Kein Brot & Spiele 2013

Wie am Montag bekannt wurde, wird es im nächsten Jahr kein Römerspektakel Brot & Spiele 2013 in Trier geben.

Bittere Niederlage für das Römerspektakel „Brot & Spiele“, das in diesem Jahr zum Elften Mal in Folge stattgefunden hat: Im nächsten Jahr wird es keine Veranstaltung dieser Art geben. Dies teilten der Kultur- und Wirtschaftsdezernent Thomas Egger und Ronald Frank von der Medienfabrik Trier am Montag in einer Pressekonferenz mit. Grund hierfür ist vorallem das große Defizit, das jährlich durch die Veranstaltung entsteht und das in diesem Jahr besonders hoch war. Zu den 50.000 Euro, die die Stadt Trier an Zuschüssen zum Römerspektakel zahlt, kommen in diesem Jahr 51.000 Euro, welche die Stadt zusätzlich übernehmen muss. Mit 19.500 abgesetzten Karten blieb man deutlich unter den Erwartungen.

Bereits im Vorfeld der diesjährigen Veranstaltung „Brot & Spiele“ hatte man in Trier diskutiert, wie man die Veranstaltung wirtschaftlich neu strukturieren kann, um die Defizite zu minimieren. Dabei schlug die Agentur Medienfabrik Trier, welche die Spiele jährlich veranstaltet, eine eigene Brot & Spiele Durchführungsgesellschaft vor, die mit 150.000 Euro aus dem Haushalt der Trierer Stadt bezuschusst werden sollte. Doch die Stadt Trier habe beim besten Willen keine Chance, diese Summe im Haushalt abzubilden, so Thomas Egger. Aus diesem Grund möchte man nun eine künstlerische Pause einlegen und gemeinsam ein neues Konzept für eine mögliche Veranstaltung Brot & Spiele 2014 erarbeiten, die auch für die Stadt Trier „finanziell vertretbar ist“. Ob die Medienfabrik Trier an einer möglichen kommenden Veranstalung mitwirken wird, bleibt noch offen. Fakt ist jedoch, dass die Agentur 11 Jahre Erfahrugswerte zu verbuchen hat und der Name „Brot & Spiele“ in Verbindung mit dem Konzept der Veranstaltung urherberrechtlich geschützt ist. Eine Zusammenarbeit der Stadt Trier mit der Medienfabrik Trier wäre daher wahrscheinlich die einfachste Variante.

Wie sich das Konzept verändern wird, wird sich im nächsten Jahr zeigen, nur eines ist im Moment sicher: Die Veranstaltung Brot & Spiele 2013 wird es nicht geben.

Brot und Spiele 2012: Römerlager an den Kaiserthermen!

Brot und Spiele 2012: Programm an den Kaiserthermen Trier

Am 31. August 2012 startet in Trier das Römerspektakel Brot und Spiele 2012. Während im Amphitheater in Trier das Schauspiel „Herkules und die Macht des Bösen“ aufgeführt werden wird, wird auch an den Kaiserthermen in Trier ein ausführliches Programm geboten. Vor allem das Römerlager, das während Brot und Spiele 2012 dort aufgestellt sein wird, ist ein Besuch wert.

In wenigen Tagen startet in Trier das Römerspektakel Brot und Spiele 2012. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen genaueren Blick auf das Programm in diesem Jahr zu werfen. Während im Amphitheater Trier wieder ein Schauspiel aufgeführt wird, können Besucher an den Kaiserthermen einen genauen Blick auf das Leben im alten Rom werfen. Vor allem das Römerlager, das während Brot und Spiele 2012 an den Thermen aufgebaut sein wird, ist einen Besuch wert.

Das Römerlager bei Brot und Spiele 2012

Das Römerlager wird in diesem Jahr viele Facetten des römischen Lebens im antiken Rom widerspiegeln. Besucher von Brot und Spiele 2012 erhalten hier tiefere Einblicke in die verschiedenen Handwerkskünste der alten Römer. Zudem kann man an den Kaiserthermen in Trier antike römische Küche genießen. Ein besonders Highlight bei Brot und Spiele 2012 ist die römische Kavallerie, die Kampfszenen hoch zu Ross demonstrieren wird. Selbstverständlich müssen sich die Besucher von Brot und Spiele 2012 nicht nur mit dem Zuschauen begnügen. sondern können ebenfalls bei vielen Dingen, wie etwas dem Speerwerfen, mitmachen. Auf diese Weise wird die Reise in die Antike abgerundet. Neben all diesen Tätigkeiten, lädt ein Gastronomiebereich bei Brot und Spiele 2012 an den Kaiserthermen in Trier zum Entspannen ein.

Mystische Nacht bei Brot und Spiele 2012

In diesem Jahr wird sich mystische Nacht in den Kaiserthermen bei Brot und Spiele 2012 vor allem mit der Legende der Gladiatoren befassen. Viele von diesen verehrten im alten Rom einen Kriegsgott aus Persien. Mystische Klänge, militärische Darbietungen und visuelle Effekte machen diese Verehrung in den Kaiserthermen deutlich. Mystik und Faszination sind hier vorprogrammiert.

Römerlounge bei Brot und Spiele 2012

In den Abendstunden lädt eine Römerlounge die Gäste von Brot und Spiele 2012 zum Entspannen ein. Bei angenehmer Livemusik und guten Cocktails lässt es sich wunderbar entspannen. Hier können die umfangreichen Eindrücke des Tages verarbeitet werden. Die Römerlounge schafft ein einzigartiges Clubfeeling inmitten einer antiken Kulisse. Solche Eindrücke lassen sich nur bei Brot und Spiele 2012 sammeln.

 

Brot und Spiele 2012 in Trier

Besuchen Sie Brot und Spiele 2012 in der ältesten Stadt Deutschlands. In Trier treffen Sie auf die Antike und das Leben der römischen Bevölkerung vor 2000 Jahren. Während im Amphitheater die Gladiatoren um ihr Leben kämpfen, werden rund um die Kaiserthermen über 250 Darsteller das römische Leben in der Antike darstellen. Römische Handwerker werden den Zuschauern zeigen, wie man im alten Rom Gegenstände hergestellt hat. Das Highlight bei Brot und Spiele 2012 könnte in diesem Jahr die Reiterstaffel sein, die eine römische Kavallerie symbolisiert. Brot und Spiele 2012 wird auch in diesem Jahr wieder sehr familienfreundlich sein. Trier im Allgemeinen und Brot und Spiele 2012 im Speziellen sind immer ein Besucher wert.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zu Brot und Spiele 2012!

Brot und Spiele 2012 in Trier

Brot und Spiele 2012 in Trier

Ende August 2012 findet in Trier wieder Brot und Spiele 2012 statt. Zuschauer aus allen Teilen Europas werden in wenigen Tagen Zeugen der römischen Geschichte. Reiter in antiken Ausrüstungen, Römer in langen Gewändern und Gladiatoren mit Schwert und Lendenschurz, all dies findet man nur bei Brot und Spiel 2012 in der ältesten Stadt Deutschlands.

Vom 31. August bis zum 02. September 2012 findet in Trier Brot und Spiele 2012 statt. In dieser Zeit werden wieder zahlreiche Menschen nach Trier kommen, um in die Welt der Römer einzutauchen. Rund um die Kaiserthermen wird sich den Besuchern von Brot und Spiele eine ganz eigene Welt präsentieren. Brot und Spiele 2012 gehört in jedem Jahr zu den absoluten Highlights in Trier. Rund um Kaiserthermen, Landesmuseum, Palastgarten und Amphitheater gastieren bald wieder Römer, Reiter und Gladiatoren: Das Römerspektakel Brot und Spiele versetzt vom 31. August bis 2. September die Besucher auf einer mehr als 30 000 Quadratmeter großen Fläche zurück ins römische Trier.

Gladiatoren im Amphitheater

Im Amphitheater in Trier werden vom 31. August bis zum 02. September 2012 zahlreiche Gladiatoren ihr Können in vielen Schaukämpfen unter Beweis stellen. Die Gladiatorenkämpfe gehörten im antiken Rom zu den interessantesten Unterhaltungsmethoden für das römische Volk. Männer haben in der Arena entweder um Ruhm und Ehre oder einfach nur um ihr Überleben gekämpft. Diese Faszination der Kämpfe soll nun auch wieder durch Brot und Spiele 2012 in die Neuzeit transportiert werden. Während die Kämpfer im Amphitheater auftreten, wird bei Brot und Spiele 2012 rund um die Kaiserthermen das römische Leben dargestellt. Ab 11 Uhr öffnen dort am Samstag und Sonntag Römerlager, Vicus und Exerzierfeld. Mehr als 250 Darsteller zeigen bis in die Nacht ihr Programm. Das römische Leben im Alltag bringen hauptsächlich Vereine nach Trier, die aus der ganzen Republik und aus dem benachbarten Ausland kommen.

Ein Höhepunkt des Aktionsprogramms sind die „Timetrotter“, eine Kavallerietruppe mit fünf Pferden, die den Besuchern Einblick in die militärische Reiterei der Antike gibt. Verstärkt wird „Timerotter“ in diesem Jahr durch den bekannten Renaissance- und Barockreiter Björn Kiefer. Die Reitertruppe, die nach zweijähriger Pause wieder zu Brot und Spiele kommt, zeigt den Zuschauern die Welt der römischen Kavallerie: Bewaffnete Reiter zeigen die antike Reitkunst.

 

Katy Karrenbauer auch 2012 bei Brot und Spiele in Trier dabei

Katy Karrenbauer auch 2012 wieder Gastspielerin

Katy Karrenbauer, die bereits eine Gastrolle bei Brot und Spiele 2011 gespielt hat, wird auch in diesem Jahr wieder an diesem Event in Trier teilnehmen. In diesem Jahr wird die Schauspielerin aber keine Königin, sondern gleich eine Kaiserin verkörpern. Neben Katy Karrenbauer, die zuletzt durch ihre Teilnahme bei der Fernsehsendung „Ich bin ein Star-holt mich hier raus!“ auf sich aufmerksam machen konnte, wird auch Thorsten Nindel, bekannt aus der Serie „Lindenstraße“, eine Rolle übernehmen.

Am Donnerstag wurde das Programm für Brot und Spiele 2012 in Trier auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Die Veranstalter gaben die Rollenverteilung des diesjährigen Römerspektakels bekannt. Die Schauspielerin Katy Karrenbauer, die bereits im letzten Jahr die Hauptrolle der Königin der Amazonen gespielt hat, wird auch in diesem Jahr wieder in Trier auftreten. Katy Karrenbauer wird die Kaiserin Faustina in diesem Jahr spielen. Generell wird bei den diesjährigen Brot und Spielen „Herkules und die Macht des Bösen“ aufgeführt. Zum ersten mal findet das Spielgeschehen nicht in dem antiken Augusta Treverorum, sondern im alten Ägypten statt. Neben Katy Karrenbauer wird auch noch ein zweites bekanntes Gesicht aus dem deutschen Fernsehen zu sehen sein. Der Schauspieler Thorsten Nindel, der vielen Menschen aus der Serie „Lindenstraße“ bekannt sein sollte, wird den Feldherrn Avidius Cassius spielen. Nindel hat bereits Erfahrungen mit Festspielen. Er spielte einst Old Shatterhand bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeburg. Die Veranstalter haben es auch in diesem Jahr wieder geschafft, zwei herausragende Gastschauspieler zu überzeugen, bei Brot und Spiele 2012 mitzuwirken.

Die anderen Rollen

Auch in diesem Jahr wird das Theater Trier wieder stark bei Brot und Spiele vertreten sein. Etliche Rollen wurden mit Darstellern aus dem Theater Trier besetzt. Die genaue Verteilung der Schauspielrollen sieht wie folgt aus:

Manfred-Paul Hänig: Kaiser Marc Aurel
Klaus-Michael Nix: Stadthalter Flavius Ignotus
Tim Olrik Stöneberg: Stadtoberhaupt Antigonos
Thom Nowotny: Gladiatoren-Chef Superbus Sinister
Jan Krüger: Herkules
Christoph Bngerter: Kommentator Tinnitus

Des Weiteren werden auch bei Brot und Spiele 2012 wieder zahlreiche Gruppen für ordentlich Unterhaltung und Action sorgen. So wird wieder die Mailänder Gladiatorenschule „Ars dimicandi“ zu sehen sein. In diesem Jahr werden sie durch die Pferde Stuntshow von Steve Szigeti unterstützt.

SWR berichtet über Brot und Spiele 2012

Neben der Rollenverteilung wurden noch einge Details zu Brot und Spielen 2012 bekannt. Die Veranstalter konnten vier Reiseveranstalter davon überzeugen, dass diese Kurzreisen nach Trier anbieten, damit die Menschen für Brot und Spiele den Weg in die Moselstadt finden können. Unter anderem beteiligen sich REWE und Berge und Meere Kurzreisen an diesem Angebot.
Darüber hinaus wird es eine 90-minütige Dokumentation im SWR-Fernsehen über die Veranstaltung geben. Auf diese Weise sollen mehr Menschen für dieses Römerspektakel gewonnen werden.

Das Angebot an den Kaiserthermen

Brot und Spiele 2012 hält auch in diesem Jahr wieder einige Überraschungen an den Kaiserthermen in Trier bereit. Wieder beim römischen Lager in den Kaiserthermen dabei ist die römische Reitergruppe Timetrotter und die Bitburger Römergruppe Milites Bedenses. Bei der Mystischen Nacht – der Klang- und Lichtinstallation in den unterirdischen Gängen der Thermen – gibt es Live-Musik, Sänger und Schauspielszenen. Darüber hinaus wird es noch eine weitere Neuerung in diesem Jahr geben. Die Veranstalter beabsichtigen auch ein jüngeres Publikum anzusprechen. Aus diesem Grund wird in diesem Jahr erstmals das Party Format Funky L.A. in den Kaiserthermen stattfinden.

Weitere Informationen zu Brot und Spiele 2012 werden in den kommenden Wochen folgen.

 

Brot und Spiele in Trier

Knapp 20.000 Besucher bei Brot und Spiele Trier am ersten Wochenende

Wie Trier.com bereits berichtet hat, findet in Trier an den ersten beiden September Wochenenden die Veranstaltung Brot und Spiele statt. Das letzte Wochenende machte den Auftakt der bedeutensten Römer Festspiele in Deutschland. Allein von Freitag bis Sonntag besuchten fast 20.000 Menschen Brot und Spiele in Trier. Trier.com hat die einzelnen Austragungsorte unter die Lupe genommen.

Porta Nigra

Brot und Spiele findet dieses Jahr gleich an vier Stellen in Trier statt. Neben den römischen Denkmälern Porta Nigra, Amphitheater und Kaiserthermen, ist das Rheinische Landesmuseum ebnfalls Teil von Brot und Spiele.
Die Porta Nigra ist der Startpunkt des großen Aufmarsches der Legionäre und Gladiatoren. Bereits um 10 Uhr finden sich die römischen Legionäre an der Porta Nigra ein und formieren sich zu einem festlichen Zug durch die Innenstadt von Trier. Die aufrechten Legionäre führen den Trupp an, dich gefolgt von den Gladiatoren und den römischen Bürgern. Der Hauptmann der Legionäre gibt den Gleichschritt vor, dem seine Soldaten zu folgen haben. Die Zuschauer versuchen die „Römer“, die Brot und Spiele prägen, mit der Kamera einzufangen. Eines ist sicher, Bilder von Römern kann man in dieser Weise nur in Trier machen.
Der Festzug, der auch Teil von Brot und Spiele ist, zieht über den Hauptmarkt bis zur Basilika und dem Rheinischen Landesmuseum. Die Legionäre, die immerhin rund 20 Kilo Marschgepäck zu tragen haben, können erst verschnaufen, als sie die Kaiserthermen erreichen, die gleichzeitig Zielpunkt des Zugs sind.

Brot und Spiele an den Kaiserthermen

Auch rund um die Kaiserthermen bietet Brot und Spiele viel an diesem Wochenende. An kleinen Ständen zeigen Fischer, Heilkundige und andere Handwerker, wie die Menschen vor gut 2000 Jahren gearbeitet haben. Die meisten Aussteller sind auch im richtigen Leben in dem dargestellten Handwerk tätig. Das zivile Leben spielte auch in Rom eine große Bedeutung, wurde aber letztlich von der Militärkunst in den Schatten gestellt. So ist es auch bei Brot und Spiele an den Kaiserthermen in Trier. Im nahegelegenden Palastgarten zeigen die Galdiatoren und Legionäre, wie man mit den antiken Waffen umzugehen hat. Die Besucher beobachten erstaunt, wie sich zwei Gladiatoren einen mutigen Kampf liefern. Nebenher erklärt ihnen der Kampfleiter, welche Taktiken und Kampfstellungen angewandt werden. Das einzige, was die dargestellten Kämpfe von den echten Austragungen in Rom unterscheidet, ist die Tatsache, dass bei Brot und Spiele nach einem Kampftag noch immer die gleiche Anzahl an Gladiatoren vorhanden ist, wie zu Tagesanbruch.

Brot und Spiele am Rheinischen Landesmuseum

Das Rheinische Landesmuseum hat sich ganz besondere Projekt für Brot und Spiele in Trier ausgedacht. Dort wird vor den Augen der Zuschauer ein Stück einer echten römischen Straße nachgebaut. Mit Schaufeln und anderem altertümlichen Gerät legen sich die Arbeiter kräftig ins Zeug, um einen Graben für die Straße auszuheben. Beim Straßenbau mischt sich pure Arbeitskraft und Fleiß mit dem außergewöhnlichen Wissen der römischen Ingenieure.

Brot und Spiele am Amphitheater

Im Amphitheater in Trier steht Brot und Spiele ganz im Zeichen der Geschlechter. Im Kampf um einen großen Schatz, greifen die Amazonen unter der Führung ihrer Königin, die von Katy Karrenbauer gespielt wird, den Sohn des Kaisers an. Mitreißende Reitszenen, spektakuläre Kämpfe und bestechende Charaktere machen das Stück zum Highlight für jede Familie.

 

Es ist sicherlich unverkennbar, dass Brot und Spiele für jeden etwas bereithält. Keine Veranstaltung zeigt deutlicher, was die Stadt Trier auszeichnet. Antike Kunst wird von guten Schauspielern der Gegenwart aufgeführt und soll letztlich vielleicht auch die ein oder andere Moral für die Zukunft weitergeben. Brot und Spiele werden zum Instrument, um die Besonderheit von Trier hervorzuheben.
Wenn Sie sich für das aktuelle Programm von Brot und Spiele interessieren, dann folgen Sie bitte einfach der Verlinkung.

 

Das Programm zu Brot und Spiele in Trier

Brot und Spiele in Trier

Wie bereits von uns berichtet, starten morgen die Brot und Spiele in Trier. Hier finden Sie im Folgenden das Programm, damit Sie Ihren ganz persönlichen Tag in Ruhe gestalten können.

 

Freitag, den 2. September:

Amphitheater Trier:

19.45 Uhr: „Herkules und die Königin der Amazonen“

Kaiserthermen Trier:

ab 19.00 Uhr: Römer-Lounge

ab 20.00 Uhr: Mystische Nacht

 

Samstag, den 3. September:

Porta Nigra Trier:

10.00 Uhr: Pompa (Festzug aller Legionäre)

Kaiserthermen:

11.00-19.00 Uhr: Legionärslager

11.00-19.00 Uhr: Vicus

11.00-19.00 Uhr: Exerzierfeld

ab 11.00 Uhr: Tavernenwelt

11.30/ 12.00/ 12.30 Uhr: Didaktik der Gladiatur

ab 19.00 Uhr: Römer-Lounge

ab 20.00 Uhr: Mystische Nacht

Rheinisches Landesmuseum Trier:

10.30-19.00 Uhr: Fabricae (Handwerkskunst)

Amphitheater Trier:

16.45 und 19.45 Uhr: „Herkules und die Königin der Amazonen“

Sonntag, den 4. September:

Porta Nigra Trier:

10.00 Uhr: Pompa (Festzug der Legionäre)

Kaiserthermen:

11.00-18.00 Uhr: Legionärslager

11.00-18.00 Uhr: Vicus

11.00-18.00 Uhr: Exerzierfeld im Palastgarten

ab 11.00 Uhr: Tavernenwelt

11.30/12.00/12.30 Uhr: Didaktik der Gladiatur

ab 19.00 Uhr: Römer-Lounge

ab 20.00 Uhr: Mystische Nacht

Rheinisches Landesmuseum Trier:

10.30-18.00 Uhr: Fabricae

Amphitheater:

16.45 Uhr: „Herkules und die Königin der Amazonen“

 

Samstag, den 10. September:

Amphitheater:

16.45 und 19.45 Uhr: „Herkules und die Königin der Amazonen“

 

Sonntag, den 11. September:

Amphitheater:

12.00 bis 16.00 Uhr: „Das Leben der Gladiatoren“

Brot und Spiele in Trier an der Mosel

Trier wird Schauplatz Antiker Schönheit

Für all diejenigen, die das römische Leben gerne einmal hautnah erleben möchten, ist Trier in den kommenden Tagen der perfekte Ort. An den Wochenenden vom 2. bis zum 4. und vom 9. bis zum 10. September wird Trier Austragungsstätte des Events „Brot und Spiele“. Ob in den Kaiserthermen, im Amphitheater, an der Porta Nigra oder im Rheinischen Landesmuseum, überall haben die Veranstalter interessante Programme für die großen und kleinen Besucher aufgestellt. In Trier wird an den besagten Wochenenden das alte Römische Reich zu neuem Glanz erstrahlen. Neben den Gladiatorenkämpfen, wird ein vielfältiges kulturelles Angebot vorhanden sein. Man kann durchaus vielschichtige Einblicke in die alte römische Kunst- und Kulturgeschichte erhalten.
Die Veranstalter in Trier sind mittlerweile sehr erfahren in der Ausrichtung von „Brot und Spiele“. Bereits zum zehnten Mal finden die „Brot und Spiele“ in der ältesten Stadt Deutschlands statt. Von Jahr zu Jahr haben sie sich immer mehr einen Kultstatus erarbeitet und gehören in Trier zum festen jährlichen Kulturprogramm.

 

Was bietet „Brot und Spiele“ in Trier

Das Event „Brot und Spiele“ in Trier findet vor allem an vier verschiedenen Standorten statt, die jeder für sich, ein eigenes Programm bieten und unterschiedliche Besuchergruppen ansprechen sollen. Im Folgenden werden die Spielstätten und das Programm kurz vorgestellt:

Kaiserthermen in Trier

Die Kaiserthermen in Trier stehen im Zeichen des zivilen und militärischen Lebens der Römer. Es wird ein Dorf, das sogenannte Vicus geben, in dem die Besucher einen Einblick in römische Handwerkskunst und Heilkunde erhalten. Manch einer wird sich wundern, wie weit entwickelt die Römer zu ihrer Zeit gewesen sind. Wer sich eher für das alte römische Militär begeistert, der sollte seine Schritte vor die Kaiserthermen lenken und im Palastgarten Trier vorbeischauen. Dieser liegt direkt neben den Kaiserthermen, sodass man im Notfall sogar beide Erlebnisse perfekt miteinander verbinden kann. Im Palastgarten Trier werden Übungen des römischen Militärs demonstriert. Außerdem kann man Zeuge von echten Gefechten werden, die mit Hilfe von historischen Quellen inszeniert worden sind.
Nachts werden die Kaiserthermen zum Leben erweckt. Mittels Lichteffekten und Livemusik erscheinen die alten Thermen in ganz neuem Licht und laden jeden zu einem entspannten Besuch ein. Die unterirdischen Gänge werden übrigens Schauplatz für mystische Musik und Tänze. Eines ist sicher, es wird magisch in den Kaiserthermen Trier.

Das Amphitheater in Trier

Das Amphitheater Trier wird dieses Jahr „Walter-Gebiet“. Katy Karrenbauer, zuletzt vor acht Millionen Zuschauer im Dschungel-Camp aktiv, wird die Hauptrolle in dem inszenierten Stück „Herkules und die Königin der Amazonen“ spielen. Diese Geschichte handelt von einem ruhmsüchtigen und unerschrockenen Gladiator mit dem Namen „Herkules“, der sich im Kampf gegen die mächtigen Amazonen Ruhm erwerben möchte. Der „Herkules“ wird übrigens von Jan Krüger verköpert. Das Schauspiel ist gespickt mit echten Reitszenen, beeindruckenden Gladiatorenkämpfen und einer Katy Karrenbauer, die an ihre erfolgreichen Zeiten als „Walter“ anknüpft.

Rheinisches Landesmuseum in Trier

Die „Brot und Spiele“ im Rheinischen Landesmuseum Trier stehen ganz im Zeichen von „Handel und Verkehr“. In den Werkstätten werden Waren nach antiken Vorlagen gefertigt. Die Gäste erhalten ein Einblick in das alte römische Wirtschaftswesen. Es werden unter anderem ein alter Transportwagen und Textilien hergestellt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Pompa in der Innenstadt von Trier

Die Porta Nigra wird Ausgangspunkt einer großen und festlichen Pompa sein. Für alle, die vielleicht nicht so Latein sicher sind, sei der Begriff Pompa kurz erklärt.
Bei der Pompa in Trier, werden die Legionäre vor der Porta Nigra aufmarschieren und durch die Innenstadt ziehen. Es ist eine einmalige Gelegenheit, römische Legionäre in Aktion zu sehen.

 

Die „Brot und Spiele“ bieten viel für ihre Gäste in Trier. Es lohnt sich, dieses Event nicht zu verpassen, denn es ist fast einmalig in Deutschland. Nirgends sonst bekommt man diesen Einblick in die römische Welt von damals geboten.

Abschließend sei noch darauf hingewiesen, dass Sie bei uns auch das aktuelle Programm einsehen können. Damit steht erfolgreichen „Brot und Spielen“ in Trier nichts mehr im Wege.