Die Roten Funken in Trier – das Programm für 2012

Im Folgenden wendet sich der Präsident der Roten Funken direkt an die Leser dieser Seite. Die Roten Funken in Trier werden auch beim Karneval 2012 ein tolles und umfangreiches Programm auf die Bühne bringen.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Freunde des Trierer Karnevals,

Als Verdi am 17.Februar 1859 seinen “Ballo di maschera”  ( Der Maskenball ) uraufführte, hatte er gewiss nicht das Motto der Roten Funken im Sinn. Aber auch die Österreicher feiern alljährlich einen Maskenball, diesen nennen sie nur Redoute. Ursprünglich durften nur die Frauen maskiert sein, doch im Laufe der Emanzipation haben wir Männer es geschafft auch maskiert zu erscheinen.

Wir setzen die Maske auf um einmal derjenige zu sein, der wir schon immer sein wollten. Mich wundert nur ob die Dame mit der Merkel -Maske wirklich Merkel sein wollte oder der Mann im Hasenkostüm immer ein Hase sein wollte.

Auch im Filmgeschäft spielen Masken eine große Rolle, wie zum Beispiel bei Star War’s, wer kennt ihn nicht Darth Vader. Ebenso Batman alias Bruce Wayne. Was ist seine wahre Identität: Bruce Wayne oder Batman? Und hier können wir den Bogen zum Karneval schlagen. Viele Maskieren sich als Batman, doch nur wenige als Bruce Wayne.

Unser Maskenball, auf den wir uns das ganze Jahr vorbereitet haben, an dieser Stelle vielen Dank an alle Aktiven, soll sie erheitern und Ihnen den Frohsinn ´bringen um den Alltag zu vergessen.

Ich wünsche Ihnen und unseren Aktiven viel Spaß beim “ Maskenball im Karneval” der Roten Funken.

Mit karnevalistischen Grüssen

 

 

 

 

 

 

 

 

Lars Wanninger

Präsident & Sitzungspräsident

 

 

 

Termine KG Rote Funken

Samstag, 04.02.12   1. Sitzung 20.11 Uhr
Samstag, 11.02.112 2. Sitzung 20.11 Uhr
Sonntag, 12.02.12  Nachmittagssitzung 14.00 Uhr
Samstag, 18.02.112 3. Sitzung 20.11 Uhr
Dienstag,  21.02.12 Kindersitzung 14.00 Uhr

Alle Veranstaltungen finden in der Aula der Berufsbildenden Schulen statt –Schießgraben, 54292 Trier

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.