Trier: Arbeitslosigkeit bleibt weiter gering

Trier: Arbeitslosigkeit bleibt weiter gering

Gute Zahlen aus Trier: Die Arbeitslosigkeit bleibt auch weiterhin niedrig in der ältesten Stadt Deutschlands. Derzeit sind 9881 Männer und Frauen in Trier arbeitssuchend. Damit liegt die Arbeitslosenquote bei 3,6 Prozent. Allerdings sind im November 2012 316 Menschen mehr arbeitslos gewesen als noch im Vormonat.

Der Arbeitsmarkt in Trier ist auch im November 2012 entspannt geblieben. Die Arbeitslosenzahlen bewegen sich weiterhin in einem sehr niedrigen Rahmen. Auch wenn die Zahl der Arbeitslosen im November um 316 im Vergleich zum Vormonat angestiegen ist, bleibt die Arbeitslosenquote weiterhin mit 3,6 Prozent niedrig. Insgesamt waren im November 2012 9881 Frauen und Männer in Trier arbeitssuchend. Dieser Anstieg im November ist saisonüblich. Wolfram Leibe, Chef der Agentur für Arbeit Trier: „Die Region Trier ist abhängig von der saisonalen Entwicklung im Baugewerbe und in der Gastronomie.“ Im November 2011 waren 3,5 Prozent der Menschen in Trier arbeitslos. Folglich ist die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. Bundesweit blieb die Arbeitslosenquote im November unverändert bei 6,5 Prozent, die Zahl der Jobsucher sank nur geringfügig um 2000 auf 2.751.000.