Sie möchten einen Tagesausflug nach Luxemburg unternehmen und suchen nach der besten Möglichkeit zur Anreise? Nun, viele Wege führen hierher! Vom Frankfurter Flughaufen aus ist das Ziel beispielsweise in 50 Minuten zu erreichen. Die Bahn benötigt von Frankfurt am Main bis Findel (so heißt der internationale Flughafen hier) 3 Stunden und 40 Minuten. Wer in Frankfurt in den PKW steigt, kann bereits nach 2 Stunden und 30 Minuten eintreffen.

Der Flieger von Brüssel aus benötigt 45 Minuten. Der Zug 2 Stunden und 17 Minuten. Mit dem Auto sind es von Brüssel aus exakt 2 Stunden Fahrzeit. Von Amsterdam aus ist das Reiseziel per Flugzeug ebenfalls in 45 Minuten zu erreichen. Die Zugfahrt dauert 6 Stunden und 30 Minuten. Für die Anreise mit dem PKW muss man 5 Stunden und 30 Minuten einplanen. Die nationale luxemburgische Fluggesellschaft Luxair unterhält Verbindungen in alle europäischen Großstädte. Per Zug ist Luxemburg bequem von Frankfurt, München, Zürich und Paris aus zu erreichen. So fährt beispielsweise der EuroCity über Koblenz oder Basel nach Luxemburg. Ab Frankfurt am Main fährt der Intercity direkt durch. Von Brüssel aus fahren täglich 6 Intercity-Züge nach Luxemburg. Wer mit dem eigenen Auto anreisen möchte, sollte ab Trier die A64 oder ab Saarbrücken die A8 befahren.

Die Sehenswürdigkeiten

Was sollte man sich ansehen, wenn man in Luxemburg eingetroffen ist? Allein die Stadtansicht mit ihren Felswänden und spitzen mittelalterlichen Kirchtürmen ist bereits überaus imposant. Empfehlenswert sind die berühmten Museen der Stadt, so beispielsweise das Nationalmuseum für Kulturgeschichte, das Museum für Stadtgeschichte und das Museum für Geschichte und Kunst. Ferner sollte man die Kirchen St. Mathieu und Notre Dame besichtigen, die Kasematten, das Rathaus, die Restaurants und Cafés am Place d’Armes und die Märkte am Place d Guillaume. Tagesausflüge bieten sich an zu den Höhlen in Mersch, zum Benediktinerkloster Echternach, zu den römischen Ruinen am Titelberg und in Steinsel, zum Victor-Hugo-Museum in Vianden, in die Kleinstadt Clerf, zum Deutsch-Luxemburgischen Naturpark oder zu den mittelalterlichen Burgen von Beaufort, Larochette und Bourscheid.

Ein Tagesausflug von Trier nach Luxemburg ist immer eine Reise wert.

Ein Tagesausflug von Trier nach Luxemburg ist immer eine Reise wert.

Das Essen und Trinken

Was sollte der Luxemburg Besucher essen und trinken? Berühmte lokale Spezialitäten sind das geräucherte Schweinefleisch mit Sauerkraut oder auch mit dicken Bohnen (Judd mat Gaardebounen), ferner auch Spanferkel in Aspik, das hier Cochon de lait en gelée heißt, eine herzhafte Bohnensuppe (Bouneschlupp), die typischen Knödel (Kniddelen) oder den berühmten Kachkéis (mit Gewürzen verfeinerter Käse). Besonders beliebt sind allerdings die regionalen Spezialitäten, nämlich geräucherter Ardennenschinken, Schwein in Aspik, Riesling-Pasteten oder Krustentier- und Fischgerichte aller Art, wie Krebse, Hechte und gebackener Fisch. Als Nachspeise empfiehlt sich Süßes mit einem Obstlikör, zum Beispiel Omelette souflée au Kirsch. Dazu ein weißer Moselwein oder eins von den berühmten und bekannten Bieren, wie Mousel oder Diekirch.

Shopping in Luxemburg

Das Shopping in Luxemburg? Gern kaufen Touristen und Besucher das berühmte Porzellan oder aber auch Kristallglas ein. Wer einen typischen Markt mit seinen traditionellen Verkaufsständen besuchen möchte, sollte zum Place d Guillaume gehen. Gleichfalls hat sich, wegen der in Luxemburg günstigen Benzin- und Dieselpreise, ein boomender Tanktourismus entwickelt.

 

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.