Ferien in Trier bieten Abwechslung und jede Menge Spaß für die ganze Familie. Trier ist die älteste Stadt Deutschlands und hat für Besucher einiges zu bieten. Wer gerne seine Ferien in diesem Teil Deutschlands verbringen möchte, der wird aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten darauf, besichtigt zu werden.

Die Ferien in Trier zu verbringen ist immer eine gute Idee

Die Ferien in Trier zu verbringen ist immer eine gute Idee

Wer in Trier einen Spaziergang durch die Fußgängerzone wagt, der beginnt an der Porta Nigra, eines der besterhaltensten römischen Stadttore in Deutschtland. Nur wenige Meter weiter erscheint dann schon das Dreikönigshaus, ein frühgotisches Wohnhaus, das 1230 errichtet wurde. In Trier gibt es jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen, welche die Ferien dort sehr abwechslungsreich werden lassen. So gibt es das Wein- und Gourmetfestival für alle Liebhaber des kulinarischen Genusses.

Darüber hinaus gibt es das Antikenfestival und die Römerspiele, diese sind etwas Spannendes, wenn man mit Kindern in den Ferien ist. Besonders beliebt ist der Trierer Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr vor einer erstaunlichen Kulisse stattfindet, hier lohnt sich ein Besuch allemal. Neben Kultur gibt es zahlreiche weitere Dinge, die man in Trier in seinen Ferien tun kann. Denn wer aktive und naturfreundliche Ferien plant, für den ist eine der zahlreichen Ferienwohnung in Triergenau das Richtige. Diese liegen nicht immer in der Stadtmitte, sondern oftmals im herrlichen Umland, dem perfekten Ausgangspunkt, um in die Ferien zu starten. Schließlich liegt Trier mitten im Moseltal, zu beiden Seiten liegen hier bewaldete Hänge und Weinberge. Die Wasserfälle des Gillenbachs und Sirzenicherbach lohnen einen Besuch.

Besonders Kinder besuchen in ihren Ferien gerne eines der Wildgehege im Weisshauswald. Wer seine Ferien lieber auf dem Rad verbringen möchte, kann sich an den unzähligen Fahrradwegen im Moseltal erfreuen. Besonders beliebt ist der Ruwer-Hochwald-Radweg. Hier wird auf einer historischen Eisenbahnstrecke auf 50 Kilometern durch das Moseltal geradelt. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis. Für Wanderfreunde bietet sich der Saar-Hunsrück-Steig an, auf über 218 Kilometern kann hier durch tiefe Täler, geheimnisvolle Moorlandschaften, vorbei an romantisch gelegene Seen und mit der Chance auf fantastische Aussichten gewandert werden. Kinder freuen sich während ihrer Ferien besonders über einen Ausritt hoch zu Ross. Trier und Umgebung bieten die unterschiedlichsten Übernachtungsmöglichkeiten an. Auch Besucher, die ihre Ferien mit Bus und Bahn antreten, können eine Fewo in Trier finden. Die Infrastruktur im Moseltal hat sich auf die vielen Besucher eingestellt und bietet daher ein wirklich gut ausgebautes Netz, auch für Naturliebhaber. Trier ist eine Reise wert, wenn man auf den Spuren der Römer wandeln möchte oder einfach nur die herrliche Natur des Moseltals in seinen Ferien genießen will.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.