Dass das Erlernen von Fremdsprachen für junge Menschen enorm wichtig ist, das hat auch die Universität Trier schon früh gemerkt. Die Studienbegleitende Fremdsprachenausbildung, die jeder Student an der Universität auf Wunsch genießen kann, ist bereits seit mehr als 20 Jahren an der Uni fest etabliert. Vor zwei Jahren wurde das Programm erweitert und ein zentrales Sprachenzentrum eingerichtet, das den bisherigen Service der SFA ablösen soll. So können seitdem Studenten mit oder ohne Vorkenntnisse in den jeweiligen Sprachen Zusatzqualifikationen erlangen, indem sie ein oder mehrere Semester lang den entsprechenden Sprachkurs besuchen. Von Vorteil ist das nicht unbedingt, wie man denken sollte, nur für Studenten, die sich Sprachwissenschaften oder insgesamt dem Studium der Philologie verschrieben haben, sondern eigentlich besonders für diejenigen, die sonst überhaupt nichts mit dem Thema Sprache und vor allem Fremdsprachen in ihrem Studiengang zu tun haben.

Erweitertes Angebot durch das Sprachzentrum

Ebenso wie ein Aufenthalt im Ausland, bei dem man eine fremde Sprache festigen kann, ist das Sprachenzentrum dafür zuständig, den Studenten den Weg zu ebnen, eine ganz neue Sprache kennen zu lernen, die sie später vielleicht sogar einmal in ihrem Beruf gebrauchen können. Wichtig ist und bleibt dabei, dass die Sprachunterrichtsstunden weiterhin kostenlos und für alle Studenten angeboten werden können. Neun Sprachen stehen im Sprachenzentrum auf dem Stundenplan, die in knapp fünfzig Kursen den Studenten nähergebracht werden sollen.

Das das Erlernen von Sprachen für Studenten sehr wichtig ist, verfügt die Uni Trier über ein großes Lehrangebot.

Das das Erlernen von Sprachen für Studenten sehr wichtig ist, verfügt die Uni Trier über ein großes Lehrangebot.

Kleine Kurse, gute Lernatmosphäre

Es wird ein besonders großer Wert darauf gelegt, dass sich die Anzahl der teilnehmenden Studenten in den Kursen in Grenzen hält und auf etwa 25 Personen beschränkt werden kann. So haben zwar nicht besonders viele Studenten im Semester die Chance auf einen Platz, diejenigen, die einen bekommen, können sich jedoch glücklich schätzen und bekommen die Garantie dafür, in einer kleinen Runde die Sprache so sehr viel intensiver zu lernen. Wer daraufhin noch einen Auslandsaufenthalt wählt und die Sprache so weiter verbessert, hat so gut wie alles richtig gemacht. Helfen bei möglicherweise anfallenden Übersetzungen bei einem solchen Aufenthalt kann einem unter anderem die Panorama Languages AG. Im späteren Berufsleben kann ein solcher Schritt nur helfen und auch persönlich lässt sich so der Horizont erweitern.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.