Erbeskopf: Am kommenden Wochenende Liftbetrieb!

Gute Nachrichten für alle Wintersportler in Rheinland-Pfalz: Am kommenden Wochenende werden die Lifte auf dem Erbeskopf wieder in Betrieb genommen werden. Ab Freitag können die Wintersportler wieder auf dem Erbeskopf agieren. Der Liftbetrieb startet nach Angaben der Betreiber um 11 Uhr. Seit dieser Woche werden die Pisten auf dem Erbeskopf wieder präpariert.

Alle Wintersportler in Rheinland-Pfalz mussten lange auf diese Nachricht warten. Nun ist es wieder soweit: Der Liftbetrieb auf dem Erbeskopf, dem höchsten Berg in Rheinland-Pfalz, wird am kommenden Freitag wieder aufgenommen. Bis dahin sollen die Winterpisten für die Wintersportler auf dem Erbeskopf fertig sein. Derzeit werden sie noch präpariert. Die Betreiber der Lifte auf dem Erbeskopf gehen davon aus, dass die Wintersportler am Wochenende sehr gute Pisten vorfinden werden. Seit Montag werden diese wieder beschneit. Am Donnerstag werden auf dem Erbeskopf die letzten Arbeiten vorgenommen werden, damit die Wintersportler am Wochenende richtig Spaß haben können. Laut Betreiber werden die Skilifte am Freitag ab 11 Uhr in Betrieb genommen. „Ich bin zuversichtlich, dass wir am Freitag eine betriebssichere Piste haben“, sagt Klaus Hepp, Betriebsleiter am Erbeskopf.

Betreiber des Erbeskopf setzen auf kommende Zeit

Die Betreiber der Skilifte auf dem Erbeskopf setzen auf die kommenden Tage, denn bis jetzt war die Wintersportsaison 2012/2013 eher durchwachsen. Bis jetzt konnten die Wintersportler nur an sieben Tagen ihren Hobbys auf dem Erbeskopf nachgehen. Grund für diesen Umstand waren vor allem die hohen Temperaturen im Dezember. Noch vergangene Woche habe man sich auf dem Berg gefühlt, als trete man auf einen Schwamm, erzählt Klaus Hepp.

Seit ein paar Tagen ist es kalt – fast schon zu kalt für Schnee. „Im Moment fällt wegen der niedrigen Temperaturen eher Schneegriesel“, sagt Hepp. Der Vorteil der starken Minusgrade: „Das, was an Schnee liegt, wird gut konserviert“.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.