Papst Benedikt XVI. ernennt Vertreter für den Besuch in Trier

Am 13. April startet in Trier die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 mit einer großen Messe im Trierer Dom. Papst Benedikt XVI. wird sicher nicht anwesend sein. Dies wurde am Samstag klar, denn der Papst ernannte einen Vertreter für den Besuch in Trier.

Seit langem haben die Menschen mit einer Absage des Papst Benedikt XVI. gerechnet, der erst im vergangenen September in Deutschland zu Gast gewesen ist. Nun ist diese Absage seit Samstag sicher, denn der Papst hat einen Sonderbeauftragten ernannt, der ihn in Trier bei der Eröffnung der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 vertreten soll. Damit wird das Oberhaupt der Katholischen Kirche nicht in Trier zu Gast sein.
Papst Benedikt XVI. hat Kurienkardinal Marc Ouellet zu seinem Sonderbeauftragten erklärt. Dieser hat als Präfekt der vatikanischen Bischofskongregation eines der bedeutsamsten Ämter in der katholischen Kirche inne. Trotz dieser Absage rechnen die Organisatoren mit einer erfolgreichen Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 und erwarten tausende Pilger, die den Weg nach Trier finden sollen.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.