StreetFood Market Trier

Gastrotipps Trier: Ein Überblick

Ein Aufenthalt in Trier ist ohne einen Besuch der lokalen Restaurants nicht vollständig, die die Gäste der Stadt mit einer hohen Klasse an Service und eine Vielfalt an Gerichten überraschen.
Unsere Foodbloggerin Chrissie berichtet regelmäßig über besondere Erlebnisse der Trierer Gastronomie. Hier ein Überblick über die aktuelle Trierer Gastroszene.

Genuss auf Sterneniveau

Trier verfügt über ein mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnetes Restaurant. Das Becker’s begeistert mit dem edlen Minimalismus und der modernen Kreativität der Innenarchitektur und der hochklassigen Qualität des Menüs. Hier kann man die Leichtigkeit und einzigartigen Geschmack des kleinen Krustentier-Cocktails oder der Variation von Rüben und Beten verkosten. Die exotische Landaiser Gänseleber mit Mango oder gegrillte Jakobsmuscheln mit grünem Apfel, Mandeln und Blumenkohl verwöhnen die Geschmacksnerven mit ungewohnten Kombinationen.
Auch die bretonische Seezunge mit brauner Butter, Wintertrüffeln und Spinat oder das orientalische Lamm mit Kreuzkümmeljus und Humus nehmen Sie mit auf eine aufregende gastronomische Reise. Das lukullische Erlebnis wird durch eine sorgfältig zusammengestellte Weinkarte begleitet.
Leider hat das Side-by-Projekt von Inhaber Wolfgang Becker – das Becker’s XO in innerstädtischer Toplage Anfang 2016 nach nur wenigen Jahren schon wieder geschlossen. Bleibt zu hoffen, dass der Sternekoch sein Hauptgeschäft in Olewig weiterhin auf höchstem Neveau betreibt.

Traditionell. Klassisch. Regional Deutsch.

Trier ist eine historische Stadt, in der viele Restaurants in historischen Gebäuden mit gemütlichem, traditionellen Interieur untergebracht sind. Der Wilder Kaiser in der Eurener Straße wird vom Michelin-Führer als Restaurant mit gutem Komfort bezeichnet. Hier kann man die warme Atmosphäre der Bürgerschicht des 18. Jahrhunderts mit dem bemalten Fayencegeschirr mit Hirschjagd Motiven genießen. Jedoch wirkt das Innere des Restaurants nicht altmodisch, da es stilsicher mit innovativen Details und Kombinationen durchmischt wurde. Was das Essen betrifft, findet man hier nicht nur die guten alten moselfränkischen Rezepte modern umgesetzt, sondern auch Gerichte der internationale Küche.
Etwas weiter in der Innenstadt gibt es zwei Restaurants, deren Atmosphäre und Küche, den traditionellen Geist von Deutschland aufrechthalten. Das sind die Klosterschenke und die Laurentiusstube. Hier werden Geschichte, Brauch und Adel groß geschrieben. Die Gemütlichkeit und der Komfort der ursprünglichen Strukturen wurden mit Leichtigkeit und Licht zu einem modernen Ambiente kombiniert. Hier kann man die traditionelle und klassische Küche in einer unvergesslichen Atmosphäre genießen.

Romanische Einflüsse in der Gastronomie

Fans der edlen französischen und italienischen Küche hat Trier auch einiges zu bieten: Französischen Köstlichkeiten findet man im Bagatelle, das von den Michelin-Experten in dem berühmten Führer erwähnt wurde. Das Lokal befindet sich im historischen Fischerhaus direkt an der Mosel. Hier speist man in einem schönen hellen Interieur, das mit historischen Elementen gewürzt, ist.

Schloss Monaise: 1779–83 nach Plänen von François Ignace Mangin als Sommersitz des Trierer Domdechanten Philipp Franz Wilderich Nepomuk von Walderdorf errichtet, dient heute unter anderem als Restaurant

Schloss Monaise: 1779–83 nach Plänen von François Ignace Mangin als Sommersitz des Trierer Domdechanten Philipp Franz Wilderich Nepomuk von Walderdorf errichtet, dient heute unter anderem als Restaurant

Vom Tisch aus atmet man den frischen Atem des Flusses, genießt die beruhigende Aussicht und die leichte typisch französische Küche. Frankophile Gourmets können auch das Restaurant im historischen, klassisch weißen Gebäude des Schlosses Monaise, das von schattigem Grün der Wiesen und dem herrlich im Abendlicht schimmernden Wasser der Mosel umgeben ist, besuchen.
Hier, in der charmanten Umgebung mit strukturellen Farbakzenten wird die von Kritikern hochgepreiste französische, mediterrane und klassisch deutsche Küche serviert. Das Schloss Monaise liegt in einiger Entfernung von den touristischen Routen in Trier, aber die Anreise durch die malerische Umgebung der Stadt fügt der Landhausatmosphäre zusätzlichen Charme dazu.

Romantische Terrasse mit Aussicht auf Trier

Trier liegt an den malerischen Kurven der Mosel, wo herrliche Aussichten und Terrassen direkt am Wasser viele Lokale auszeichnen. Wenn man einen Abend zu zweit in einer modernen Umgebung verbringen möchte, sollte dieser in der Becker’s Weinbar oder in der Christo Weinbar beginnen. Hier stimmt man sich in einer entspannten Atmosphäre auf einen relaxten Abend ein. Auf der Terrasse der Becker´s Weinbar kann man rund 250 regionale und internationale Weine zum Sonnenuntergang genießen. Dazu serviert man raffinierte Kleinigkeiten und tagesaktuelle Speisen aus der zwei Sterne Küche des angrenzenden Restaurants. Im Christo findet man klassisch deutsche Küche, die mit einer modernen Leichtigkeit neu und kreativ interpretiert wird.

Kinderfreundliche Restaurants in Trier

Wenn man mit der Familie nach Trier kommt, stellt sich schon sehr bald die Frage nach einem Restaurant, das ein Kindermenü im Angebot hat. In der Pizzeria Baketown Pizza in der Neustrasse finden die Kinder nicht nur Pizzabeläge nach Wahl in einem Kindermenü, sondern auch Buntstifte und und eine großzügige Kinderecke.Überhaupt ist die Neurstrasse DER Ort für Kinderfreundliche Gastronomie: Zig Cafés und kleine Gaststuben laden zum verweilen ein. Ein Traum im Winter, aber besonders im Sommer…

Die Neustrasse (hier Baketown Pizza am Anfang der Stasse) ist für seine kinderfreundlichen Restaurants und Cafés bekannt!

Die Neustrasse (hier Baketown Pizza am Anfang der Stasse) ist für seine kinderfreundlichen Restaurants und Cafés bekannt!

Sollte man etwas mehr Zeit in der Stadt verbringen, lohnt sich die 15-minütige Fahrt zum Forellenhof in Bescheid. Das Restaurant befindet sich inmitten eines kleinen Waldes und hat neben einer köstlichen, bodenständigen Küche auf hohem Niveau, auch ein Wildgehege und ein aufregendes Bauernmuseum zu bieten. Reisende mit der Familie sollen auch das kleine Café Suite au Chocolat aufsuchen. Die Atmosphäre hier ist einzigartig, denn hier herrscht der Familiengeist der traditionellen Pariser Cafés, wo es nur ein paar Tische gibt, sich jedoch niemand von lauterem Lachen gestört fühlt. Im hinteren Teil des Lokals wurde auch eine kleine Kinderecke zum Spielen eingerichtet.

Business-Lunch in Trier

Für Business-Meetings werden jene Restaurants aufgesucht, die mit einem ruhigen Ambiente und einer hervorragenden Küche dienen können. Die Brasserie kombiniert erfolgreich Elemente der alten deutschen Biertradition und der französischen Haute Cuisine. Auch die Lage im Herzen der Stadt ist perfekt für einen ausgedehnten Lunch unter Geschäftspartnern. Die Schlemmereule ist hell und luftig eingerichtet. In entspannter Atmosphäre können Sie das Tagesgeschäft in aller Ruhe besprechen und dazu die leichten Speisen genießen. Im Christo wartet neben den leichten Snacks und kreative Umgebung auch eine der besten Aussichten auf die historische Altstadt von Trier auf die Mittagsgäste.

Szene Gastronomie in Trier

Nicht nur die traditionelle Küche hat in trier seinen festen Platz. Seit einigen Jahren setzten sich junge und hippe Konzepte durch, die man so nur aus Berlin nach der Jahrtausendwende kennt.

Direkt aus der Haupotstadt hat das Burgeramt Trier seine Forten vor gut einem Jahr eröffent. Der Ableger des berliner Mutterschiffs war schon lange vor der Eröffnung Gesprächstheme No.1 in Trier, und auch seither tut sich da nichts dran: Das junge Konzept ist auf dem besten Wege zum Kultstatus.

Junge Küche in Trier: Der Hype um das Burgeramt reißt nicht ab...

Junge Küche in Trier: Der Hype um das Burgeramt reißt nicht ab…

Daneben gibt es auch weitere, etwas ruhigere junge Gastrokonzepte, wie beispielsweise die Burritos Hermanos am Handwerkerbrunnen oder Foodtrailer wie die Tastbrothers und „Der Daddy„.
Die „junge Gastroszene“ wird auch durch das dieses Jahr zum 2. Mal stattfindende Street-Food-Festival weiter angefeuert: Die Foodtrailer rollen dort ein Ganzes Wochenede an und können den Markt Trier testen. Sicherlich wird sich auch hier einiges entwickeln…
Auf dem Street-Food-Festival zeigt sich die "Strassengastronomie" von seiner hippen Seite

Auf dem Street-Food-Festival zeigt sich die „Strassengastronomie“ von seiner hippen Seite

Bildquelle:

wikipedia-CC-SA-2.0-by-Berthold_Werner

facebook Seiten

/BaketownPizza.Trier

/burgeramt-Trier,

Der Belichta, Trier

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.