Eintracht Trier besiegt im Spitzenspiel Hoffenheim

In der Regionalliga-Südwest hat die Eintracht aus Trier am Wochenende das Spitzenspiel gegen 1899 Hoffenheim II gewinnen können. Am Ende der Partie setzte sich die Eintracht mit 3:2 gegen den Gegner durch. 1899 Hoffenheim II ist derzeit Tabellenführer in der Regionalliga-Südwest. Die Trierer zeigten eine sehr gute Moral und konnten zweimal einen Rückstand wieder aufholen.

Die Eintracht aus Trier hat am Wochenende einen Sieg bei Tabellenführer 1899 Hoffenheim II verbuchen können. In der Regionalliga-Südwest setzten sich die Trierer am Ende mit 3:2 gegen Hoffenheim durch. Dabei zeigte die Eintracht wieder eine unbändige Moral, denn der Tabellenführer war zweimal in Führung gegangen. Allerdings kämpfte sich Eintracht Trier immer wieder in das Spiel zurück. Die Kraichgauer hatten durch Tore von Michael Gregoritsch (12.) und Andreas Ludwig (45.) mit 1:0 und 2:1 geführt. Für den SVE, der Hoffenheim die erste Heimniederlage beibrachte, trafen Maximilian Watzka (41.), Fahrudin Kuduzovic mit einem sehenswerten Volleyschuss (60.) sowie Fabian Zittlau (80.). Während 1899 Hoffenheim II auf dem ersten Platz in der Tabelle der Regionalliga-Südwest bleibt, schieben sich die Trierer durch diesen Sieg auf den vierten Rang vor. Mit nun 28 Punkten auf dem eigenen Konto, liegt der Tabellenführer nur noch vier Punkte vor der Eintracht aus Trier. In den letzten Wochen haben die Trierer bewiesen, das sie sich in einer Form befinden, in der sie berechtigt auf die dritte Liga schauen dürfen.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.