Gemeinsam gegen Cattenom!

Menschen demonstrieren für die Schließung Cattenoms

Seit Jahren kritisieren Bürger, Experten und Politiker das Atomkraftwerk Cattenom in Frankreich. Immer wieder ereignen sich neue Zwischen- und Störfälle. Dennoch hat sich die französische Regierung bis heute nicht bereit erklärt, Cattenom zu schließen. Trierer demonstrieren jetzt für ihr Recht und gehen auf die Straße!

An der deutsch-französischen Grenze steht das Atomkraftwerk Cattenom. Seit Jahren sorgt der Atommeiler bei der Bevölkerung auf beiden Seiten für reichlich Unruhe. Immer wieder müssen Reaktoren aufgrund von technischen Problemen abgeschaltet werden, damit sich keine nuklearen Katastrophen ereignen. Auch nach dem schlimmen Unfall im Atomkraftwerk Fukushima in Japan hat sich in Cattenom nichts geändert. Mittlerweile liegen Test von nationalen und internationalen Experten vor, die immer wieder bescheinigen, dass das Atomkraftwerk Cattenom unsicher ist. Zuletzt bilanzierte der Stresstest, der durch die Europäische Union durchgeführt wurde, ein solch vernichtendes Urteil. Immer wieder wird das Krisenmanagement im Atomkraftwerk Cattenom bemängelt. An anderer Stelle weisen Experten darauf hin, dass das Kraftwerk weder vor Erdbeben, noch vor Überschwemmungen geschützt ist. Trotz all dieser verheerenden Urteile scheint die französische Regierung in Paris nicht bereit zu sein, endlich Cattenom „vom Netz zu nehmen“. Die Politiker in der Großregion Trier, die sich seit Jahren für die Abschaltung aussprechen, warten vergebens auf eine Reaktion aus Frankreich. Dort scheint man sich in Ignoranz zu üben.

Trierer demonstrieren für Schließung Cattenoms

Den Menschen in Trier und Umgebung reicht es langsam. Sie haben in dieser Woche in Metz für die Schließung des Atomkraftwerks Cattenom demonstriert. Insgesamt fanden sich 800 Menschen aus Trier in Metz ein. Gleichzeitig sprachen sich die Demonstranten auch für die Schließung des Endlagers Bure aus. Während der Demonstration stellten sich die Teilnehmer immer wieder tot, wenn eine Glocke das Signal dazu gab. Außerdem forderten die Menschen immer wieder die Abschaltung Cattenoms in eigenen Phrasen, die sie lauthals verkündeten.