Wenn in Rheinland-Pfalz die Ferien anfangen, dann gibt es kein Halten mehr. Jedes Bundesland hat unterschiedliche Ferienanfänge, das macht das Reisen in die Ferien zu manchen Zeiten etwas einfacher. Die längsten Ferien in Deutschland sind die Sommerferien, in Rheinland Pfalz fangen sie dieses Jahr am 08.07. an und enden am 16.08. Wer in diesem Zeitraum mit dem Auto in die Ferien fahren möchte, der sollte einige Dinge dabei beachten, damit die Ferien nicht zum Albtraum werden.

Um Staus zu vermeiden, ist es sinnvoll, nicht gleich am allerersten Ferientag loszufahren, da zu diesem Zeitpunkt die meisten Menschen in den Urlaub fahren. Wenn es gar nicht anders geht, sollte man eher in der Nacht fahren als tagsüber, denn wer sitzt schon gerne bei über 30° Grad in einem Auto und kommt nur im Schneckentempo voran? Darüber hinaus bietet es sich manchmal an, gewisse Teilstrecken lieber auf der Landstraße als auf der Autobahn zurückzulegen, vor allem Richtung Süden ist das nicht verkehrt. Denn die Autobahn A1 zwischen Saarbrücken und Trier ist die Hauptverkehrsanbindung Richtung Süden und in der Ferienzeit stark befahren. Ausweichen kann man hier sonst auch auf die A62 in Richtung Kaiserslautern. Wer Richtung Süden reist, wird auch im Raum Frankfurt auf ständig stockenden Verkehr stoßen. Hier lohnt sich die Umfahrung über Mainz und dann hinunter nach Darmstadt auf der A671. Dann auf die A60 und dann bei Rüsselsheim auf die A67. Ein anderer Weg wäre über Mainz, dann auf der A62 Richtung Worms und dort über Speyer Richtung Heilbronn auf die A5.

Aber nicht nur die Sommerferien in Rheinland-Pfalz sind starke Reisezeiten, sondern auch die Osterferien, in denen noch zahlreiche andere Bundesländer Ferienanfang haben, warten mit erhöhtem Verkehrsvorkommen auf. Während dieser Zeiten lohnt es sich wirklich, durchdacht und den ein oder anderen kleinen Umweg zu fahren. Gerade aber die Faschingsferien sind ein beliebter Zeitraum, bei denen viele Straßen, gerade in größeren Städten gesperrt sind. Die Herbstferien hingegen sind etwas stressfreier, denn der größte Urlaubsansturm ist vorbei und nicht alle Bundesländer haben in dieser Zeit so viel frei, wie Rheinland-Pfalz.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.