Es ist wohl der Motorsport, bei denen die Zuschauer so nahe wie bei kaum einer anderen Sportart mitfiebern. Es handelt sich um die Faszination Rallye. 

Auch in Deutschland macht sie Jahr für Jahr Station. Vom 22.-25.08. fand die Deutschland Rallye 2013 in und rund um Trier statt. Auf verschiedenen Wertungsprüfungen und insgesamt 371,92 Kilometern stellten die Fahrer ihr Können unter Beweis. Präsentiert wurden die Fahrer in diesem Jahr vor dem Kölner Dom. Hier konnten die Sportbegeisterten die World Rallye Championchip-Stars wie Sébastien Ogier, Mikko Hirvonen oder den deutschen Sepp Wiegand begutachten. 

Die Deutschland Rallye 2013 feierte in diesem Jahr sein 31-jähriges Bestehen. Stolz zeigte sich dabei auch der ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk: „Wir sind jetzt elf Jahre mit der ADAC Rallye Deutschland im WM-Kalender und zählen zu den besten Veranstaltungen weltweit. Vorher haben wir 20 Jahre auf dieses Ziel hingearbeitet. Die lange Tradition ist schlichtweg ein Beweis für die Leistungsfähigkeit unserer Funktionäre, Mitarbeiter und vielen ehrenamtlichen Helfern.“

Die Deutschland Rallye machte 2013 auch Halt in Trier.

Die Deutschland Rallye machte 2013 auch Halt in Trier.

In insgesamt 16 Wertungsprüfungen, u.a. über die Stationen „Sauertal“ und „Mittelmosel“ ermittelten die Fahrer ihren Sieger. Am Ende hatte der 30-jährige Spanier Daniel Sordo im Citroen die Nase vorn und gewann die Deutschland Rallye 2013 mit nur 53 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Thierry Neuville aus Belgien. Ex-Formel 1 Star Robert Kubica kam am Ende auf Platz fünf.

Dass der Rallye-Sport als gefährlich gilt, zeigte sich leider auch in diesem Jahr wieder. Ein tragischer Unfall ereignete sich bei einer privaten Demonstrationsfahrt am 24.08.2013. Beim Gina-Sprung während der „Arena Panzerplatte“ verlor ein Fahrer eines historischen Fahrzeugs die Kontrolle. Der Wagen kam von der Strecke ab und krachte in den Wald. Der niederländische Fahrer und sein Beifahrer kamen dabei ums Leben. Trotz erhöhter Sicherheitsvorkehrungen, kann es im Motorsport zu diesen Unfällen kommen.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.