Stadt Trier: Skater müssen weiter auf neue Halle warten

Eigentlich wollte der Stadtrat Trier am 15. November 2012 über die Zukunft der Trierer Skater entscheiden und bis dahin eine neue Halle für das Projekt X vorstellen. Allerdings ist daraus nichts geworden und die Trierer Skater müssen sich weiter Gedulden, denn die Stadt hat noch keine Ausweichmöglichkeit gefunden.

Seit fast einem Jahr diskutiert die Stadt Trier über den Verbleib der Trierer Skater aus dem Projekt X, denn die Halle, die von den Skatern derzeit benutzt wird, kann im kommenden Jahr nicht mehr für diesen Zweck verwendet werden. Im Februar hatte die Stadt Trier beschlossen, dass man am 15. November 2012 über eine neue Halle für die Trierer Skater entscheiden wird. Allerdings ist die Frist verstrichen, ohne dass man dem Projekt X eine neue Unterkunft präsentieren konnte. Die Trierer Skater können noch bis zum Ende des Jahres auf dem ehemaligen Gelände des Supermarktes in Trier-West ihrem jeweiligen Sport nachgehen. Bis dahin muss die Stadt Trier eine neue Halle für die zumeist jungen Leute gefunden haben. Sozialdezernentin Angelika Birk (Grüne) sagte in der jüngsten Stadtratssitzung auf Anfrage: „Die Gespräche laufen noch. Wir werden im Stadtvorstand über eine Lösung reden, die keine Lücke entstehen lässt. Ich gehe davon aus, dass sich die Angelegenheit bis ins Frühjahr hinziehen wird.“ Das betroffene Gelände in Trier-West ist als künftiges Wohnquartier vorgesehen. Die Suche nach einer Ausweichmöglichkeit für das Projekt X geht weiter, doch noch ist keine andere Halle in Sicht.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.