Seit der Jahrtausendwende entwickelt sich das Sozialsponsoring, kurzum das Sponsoring zugunsten sozialer Einrichtungen, als immer wichtigerer Teil im Marketingmix von Werbetreibenden. Haben Firmen früher hauptsächlich vielversprechende Fußballspieler oder Kunstprojekte durch Sponsoring unterstützt, geht der Trend immer mehr in den sozialen Bereich. Wohlfahrtsunternehmen und Bildungsstätten, wie Schulen oder Kindergärten, aber auch Behinderteneinrichtungen und Entwicklungsprojekte profitieren von dieser Entwicklung des Sozialsponsorings. Unternehmen haben erkannt, dass ihr ganzjähriges finanzielles Engagement im sozialen Bereich einen weit größeren Mehrwert bietet, als eine obligatorische Spende zur Weihnachtszeit.

Durch die Bereitstellung von Geldern, Sachmitteln oder auch Dienstleistungen werden gemeinnützige Institutionen oder soziale Projekte von Firmen unterstützt. Hierdurch entsteht eine Win-Win Situation, denn das Geschäft auf Gegenseitigkeit bietet für beide Seiten nur Vorteile.

Die sozialen Institutionen sind in der Lage, ihre jeweiligen Herausforderungen effizienter und schneller zu bewerkstelligen. Der Sponsor, dessen Name oder Logo zumeist entsprechend prominent platziert wird, erfährt eine Steigerung von Image und Bekanntheit. Die Kundenakzeptanz ist als sehr hoch zu bewerten, so dass das Sozialsponsoring als Vertriebsmaßnahme zusätzliche Mehrwerte bietet.

Am Beispiel eines Sachmittel Sponsorings wird dieser Effekt noch klarer. Wird z.B. ein Fahrzeug gesponsort, welches sich im sozialen Dienst auf den Straßen des jeweiligen Einzugsgebietes bewegt, fällt ein angebrachtes Firmenlogo zunächst den Passanten und Anliegern auf. Schlichte Werbung auf einem Taxi hingegen erregt nur noch wenig Aufmerksamkeit. Zusätzlich kann es zu einer Multiplikation des Effektes kommen, wenn das Fahrzeug bei einer Veranstaltung eingesetzt wird und hier womöglich auch noch das Fernsehen einen Beitrag dreht.

Positiver Nebeneffekt des Sozialsponsorings ist zudem der Wegfall möglicher Probleme anderer Sponsoring-Arten. Sportsponsoring ist in den letzten Jahren durch aufgetretene Dopingfälle zur Herausforderung für jeden Sponsor geworden. Fans von Sportvereinen stehen den Logos auf den Hemden der Gegner eher skeptisch gegenüber. Sozialsponsoring wird hingegen von Jedermann akzeptiert.

Das Konzept der akzent Sozialsponsoring GmbH sieht vor, als Bindeglied zwischen Angebot und Nachfrage zu agieren. Aktiv werden die Kooperationen zwischen sozialen Institutionen und Sponsoren herbeigeführt. Bereits für fast 50 deutschlandweite Dienste konnte durch die Vermittlung des Sozialsponsorings ein wertvoller Beitrag für den sozialen Bereich geleistet werden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Bereitstellung von Fahrzeugen jeder Größenordnung.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.