Knapp 29 000 Unternehmen stellen im Herbst die Weichen für die Zukunft der Wirtschaft in der Region Trier. Sie können vom 22. September bis 15. Oktober 2014 ihre Stimme bei der IHK-Vollversammlungswahl abgeben – und darüber entscheiden, wer sie in den kommenden fünf Jahren im Parlament der Wirtschaft vertritt.

IHK Betriebe wählen Parlament der Wirtschaft (Bildquelle: BigStock Andreyuu, Stock Foto 58864016)

IHK Betriebe wählen Parlament der Wirtschaft (Bildquelle: BigStock Andreyuu, Stock Foto 58864016)


Neue Gesichter sind herzlich willkommen: Unternehmer haben vom 2. Juni bis zum 4. August 2014 die Möglichkeit, sich selbst für ihre Wahlgruppe und ihren Wahlbezirk zu bewerben oder Kandidaten für die Wahl vorzuschlagen. „Die Wirtschaft kann sich nur selbst verwalten, wenn Menschen bereit sind, ihre Zeit zu investieren, sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen“, lobt IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Glockauer das ehrenamtliche Engagement der 42 Vollversammlungsmitglieder, die alle Branchen und Unternehmensgrößen in der Region vertreten. Sie entscheiden nicht nur über die Leitlinien und Finanzen der Industrie- und Handelskammer Trier, sondern vertreten auch die politischen Forderungen der Wirtschaft gegenüber der Öffentlichkeit.

Gewählt wird in Form einer freien, gleichen, geheimen und direkten Briefwahl. Die Wahlunterlagen werden zwischen dem 16. und 20. September versandt und müssen bis zum 15. Oktober 2014 ausgefüllt bei der IHK Trier eingegangen sein.

Weitere Informationen zur Wahl: IHK Trier, Sylva Gäbler, Telefon (06 51) 97 77-4 01, E-Mail: wahl@trier.ihk.de, www.ihk-trier.de

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.