an eine andere Stelle, wohin Teile des Erdreiches abtransportiert wurden. (mehr …)