Zweckverband ART sammelt wieder Weihnachtsbäume ein

Zweckverband ART sammelt wieder Weihnachtsbäume ein

Der Zweckverband Abfallwirtschaft im Raum Trier (ART) wird auch in diesem Jahr wieder die alten Weihnachtsbäume in Trier einsammeln. Allerdings müssen diese dafür an den Straßenrand gelegt werden. Die Weihnachtsbäume dürfen nicht mehr mit Schmuck oder Lametta behangen sein. Sollte dies der Fall sein, werden die Angestellten des Zweckverbandes ART die Bäume nicht mitnehmen. Der Service ist kostenlos.

Der Zweckverband ART wird auch 2013 wieder die alten Weihnachtsbäume in Trier einsammeln. Da viele Trierer Bürger nicht wissen, was sie mit dem alten Weihnachtsbaum machen sollen, kommt ihnen dieser kostenlose Service des Zweckverbands ART zugute. Die Weihnachtsbäume müssen frei von Weihnachtsschmuck und Lametta an die Straßen in Trier gelegt werden. Der Zweckverband ART wird im Zeitraum vom 07. Januar bis zum 18. Januar 2013 die Weihnachtsbäume einsammeln. Während eine Anmeldung am Abfall-Telefon nicht notwendig ist, müssen die Weihnachtsbäume bis sechs Uhr morgens am jeweiligen Abholtag bereitgestellt werden. Sollen die Bäume eine Länge von über 2,50 Meter aufweisen, so müssen sie in der Mitte halbiert werden. Sollte man den Abholtermin verpassen oder ihn absichtlich verstreichen lassen, kann man auch die eigene Tanne zu einer Grünschnitt-Sammelstelle bringen.

Stadt Trier: Abfallgebühr wird 2013 gesenkt

Stadt Trier: Abfallgebühr wird 2013 gesenkt

Gute vorweihnachtliche Nachrichten für alle Müllkunden in der Stadt Trier: Die Müllabfuhr senkt ihre Abfallgebühren für das kommende Jahr 2013. Auch die Haushalte im Kreis Trier-Saarburg profitieren von den Senkungen. Der Zweckverband ART hat dies in dieser Woche beschlossen.

Gute Nachricht für alle Haushalte in Trier und dem Kreis Trier-Saarburg: Im kommenden Jahr werden zwar die Strompreise und die GEZ-Gebühren deutlich teurer, allerdings senkt der Zweckverband ART die Abfallgebühr. Dies ist vor allem auf den Gebrauch der modernen Abfallaufbereitungsanlage im Entsorgungszentrum (EVZ) Mertesdorf zurückzuführen, denn der produzierte Brennstoff kann zum Teil gewinnbringend verkauft werden. Auf diese Weise ist der Zweckverband im Raum Trier in die glückliche Lage versetzt worden, die Abfallgebühren für die Haushalte in der Stadt Trier und im Kreis Trier-Saarburg für das kommende Jahr zu senken. Für die Leerung der Hausmülltonnen und die damit verbundenen Zusatzleistungen (etwa blaue Tonne, gelber Sack) berechnet der ART künftig im Schnitt 5,6 Prozent weniger. Ein Vier-Personen-Haushalt zahlt im Kreis Trier-Saarburg dann unter 90 Euro pro Jahr für die 80-Liter-Mülltonne plus übrige Leistungen. Bisher sind es 94,44 Euro. Außerdem sinken die Gebühren für Abfälle aus Haushalten und Gewerbe, die im Entsorgungs- und Verwertungszentrum (EVZ) Mertesdorf angeliefert werden, von 153 Euro auf 123 Euro pro Tonne. Die Gebühr für Kleinmengen bis 100 Kilo sinkt sogar auf 9,90 statt bisher 12,50 Euro.

In der Stadt Trier fällt die Vergünstigung ein wenig niedriger aus. Grund hierfür ist der Hol- bzw. Bringdienst der einzelnen Müllmänner, die die Mülltonnen eigenständig bewegen müssen. Dieser Dienst wird nach einem bestimmten Tariflohn gezahlt, der in diesem Jahr angehoben worden ist.