Rock am Ring 2013 vor dem Aus

Rock am Ring 2013 auf dem Nürburgring steht vor dem Aus. Der Veranstalter hat bis jetzt noch keine Planungssicherheit und kann unter diesen Umständen nicht garantieren, dass das größte deutsche Festival auch im nächsten Jahr in der Eifel stattfindet. Vor allem das Land Rheinland-Pfalz ist in der Bringschuld.

Vor kurzem haben tausende Fans auf dem Nürburgring in der Eifel Rock am Ring 2012 gefeiert. Jedes Jahr zieht das Festival Musikbegeisterte aus ganz Europa an. Längst ist Rock am Ring das wohl bekannteste Festival der Bundesrepublik Deutschland. Dennoch drohte der Veranstalter jetzt damit, dass es kein Rock am Ring 2013 geben könnte. Grund hierfür sind die Streitigkeiten zwischen den privaten Pächtern am Nürburgring und dem Bundesland Rheinland-Pfalz. Im Moment hat der Macher von Rock am Ring, Marek Lieberberg, noch keine Zusicherungen erhalten. Bis diese nicht bei ihm eingetroffen sind, wird er keine Planungen für das kommende Jahr einleiten. Lieberberg kündigte bereits an, dass er nicht auf den Nürburgring angewiesen sei. Sollte er die Veranstaltung nicht mehr in der Eifel durchführen können, wird er der Grünen Hölle für immer den Rücken kehren. Aus diesem Grund spricht der Organisator von Rock am Ring 2013 bereits mit anderen Rennstrecken, da er bald mit den Bands für das kommende Jahr verhandeln muss.
Die Landesregierung in Rheinland-Pfalz hofft indessen, sich noch vor der Sommerpause mit den privaten Pächtern des Nürburgrings zu einigen. Sollte dies gelingen, könne man Lieberberg sehr schnell mitteilen, ob es ein Rock am Ring 2013 geben kann.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.