Eislaufen auf dem Trierer Kornmarkt 2012

Auch in diesem Jahr wird Eric Naunheim wieder die Eisbahn auf dem Trierer Kornmarkt betreiben, sodass alle Interessierten die Möglichkeit haben, mitten in der Innenstadt in Trier eiszulaufen. Die Eisbahn in Trier hat eine Größe von 350 Quadratmetern. Schuhe können an einem kleinen Stand ausgeliehen werden.

Der Kornmarkt in Trier hat in den letzten Jahren über die Winterzeit viele tausende Menschen angelockt. Der Grund hierfür lag in der Eisbahn, die von Eric Naunheim in den letzten beiden Jahren erfolgreich betrieben worden ist. Auch in diesem Winter wird es auf dem Trierer Kornmarkt wieder die Möglichkeit zum Eislaufen geben. Die Eisbahn kann auch dank der Hilfe zahlreicher Sponsoren in der Trierer Innenstadt betrieben werden. Die Anlage wurde an diesem Wochenende von dem Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen eingeweiht. „Bevor der Haushalt nicht verabschiedet ist, darf ich mir keine Knochen brechen“, flachste Triers Stadtchef und trippelte vorsichtig in Straßenschuhen über die sieben Zentimeter dicke Eisschicht.

Die Eisbahn auf dem Trierer Kornmarkt zählt zu den Programmpunkten von „Winterliches Trier“. Sie sorgt unter anderem dafür, dass die Innenstadt für Familien mit Kindern noch interessanter wird. Auf diese Weise wird vielen Familien die Möglichkeit gegeben, das Kaufen von Weihnachtsgeschenken mit dem Spaß auf der Eisbahn zu verbinden. Auf diese Weise sorgt die Anlage für eine erhöhte Attraktivität der Trierer Innenstadt.

Der Eismeister kümmert sich etwa um die Fußbodenkühlung oder sorgt mit der Eisaufbereitungsmaschine regelmäßig für einen guten Zustand der Bahn, die offiziell Sparkassen Ice Arena heißt, aber unter Trierern die Eislaufbahn am Kornmarkt ist. Eric Naunheim hofft, dass auch diesmal wieder „Milliuune Leit“ die herrlichen Seiten des Winters auf „Europas schönstem Platz“ genießen werden.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.