Die Schweiz ist das beliebteste Auswanderungsziel der Deutschen. Im letzten Jahr sind circa 15000 Menschen in die Schweiz gezogen. Bei der Auswanderung entscheiden sich alleine 10 Prozent der deutschen Bürger für die Schweiz. Dicht gefolgt hinter der Schweiz befindet sich die USA, die ihre Spitzenposition abgeben mussten. Danach folgen Österreich und Polen als Ziel der Auswanderung.

Der deutliche Zuwachs an Auswanderern, die in die Schweiz ziehen, erklärt sich mit der Öffnung für die alten EU-Länder. Im Jahr 2009 sind ungefähr 734000 Menschen ausgewandert. Dieser Zahl gegenüber stehen 721000 Menschen, die nach Deutschland zurückgezogen sind. Fort- und Zuzüge sind ungefähr im Gleichgewicht. Es lässt sich statistisch schlecht sagen, wie hoch die Rückkehrquote bei der Auswanderung tatsächlich ist. Denn viele Auswanderer melden sich aus Deutschland nicht ab, um sich einen Rückzug offen zu halten.

Auswanderungen sind sehr beliebt bei den Deutschen.

Auswanderungen sind sehr beliebt bei den Deutschen.

Warum so viele Menschen auswandern:

Von einer Auswanderung waren früher meist die Abenteuer-Suchenden begeistert. Heute sind es eher die Facharbeiter oder Hochqualifizierte, welche lieber in einem anderen Land arbeiten möchte, weil sie in Deutschland keinerlei Perspektive sehen. Doch 170000 Arbeitsplätze für Hochqualifizierte können nicht besetzt werden. Nun stellt sich die Frage, was macht die deutsche Politik falsch? Denn die Lage auf dem Arbeitsmarkt spitzt sich weiter zu. Es sind hauptsächlich die jungen Leute, die sich entscheiden in einem anderen Land neu anzufangen. Jung und ungebunden. Auch Menschen, die in Selbstständigkeit leben, entscheiden sich, ein neues Restaurant oder eine Bar im Ausland zu eröffnen.

Schritte der Auswanderung:

Den Entschluss auszuwandern, trifft man in der Regel nicht über Nacht. Denn Grundlage ist eine sachliche Entscheidung. Doch welches Land kommt für einen persönlich in Frage. Zunächst heiße es, forschen! Denn um die Auswanderung gründlich zu planen, sollte man sich eingehend über das neue Land informieren. Die Arbeitsmöglichkeiten, Schulen und Immobilienpreise sind sehr wichtig. Außerdem müssen die Voraussetzungen für ein Visum geprüft werden. Informationen zum Thema Umzug finden Sie hier. Dann sollte man sich zunächst die Region persönlich, mit den eigenen Augen anschauen. Vor Ort können Sie sich einen ersten Überblick über mögliche Immobilien machen und eventuell Kontakte zu Maklern knüpfen. Die Reise in das neue Land sollte man ein paar Monate später wiederholen, um zu erfahren, ob die Auswanderung nur eine Träumerei wahr, oder tatsächlich Ernst ist. Wichtig ist, vorab zu prüften, ob ein Visum benötigt wird, und welche Voraussetzungen dafür zu erfüllen sind. In manchen Ländern ist ein fähigkeitsbezogenes Visa notwendig. Meist erhält man ein befristetes Visum, oft muss man auch eine Arbeitsstelle vorweisen. Um für die Auswanderung das Visum zu erhalten, muss man sich auf die Suche nach der neuen Arbeitsstelle machen. Dies geht wieder direkt vor Ort oder im Internet.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.