Neuer Stürmer für Eintracht Trier-Aktion läuft gut an!

Die Fans von Eintracht Trier sammeln derzeit kräftig für einen neuen Stürmer. Der Supporters Club Trier hat ein Treuhandkonto bei einem Trierer Rechtsanwalt eingerichtet, auf das die Trierer Fans Geld überweisen können, damit der Verein in der Lage ist, noch in der Winterpause einen neuen Stürmer nach Trier zu holen. Bereits 6000 Euro haben private Bürger auf dieses Konto eingezahlt.

Die Eintracht aus Trier steht dank ihrer Fans mal wieder im Fokus des Profifußballs. Die Fans von Eintracht Trier sammeln in diesen Tagen gemeinsam Geld für einen neuen Stürmer. Ein Trierer Rechtsanwalt verwaltet ein eingerichtetes Treuhandkonto, auf dem alle Trierer Geld einzahlen können, um den Verein bei einer Neuverpflichtung zu unterstützen. Die Aktion wurde von dem Supporters Club Trier ins Leben gerufen. Beachtlicht ist vor allem, dass die Trierer Fans eigenständig, ohne eigentliche Mitwirkung des Vereins, das Geld für einen neuen Stürmer sammeln. In den ersten zwei Wochen sind bereits mehr als 6000 Euro auf dem Treuhandkonto eingezahlt worden. Die Organisatoren sind optimistisch, dass es in den kommenden Tagen weitere Spenden geben wird. Ziel der Aktion ist es, noch in der Winterpause einen neuen Stürmer an die Mosel nach Trier zu holen, damit die Mission Aufstieg angegangen werden kann. Der Trierer Trainer, Roland Seitz, hatte bereits mehrfach einen neuen Stürmer gefordert. Allerdings musste der Vorstand von Eintracht Trier dies, mit Verweis auf die finanzielle Lage, ablehnen. Wie viel Geld die Trierer Fans sammeln müssen, um einen neuen Stürmer zur Eintracht zu holen, ist derzeit noch nicht ganz sicher. Erste Schätzungen gehen vermutlich von 20.000 bis 30.000 Euro aus. Eines ist sicher: Die Aktion der Fans von Eintracht Trier zeugen von ihrer großen Liebe zum Verein. Alle Beteiligten haben sich an dieser Stelle ein großes Lob verdient. Selbst Mannschaften aus der Bundesliga, man denke unter anderem an Hoffenheim, wären froh, solche Fans hinter sich zu wissen.

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.