Zwei Männer überfallen Tankstelle in der Ostallee in Trier

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es an der Tankstelle in der Ostallee in Trier zu einem Raubüberfall. Zwei schwarz gekleidete Männer bedrohten die Kassiererin mit einer kleinen schwarzen Pistole und zwangen sie, ihnen das Bargeld auszuhändigen. Insgesamt erbeuteten die beiden maskierten Männer an der Tankstelle in der Ostallee in Trier einen dreistelligen Betrag. Der Überfall soll sich wie folgt zugetragen haben.
Die beiden Männer betraten gegen 0.50 Uhr die Tankstelle in der Ostallee. Zu diesem Zeitpunkt war die Angestellte die einzige Person in dem sonst verlassenen Verkaufsraum. Einer der beiden Männer bedrohte die Frau mit einer kleinen schwarzen Pistole und verlangte von ihr die Herausgabe des Bargeldes. Der Mann ist zwischen 16 und 20 Jahren alt. Er hat eine Körpergröße von 1,75 und sprach fließend deutsch mit einem Trierer Dialekt. Sein Komplize, der etwa auf das gleiche Alter geschätzt wird, war ein wenig größer als der Mann mit der Pistole. Er soll zwischen 1,80 und 1,85 m sein und trug während der Tat einen Rucksack auf dem Rücken. Beide Täter waren dunkel gekleidet und maskiert. Nach der Tat flohen sie gemeinsam aus der Tankstelle in der Ostallee und flüchteten in Richtung Sichelstraße. Zurück blieb nur die Angestellte, die einen Schock erlitt.

Damit die Polizei schnellstmöglich in der Lage ist, diese beiden Straftäter wieder einzufangen, sollen sich eventuelle Zeugen, die interessante Beiträge zur Falllösung haben, bitte unter folgender Nummer an die Polizei wenden: 0651/9779-2290
Für jede Hilfe ist man dankbar.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.