Der Bus Trier wird immer teurer!

In Zukunft wird das Fahren mit dem Bus Trier wieder teurer werden. Um satte 4,6 Prozent werden die Preise im Jahre 2012 ansteigen. Damit kostet ein Einzelticket für den Bus Trier 1,90 bzw. 2,50, je nachdem welche Zone man auswählt. Langsam aber sicher wird die Fahrt mit dem Bus Trier viel zu teuer und unrentabel. Die Kommunalpolitik sollte sich Gedanken machen, ob sie auf der einen Seite für Umweltschutz plädieren möchten, während sie auf der anderen Seite mit ansieht, wie das Privatunternehmen der Stadtwerke ständig und ununterbrochen Jahr für Jahr die Preise anhebt. In Großstädten wie Berlin kostet eine Fahrt mit der U-Bahn ungefähr 1 Euro. Im Vergleich dazu zahlt man in Trier bei einer Fahrt mit dem Bus Trier das zweieinhalbfache. Darüber hinaus ist die Zonenverteilung der Stadtwerke nahezu dreist. Wenn man im Stadtteil Feien wohnt und bis zum Viehmarkt fahren möchte, zahlt man satte 2,50 Euro. Hier sollte man überlegen, ob das wirklich nötig ist.
Familien können sich eine Fahrt mit dem Bus Trier im Grunde schon lange nicht mehr leisten. Vielmehr greift man auf sein eigenes Auto zurück, denn unterm Strich fährt man damit günstiger, obwohl Trier nicht gerade für seine billigen Parkkosten bekannt ist. Noch schneller ist man und Frau in Frankreich mit der Bahn unterwegs.
Dort gibt es den TGV, blitzschnell ist man quer durch Frankreich gerauscht.


Die Menschen in Trier dürfen gespannt sein, welche Preise sie in Zukunft für eine Fahrt mit dem Bus Trier bezahlen dürfen. Anscheinend legt man bei der Stadtwerke Trier besonderen Wert auf die Förderung der Automobilbranche. Diesen kommt dies natürlich sehr gelegen.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.