Überwachungskameras sollen in der Trierer Innenstadt installiert werden

Die Polizei möchte anlässlich der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 Überwachungskameras in der Trierer Innenstadt anbringen. Diese sollen es der Polizei ermöglichen, das Geschehen in den vier Wochen der Wallfahrt besser überblicken zu können. Derzeit finden Sondierungsgespräche mit einem Sonderbeauftragten für Daten- und Informationsschutz statt.

Die Polizei in Trier plant den Einsatz von Überwachungskameras in der Trierer Innenstadt während der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012. Diese sollen den Ordnungshütern helfen, einen besseren Überblick über die einzelnen Gebiete der Innenstadt zu haben, um bei Vorfällen schneller reagieren zu können. Letztendlich möchte die Polizei auf diese Weise für mehr Sicherheit während der Großveranstaltung, die vermutlich 500.000 Menschen in die Stadt locken wird, sorgen. Im Moment finden Gespräche mit einem Sonderbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz statt, in denen der Daten- und Informationsschutz analysiert und besprochen werden soll. Die Heilig-Rock-Wallfahrt startet am 13. April und endet genau einen Monat später am 13. Mai.

Überwachungskameras in der Trierer Innenstadt

In der Trierer Innenstadt sollen die Überwachungskameras an fast allen bekannten und stark frequentierten Orten installiert werden. So sollen unter anderem am Domfreihof und am Hauptmarkt Überwachungskameras angebracht werden. Aber auch im Palastgarten und in der Sternstraße sollen Kameras aufgestellt werden. Die Polizei rechtfertigt die Maßnahme mit Hinblick auf die Einlasskontrollen und die Durchsuchungen, die dadurch in vielen Fällen nicht mehr nötig sind.

Die Polizei wird außerdem während der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 im Dauereinsatz sein. Dafür wird die Trierer Polizei von Kollegen der rheinland-pfälzischen Bereitschaftspolizei unterstützt. Hinzu kommt, dass die Beamten eine eigene Heilig-Rock-Polizeiwache in der Palaststraße einrichten werden. Dort wird in zwei Schichten gearbeitet werden. 60 Beamte sollen täglichen ihren Dienst in der Polizeiwache absolvieren. Auf diese Weise erhofft man sich eine schnelle Einsatztruppe vor Ort, um auf eventuelle Straftaten schnell reagieren zu können.

Die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012

Neben der Polizei wird es während der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 noch zahlreiche andere Veränderungen im Stadtbild Triers geben. In den Moselauen wird es einen Park&Ride Service geben. Dort kann bequem auf den Parkplätzen geparkt werden. Ein Shuttlebus bringt die Menschen dann von dort in die Trierer Innenstadt. In der Weberbach in Trier wird ein neuer Busbahnhof eingerichtet werden. Weitere Service-Einrichtungen werden noch bekannt gegeben.

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.