Freizeitangebote

Ausgehen in Trier

Die Stadt Trier verfügt über eine große Kneipenszene. Oftmals mit studentischem Charakter sowie mit durchaus passablen Preisen. Vor allem in der Judengasse sowie am Viehmarkt sind viele Kneipen und verschiedene Bars dicht an dicht aneinander gedrängt. Einmal pro Jahr findet auf dem belebten Viehmarkt das Viehmarkt-Kneipen-Fest statt. Hierzu sollte man unbedingt Trier besuchen. (mehr …)

Eifelpark Gondorf: Betreiber wird Insolvenzantrag stellen

Eifelpark Gondorf: Betreiber wird Insolvenzantrag stellen

Der Betreiber des Eifelpark Gondorfs, Bernd Capellen, hat in dieser Woche angekündigt, dass er noch im Dezember einen Insolvenzantrag stellen möchte. Dies hatte er nach einem gescheiterten Vermittlungsgespräch mit der Stadt Gondorf und dem Eifelkreis bekannt gegeben. Das Aus für den Eifelpark Gondorf steht damit kurz bevor.

Viele Kinder in der Region waren schon einmal in dem Eifelpark Gondorf, der vor allem Familien in den kleinen Ort in der Eifel lockt. Nun steht der Park vor dem Aus. Der Betreiber des Eifelparks Gondorf hat in dieser Woche angekündigt, dass er noch im Dezember 2012 einen Insolvenzantrag stellen werde. Er hatte dies nach einem gescheiterten Vermittlungsgespräch mit der Stadt Gondorf und dem Eifelkreis bekannt gegeben. Anscheinend finden die Ortsgemeinde Gondorf und der Parkbetreiber nicht zusammen. Die Streitigkeit hatte sich zunächst an der Pacht für die Parkfläche vor dem Eifelpark Gondorf entzündet (wir haben berichtet). Eigentlich liegen beide Parteien in diesem Punkt nicht sehr weit auseinander, sodass eine Einigung in den letzten Wochen wieder wahrscheinlicher geworden ist. Zunächst hatte Bernd Capellen einen Vorschlag über die Pacht der Parkplatzfläche gemacht. Diese wurde von der Ortsgemeinde Gondorf aber abgelehnt. Auf Wunsch von Capellen hat die Gemeinde einen eigenen Vorschlag unterbreitet. Diesen Vorschlag hatte die Ortsgemeinde mit Hilfe eines Anwalts ausgearbeitet. Anscheinend ist genau dies bei Bernd Capellen auf wenig Gegenliebe gestoßen, denn der Betreiber des Eifelparks Gondorf hatte daraufhin eine unschöne Mail an die Ortsgemeinde geschickt. In dieser soll er der Gemeinde Gondorf vorgeworfen haben, sich unlauterer juristischer „Tricks“ zu bedienen. Eine Einigung scheint daher in immer weitere Ferne zu rücken.

Ferienhäuser im Eifelpark Gondorf?

Zuletzt hatte Bernd Capellen über neue Ferienhäuser im Eifelpark Gondorf gesprochen. Diese wurden in besagtem Vermittlungsgespräch nicht mehr angesprochen. Grund hierfür soll das schlechte Vertrauensverhältnis von Capellen zur Ortsgemeinde Gondorf sein, denn der Betreiber des Eifelparks glaubt nicht mehr, dass die Gemeinde den Bebauungsplan schnell genug verändern kann, damit diese Ferienhäuser gebaut werden dürfen. Der letzte Parkbetreiber habe nach Angaben von Capellen einmal zehn Jahre auf eine Baugenehmigung gewartet.

Zu den Streitpunkten kommt noch hinzu, dass die Ortsgemeinde die Pacht für das Jahr 2012 in höhe von 22.000 Euro nicht erhalten haben soll.

Alle diese Komponenten rechtfertigen wohl, erhebliche Zweifel an einer Einigung zwischen beiden Parteien zu haben. Von außen kann man bei diesem Verlauf der Geschehnisse nur den Kopf schütteln.

George Lucas verkauft Star Wars Rechte an Disney

George Lucas verkauft Star Wars Rechte an Disney

George Lucas hat seine Star Wars Rechte an Disney in dieser Woche verkauft. Der Medienkonzern hat angekündigt, dass drei weitere Episoden der Star Wars Reihe in Zukunft gedreht werden sollen. George Lucas wird dem Filmteam beratend zur Seite stehen.

George Lucas hat in dieser Woche alle Fans der Filmreihe Star Wars überrascht. Lucas hat seine Firma mit den Rechten an Star Wars an Disney verkauft. Der Medienkonzern gab dies in dieser heute bekannt. Zukünftig plant Disney drei weitere Episoden zu der erfolgreichen Star Wars Reihe zu drehen. George Lucas wird dem zuständigen Filmteam nur noch beratend zur Seite stehen. Wenn 2015 fast 40 Jahre nach dem ersten Film vom «Krieg der Sterne» ein siebter Teil in die Kinos kommt, wird Erfinder George Lucas nicht mehr Regie führen und nur noch Berater sein. Das Sagen hat stattdessen der Unterhaltungsriese Disney. Eingefleischte Fans fürchten nun noch mehr die Kommerzialisierung der Saga um Darth Vader und Luke Skywalker. Bereits die Episoden eins bis drei konnten weite Teile der Star Wars Fans nicht mehr überzeugen. Es gilt als unwahrscheinlich, dass gerade Disney in der Lage sein soll, den Mythos neu aufleben zu lassen.

Neue Geschichte für Star Wars

Die neue Episode sieben wird eine komplett neue Geschichte von Star Wars erzählen. Auch wenn es bereits eine Fortführung über Episode sechs hinaus gibt, wird der neue Kinofilm mit dieser nichts zu tun haben. Quellen berichten, dass George Lucas an dem neuen Drehbuch mitgeschrieben hat. Für die Fans der Star Wars Reihe bestehen also berechtigte Hoffnungen, dass die Filmreihe nicht komplett durch Disney entartet. George Lucas, der 68-Jährige Schöpfer des «Star Wars»-Universums, verkaufte seine Firma Lucasfilm für 4,05 Milliarden Dollar (über 3,1 Milliarden Euro) an den Micky-Maus-Konzern. Lucas hatte keine Lust mehr, «Star Wars» selbst weiterzudrehen. Das lag nicht nur am Alter. Vielmehr habe ihn die negative Reaktion der Fans auf die drei neueren Filme und die Neuauflage der ersten Streifen getroffen, sagte Lucas Anfang des Jahres der «New York Times». Die «Star Wars»-Geschichte sei für ihn abgeschlossen. «Warum sollte ich mehr davon machen, wenn alle mich die ganze Zeit nur anschreien und mit sagen, was für ein schrecklicher Mensch ich bin?» Deshalb gehe er in den Ruhestand – nur einen fünften «Indiana Jones»-Film über den von Harrison Ford gespielten Abenteurer behielt er sich noch als mögliches Projekt vor.

Die Star Wars Fans dürfen gespannt auf das Jahr 2015 warten, auch wenn die Erwartungen möglichst klein gehalten werden sollten.

 

„Allerheiligenmesse“ an Allerheiligen nur im eingeschränkten Betrieb

Die Allerheiligenmesse in Trier, die momentan auf dem Viehmarktplatz stattfindet, darf an Allerheiligen nur 4 Stunden öffnen.

Die Allerheiligenmesse auf dem Trierer Viehmarkt darf am morgigen Feiertag nicht durchgängig geöffnet haben. Dies setzt die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in diesem Jahr erstmals aufgrund eines seit 1970 bestehenden Feiertagsgesetzes durch. Nach diesem Landesgesetz, welches den Schutz der Sonn- und Feiertage regelt, sind an sogenannten stillen Feiertagen alle öffentlichen Veranstaltungen und Darbietungen verboten, die der Unterhaltung dienen und nicht dem Charakter des Feiertages angepasst sind. Zu diesen stillen Feiertagen gehört auch der Feiertag Allerheiligen. Hierzu ist ausdrücklich geregelt, dass dieses Verbot von 13 Uhr bis 20 Uhr gilt. Die Konsequenz für den Betrieb der Allerheiligenmesse Trier ist, dass diese am morgigen Donnerstag nur von 11 Uhr bis 13 Uhr und von 20 – 22 Uhr geöffnet werden darf. Das ärgert vorallem die 20 Schausteller auf dem Viehmarktplatz in Trier. Gerade der Feiertag Allerheiligen, der der Messe ihren Namen gibt, ist einer der wichtigsten Tage für die Betreiber der Fahrgeschäfte. Viele Familien mit Kindern sind an dem freien Tag nachmittags zur Allerheiligenmesse Trier gekommen. Da tröstet es die Schausteller recht wenig, dass sie Ihre Fahrgeschäfte wenigstens morgens und abends für jeweils 2 Stunden öffnen dürfen.

Von Seiten der ADD-Pressesprecherin hieß es auf Anfrage des Trierischen Volksfreund: „Da Volksfeste meist über mehrere Tage stattfinden, können wir keine unangemessene Beeinträchtigung des Schaustellergewerbes feststellen.“

Die Schausteller werden diese Feststellung wohl etwas anders sehen, auch unter dem Gesichtspunkt, dass die Allerheiligenmesse in den vergangenen Jahren immer während des gesamten Feiertages geöffnet sein durfte. Mancher Anwohner dürfte jedoch erfreut sein, am Feiertag wenigstens ein paar Stunden ohne die lauten Klänge des Kirmestrubels genießen zu dürfen.

Die Erotikmesse 2012 im Messepark in Trier

Erotikmesse 2012 in Trier

In wenigen Tagen beginnt in Trier die Erotikmesse 2012. Vom 19. bis zum 21. Oktober 2012 laden internationale Aussteller in den Messepark in Trier ein. Neben zahlreichen Ausstellern, die ihre Waren anbieten, wird es auch in diesem Jahr wieder Live-Aufführungen geben. Der Zutritt zur Erotikmesse 2012 ist erst ab 18 Jahren gestattet.

Vom 19. bis zum 21. Oktober 2012 findet im Messepark in Trier die Erotikmesse 2012 statt. In drei Tagen laden internationale Aussteller zu dieser Veranstaltung ein. Neben zahlreichen Verkäufern, werden auch Live-Auftritte von bekannten Darstellerinnen aus der Erotikbranche präsentiert. Unter anderem werden folgende Produkte auf der Erotikmesse 2012 in Trier angeboten: zarte Dessous, strenges Leder, Videos, CD-Roms, Erotik-Spielzeug, Lifestyle und Mode.

Internationale Topmodels in Trier

Neben den „leblosen“ Produkten“ werden auch zahlreiche internationale Topmodels der Erotikbranche in Trier erwartet. Somit bietet die Veranstaltung, die seit Jahren immer wieder sehr gut besucht ist, die Möglichkeit, wahre Größen aus dieser Szene „hautnah“ kennenzulernen. Jugendliche unter 18 Jahren sollten wissen, dass man volljährig sein muss, um die Erotikmesse in Trier besuchen zu dürfen.

Angebot:
Erotik, Entertainment, Live-Shows, Men-Strip, Dessous, Leder, Videos, CDRom, Lifestyle, Mode
Öffnungszeiten:
1. Tag: 17:00 Uhr bis 01:00 Uhr
2. Tag: 14:00 Uhr bis 01:00 Uhr
3. Tag: 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Eintrittspreise:
Eintritt ab 18 Jahren!
Tageskarte: 20,00 EUR
Partnerkarte: 30,00 EUR
Messeort:
Messepark Trier
In den Moselauen 1
54294 Trier 

 

 

Neue Skateanalge im Schulzentrum in Schweich

Neue Skateanlage in Schweich eingeweiht

In diesen Tagen wurde in Schweich die neue Skateanlage im Schulzentrum eingeweiht. Skater aus der gesamten Region kamen zu der kleinen Einweihungsfeier in Schweich. Fast alle waren im Anschluss an ihre erste Fahrt auf der Anlage begeistert und feierten den neuen „Meeting-Point“ für Skater.

Die neue Skateanlage im Schulzentrum in Schweich wurde in diesen Tagen offiziell eröffnet. Schweich hat insgesamt 100.000 Euro in die neue Anlage investiert. Zur Eröffnung kamen Skater aus der gesamten Großregion nach Schweich, um die neue Anlage in Betrieb zu nehmen. Fast alle, die nach ihren ersten Fahrten befragt wurden, gaben zu Protokoll, dass die Skateanlage gelungen ist. Viele Skater hat es in den letzten Jahren nach Trier auf den Petrisberg gezogen. Nun, so sind sich einige Skater sicher, kann sich die Skateanlage in Schweich zu einem neuen „Meeting-Point“ entwickeln. Der Bürgermeister von Schweich hofft, dass die neue Skateanlage ein Platz der Freundschaft und der Begegnung für zahlreiche Jugendliche wird. Sollten sich diese Hoffnungen erfüllen, sieht er das Geld, dass Schweich in die Skateanlage investiert hat, gut angelegt.

Skater danken Stadt Schweich

Während der offiziellen Eröffnung dankten zahlreiche Skater der Stadt Schweich, die nun endlich Nägel mit Köpfen gemacht habe. Die Eröffnung der Skateanlage scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein. In Zukunft werden wohl zahlreiche Skater den Weg nach Schweich finden, um dort waghalsige „Tricks“ auf ihren Brettern zu machen. Die Stadt Trier sollte sich in Bezug auf Projekt X ein Beispiel an Schweich nehmen und das Thema endlich zum Abschluss bringen.

 

„Come Together“ auf der Dachterasse Nicay in Trier

„Come Together“ auf der Dachterasse Nicay in Trier

Am Freitag, den 12. Oktober 2012, findet auf der Dachterasse Nicay in der Trierer Innenstadt ein „Come Together“ für alle Modeliebhaber statt. Bei kulinarischen Leckerbissen und entspannter Rahmenmusik können Sie ausgewählten und professionellen Models zusehen, die Ihnen die neueste Mode aus dem Hause Nicay vorstellt. Allerdings lebt Mode vor allem von der Möglichkeit, die Exemplare am eigenen Körper zu tragen. Auch diese Möglichkeit wird Ihnen bei dieser Veranstaltung angeboten. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Räumlickeiten eine begrenzte Anzahl an Gästen geben muss. Aus diesem Grund ist eine Voranmeldung bis zum 05. Oktober 2012 Pflicht. Alles weitere zu diesem Thema erfahren Sie entweder unter dem folgenden Link oder auf der Seite unten.

Wir wünschen allen Besuchern auf der Dachterasse Nicay viel Spaß und einen hoffentlich sehr modischen Abend.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter diesem Link!

Kommen Sie zu unserem Event auf die Dachterrasse von NICAY in der Brotstr. 11 in Trier.
Wir (NICAY, KRIEBEL, Glasklar, studio Zenz) zeigen Ihnen am Freitag, den 12.10.2012 um 18:30 Uhr Mode & Accessoires für Sie & Ihn.
Ziehen Sie es an, setzten Sie es auf, legen Sie es um, probieren Sie es aus.
Fühlen Sie… sich einfach nur wohl. Genießen Sie die Zeit bei leckeren Kleinigkeiten, Musik und Crémant.

Anmeldung erforderlich! (Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie weiter unten!)
Wir setzen Sie gerne auf
unsere Gästeliste.

 

Die Models

• Tilly Wollmann
Die Friseurin ROSAROT, Maarstr. 48

• Chris Parham

• Ben Herz, einfach nur Ben

• Sandro Berweiler

• Andreia Gaspers

• Larissa Gaspers

• Cornelia Arens
(Buchungsanfragen bitte an info@zenz.lu)

Die Ausstattung

• Crémant
Vinario, Andreas Fellmann

• Blumen & Dekoration
Blumenfee GmbH, Wohnen mit Blumen Christian Sailler

• Champagner-Becher
Porzellanhaus Schönhofen GmbH,

• Haare & Make up
Kopfsalat friseursalon
Karl-Marx-Str. 30, Trier

• Flying Food
Sabine Müller, Dina Wahba, Monika Möllenhoff

Die Begleitung

• Tobias Schmitt (Gitarre)

• Daniel Kasperek (Gitarre)

Anmeldung

Anmeldung erforderlich
bis zum 5.10.2012 unter
Tel.: +49 651 99 14 73 73
Mail: nicay@nicay.de

Wir setzen Sie gerne auf
unsere Gästeliste.

(Maximal 100 Personen)