Immer mehr Menschen leiden an der sogenannten „Zöliakie“. Nur was ist Zöliakie? Damit bezeichnet man die Körperunverträglichkeit von Getreidesorten, die den Klebstoff Gluten enthalten.

Das sind unter anderem:

  • Roggen, Weizen, Dinkel, Gerste, Hafer, Emmer, Grünkern, Kamut
  • Brot, Torten, Zwieback, Gebäck, Kuchen, Marzipan,
  • Flocken, Keime, Graupen, Grieß, Kleie, Paniermehl, Schrotmehl
  • Bier, Kaffeeersatz, Fertigprodukte

Bei den Betroffenen herrscht eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut, die manchmal auch erblich ist. Durch die Aufnahme von gutenhaltigen Lebensmitteln entzündet sich die Schleimhaut und führt unter anderem zu Erbrechen, Durchfall und Appetitlosigkeit. Bisher kann Zöliakie noch nicht geheilt oder bekämpft werden.

Mit den Jahren gibt es immer mehr Supermärkte und Restaurants, die sich auf die Unverträglichkeit einstellen. Was in Australien schon ganz normal ist, wird bei uns in Deutschland immer mehr verbreitet. Noch gibt es nicht so viele Möglichkeiten, glutenfreie Lebensmittel zu erwerben – in den meisten Fällen sind sie sehr teuer – aber die Tendenz steigt. Die besonderen Lebensmittel, die hergestellt werden, sind alles Produkte, die auch aus Weizen hergestellt werden: Brot, Kekse, Mehl, Gebäck.

Rund um Trier gibt es einige Möglichkeiten, an glutenfreie Nahrungsmittel zu kommen. Mit Hilfe von http://www.glutenfreeroads.com/de/ kann man weltweit alle glutenfreien Supermärkte, Restaurants und Hotels ausfindig machen. In Trier gibt es zwischen 10 und 15 Supermärkte, die glutenfreie Lebensmittel verkaufen. Auch zwei Hotels, die sich darauf spezialisiert haben, glutenfreie Mahlzeiten zu servieren gibt es in Trier. Ausserdem gibt es auch Restaurant, das glutenfreie Speisen zubereitet.

Man kann sich natürlich auch glutenfreie Gerichte selbst kochen. Im Internet gibt es zahlreiche Foren, in denen man sich nützliche Tipps für einen glutenfreien Alltag holen kann, und außerdem gibt es eine Menge an glutenfreien Rezepten, die man ausprobieren kann, wie zum Beispiel die glutenfreien Rezepte bei de.peperita.com.

Auf der Seite kann man Rezepte probieren wie:

  • Gefüllte Jakobsmuscheln mit Kartoffelstampf
  • Matjessalat mit Pellkartoffeln
  • Hänchenbrust mit Bratkartoffeln
  • Putenwok
  • Lachs auf Gemüse

 

Kommentare (2)

  • Name (required)

    Wie wäre es, wenn man auf dieser Seite auch rausfinden könnte, wo man in Trier essen gehen kann!!!!!!????

    • administrator

      danke für den Tipp! Wir werden das in der kommenden Sitzung ansprechen, soweit ich weiß ist aber auch schon ein Kollege unterwegs und testet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.