Reaktor 2 in Cattenom abgeschaltet

Wieder einmal ist es in dem Atomkraftwerk Cattenom zu einem Störfall gekommen. Am heutigen Dienstagmorgen musste der Reaktor 2 abgeschaltet werden. Das Atomkraftwerk Cattenom macht seit Jahren durch solche Zwischenfälle auf sich aufmerksam. Dementsprechend wird der Druck auf die französische Regierung immer größer, das Atomkraftwerk endlich endgültig vom Netz zu nehmen.

Seit Jahren macht das Atomkraftwerk Cattenom durch Zwischenfälle aller Art auf sich aufmerksam. Es kommt eigentlich so gut wie niemals vor, dass alle Reaktoren unproblematisch arbeiten und Strom erzeugen können. Auch am heutigen Dienstagmorgen musste der Reaktor 2 abgeschaltet werden. Grund hierfür war eine technische Panne an einem Stromgenerator, die aber keinen Einfluss auf die Umwelt oder das Personal genommen haben soll. Wie es zu diesem technischen Problem gekommen sein kann, ist bis zur Stunde noch nicht ermittelt worden.
Seit Jahren hat das Atomkraftwerk Cattenom mit solchen Schwierigkeiten zu kämpfen. Bis jetzt ging keine wirkliche Gefahr von dem Kernkraftwerk aus. Allerdings steigert natürlich jeder Zwischenfall die potenzielle Gefahr, die von Cattenom droht. Die Bewohner in unmittelbarer Nähe haben längst das Vertrauen in das Atomkraftwerk verloren und verlangen seit Jahren die Abschaltung. Bis jetzt wehrt sich die französische Regierung gegen diese Forderung. Auch die Stresstests, die in Cattenom durchgeführt worden waren, sind nicht gerade überzeugend gewesen. Vor allem mangelndes Krisenmanagement wurde von Experten bemängelt.
Für die Zukunft bleibt weiterhin zu hoffen, dass die Zwischenfälle in Zukunft, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eintreten werden, weiterhin ohne dramatische Folgen bleiben werden.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.