Von Arla bis ZDF: Wer sind die größten Arbeitgeber von Trier bis Mainz? Die IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz hat zum ersten Mal die beschäftigungsstärksten Unternehmen im Bundesland ermittelt. In einer entsprechenden Publikation sind alle Unternehmen mit mindestens 500 Beschäftigten aufgeführt. Sie ist ab sofort online abrufbar unter www.ihk-trier.de (siehe Anhang). 

Industrieuntermnehmen Trier (Quelle: Bigstock-ID-70685110-by-kadmy)

Die Industrie bietet viele Arbeitsplätze (Quelle: Bigstock-ID-70685110-by-kadmy)

Die Erhebung zeigt: 119 Unternehmen beschäftigen in Rheinland-Pfalz zusammen mehr als 96 000 Menschen. Und zwar in einer Größenordnung von 500 (APL Automobil-Prüftechnik Landau GmbH) bis zu 35 000 Mitarbeitern (BASF SE). „Wir möchten mit unserem Bericht auf die Beschäftigungswirkung und die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen aufmerksam machen“, erklärt Robert Lippmann, Federführer Standortpolitik der IHK-Arbeitsgemeinschaft.

In den erfassten Großbetrieben arbeiten dem Bericht zufolge rund 7,5 Prozent der landesweit 1,29 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Zudem sichern die Unternehmen weitere Arbeitsplätze bei ihren Lieferanten und Dienstleistern in der Region. „Im Verbund mit den vielen kleinen und mittelständischen Betrieben in Rheinland-Pfalz sichern auch die großen Firmen die Zukunftsfähigkeit unserer Regionen“, sagt Lippmann. Viel zu häufig werde vergessen, welchen Beitrag Unternehmen gesamtwirtschaftlich leisten – wie viele Arbeitsplätze und  Wertschöpfung sie schaffen und welches Steueraufkommen sie generieren.

Unter den größten Arbeitgebern hat die Industrie mit  77 Unternehmen einen bedeutenden Anteil. Hohe Beschäftigtenzahlen gibt es vor allem bei den Automobilzulieferern, dem Maschinen- und Fahrzeugbau sowie den Herstellern von Chemie-, Kunststoff- und Pharmaprodukten. Im Dienstleistungsbereich sind größere Belegschaften insbesondere im Gesundheitswesen, bei Kreditinstituten und Finanzdienstleistern zu finden.

Der mit Blick auf die Mitarbeiterzahlen größte Betrieb in der Region Trier ist JTI in Trier, gefolgt von Papier Mettler in Morbach und Dr. Oetker in Wittlich. Insgesamt beschäftigen die 14 größten Arbeitgeber in der Region, unter denen die Nahrungs- und Genussmittelbranche besonders stark vertreten ist, mehr als 13 200 Menschen.

Die jetzt veröffentlichten Daten basieren auf einer Unternehmensumfrage mit freiwilligen Angaben der Betriebe. Berücksichtigt wurden alle IHK-Mitgliedsunternehmen mit Hauptsitz, Zweigniederlassungen sowie großen Betriebsstätten in Rheinland-Pfalz. 

Ursula Bartz
Referentin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Industrie- und Handelskammer Trier
Herzogenbuscher Straße 12
54292 Trier
Tel.: (06 51) 97 77-1 21
Fax: (06 51) 97 77-9 71 15
E-Mail: bartz@trier.ihk.de
Internet: www.ihk-trier.de

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.