Die Anwohner Triers haben es schon länger gemerkt: in Trier gibt es immer mehr Autos. Für so manchen Anwohner bedeutet das, zunehmend mehr Zeit auf der Suche nach einem freien Parkplatz zu verbringen. Und das nicht nur in der Innenstadt. Auch in den Wohngebieten wird es immer schwieriger einen Platz zum abstellen seines PKWs zu finden. Wohl dem, der über einen privaten Parkplatz verfügt.

Doch auch hier bahnt sich Unheil an. So sind die Preise für Garagen und Stellplätze am Steigen. Die Nachfrage bestimmt nun mal auch hier den Preis. Was also tun um den Staus und Parkplatzsorgen zu entgehen? Der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel liegt nah. Und so wundert es nicht, das der eine oder andere Trierer bereits auf sein Auto verzichtet und Bus fährt. Nicht zuletzt aus Kostengründen, lautet oftmals das Argument. Doch auch mit einem Wechsel der KFZ-Versicherung lässt sich viel Geld sparen. So kann man die verschiedenen Angebote der Versicherer beispielsweise mit Toptarif.de im Internet vergleichen.

Das Auto stehen lassen ist also nicht immer die günstigste Lösung. Es gilt ebenfalls zu bedenken, dass man zumeist ja nicht ganz auf das Auto verzichten möchte. So gibt es ja weiterhin laufende Kosten die beglichen werden wollen. Eine allgemeine Lösung der Problematik ist in Trier, wie auch in vielen anderen Deutschen Großstädten, nicht in Sicht. Für die Schaffung von neuen Parkplätzen fehlt in den meisten Kommunen und Städten sowohl das Geld als auch der Platz. Der Ausbau der Straßen ist aus den genannten Gründen ebenfalls häufig nicht möglich. Dem PKW-Fahrer ist es also auch weiterhin selber überlassen mit den zunehmenden Problemen klar zu kommen. Ein Vergleich der KFZ-Versicherung ist hierzu ein erster Schritt. Er ist schnell durchgeführt und kann in der Folge viel Geld Sparen. Es bleibt zu hoffen, dass die Situation für die Autofahrer in und um Trier in den kommenden Jahren zumindest nicht schlechter wird. Eine Besserung scheint ja nicht in Sicht zu sein.

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.